Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • RPG Kingdom Come: Deliverance - Die spielbare Alpha mit Cryengine im Techniktest

    Kingdom Come: Deliverance - Aufmacher Quelle: PC Games Hardware

    Die erste öffentlich spielbare Alpha-Version 0.1 des ambitionierten Non-Fantasy-Rollenspiels Kingdom Come: Deliverance ist da. Entwickler Warhorse Studios möchte diese als "Technical Alpha" zu verstehen geben, also mehr technisches Testszenario als tatsächliches Spiel. Das soll uns hier bei PC Games Hardware nicht weiter stören, daher werfen wir doch auch gleich mal einen Blick auf die Technik.


    Kingdom Come: Deliverance - Aufmacher Kingdom Come: Deliverance - Aufmacher Quelle: PC Games Hardware Das historische Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance vom tschechischen Entwickler Warhorse Studios kann seit dem 22. Oktober erstmals in einer lauffähigen Alpha-Version gespielt werden. Noch ist das Gameplay rudimentär, doch ein paar technische Bausteine arbeiten bereits zusammen und erlauben erste Eindrücke. Kingdom Come nutzt die potente Cryengine, die in diesem Titel einmal zeigen kann, wie realistisch ihre Beleuchtung wirken kann.

    Mit der Cryengine auf dem Weg zum Ruhm?

          

    Die Entwickler nutzen die Cryengine gut aus, beim kurzen Anspielen haben wir bereits tessellierte Oberflächen, Physically Based Shading, Soft Cascading Shadows, Parallax Occlusion Maps, HDR Adaptation und ein Bokeh-Depth-Of-Field erspähen können. Der ganz große Star ist aber die fantastische Beleuchtung, die Warhorse Studios wirklich sehr realitätsnah gelungen ist. Und das rund um die Uhr, vom Morgen des virtuellen Tages bis in die tiefste Nacht, an deren glaubhaftem Sternenhimmel bekannte Konstellationen strahlen. Wenn doch nur nicht das Color-Banding so störend auffallen würde. Nun ja, es ist eben noch eine Alpha-Version mit den zu erwartenden Macken. Doch blenden wir die einmal großzügig aus, imponiert das Gesamtbild doch durchaus: Die Globale, volumetrische Beleuchtung ist in praktisch jeder Situation sehr glaubwürdig.

    Das kleine Tal, in dessen Mitte das mittelalterliche Dörfchen steht, wird sanft von dem goldenen Schimmers eines Sommertages überzogen. Die Sonnenstrahlen gleiten durch die dunkelgrünen Ären auf den Feldern und über die blumenbewachsenen Wegesränder, dringt dort durch deren Blätter und lässt diese strahlen. Dann gleiten die Strahlen hinab in das Schattige Tal, durch das sich ein kleines Bächlein schlängelt. Auf dessen Oberfläche spiegelt es sich wieder. Genau wie von Helm und Beinschienen des Bogenschützen, der zu seinem Schießstand am Waldesrand schlendert. Ihm voraus, glänzen die Sonnenstrahlen auf den Pützen des Marktplatzes, der umringt ist von Lehmhütten der Bauern und Handwerker. Ein paar Weidenzäune zäumen das Vieh ein, die Hühner stolzieren frei umher. Im Inneren der Hütten ist es dunkel, die Bewohner sehen das Sommerlicht nur durch schmale Fensterschlitze. Dort fällt es freudig hell herein oder streckt geisterhafte Finger durch die kleinen Öffnungen unterhalb der reetgedeckten Dächer. Wieder im Freien, folgt das Licht dem Bach ins Tal hinunter und fällt dann strahlend in den Wald hinein. Farne wiegen sich hier im Wind, zwischen Tannenzapfen und Buchenstämmen sprießen rot die Fliegenpilze. Als es schließlich Abend ist, strahlt das rote Abendlicht der vergehenden Sonne mit dem lodernden Feuer der Schmiede um die Wette. Ein letztes Mal glänzt der Amboss im Tageslicht, dann fällt die Nacht herein. Ein paar Bauern laufen mit Laternen zu ihren Häusern oder treffen sich zum Abendmahl im Licht der Fackeln. Darüber funkelt der Große Wagen, der Mond strahlt bleich vom düsteren Nachthimmel, an dem leider das Color-Banding stört. Womit wir einen Kreis gezogen hätten.

    04:37
    Kingdom Come: Deliverance Alpha - Wie gut ist die Cryengine?

    Die Beleuchtung wirkt wirklich lebendig, unterstützt wird sie dabei von einer fein aufgelösten Umgebungsverdeckung und den gelungenen Echtzeitschatten, die hübsch detailliert und weich auf sämtliche Objekte fallen. Dem glaubhaften Gesamtbild hilft auch ungemein, dass die Figur des Spielers ebenfalls einen Schatten wirft. Wir können an dem virtuellen ich auch heruntersehen und entdecken dabei auch tatsächlich einen Körper, der einen Schatten werfen kann. Viele solcher kleinen Details ergibt das ausgezeichnete Gesamtbild, dass Kingdom Come: Deliverance bereits so früh in der Entwicklung hinterlässt. Dazu gehören auch die geschickt ausgewählten, sehr glaubhaften Texturen, die teils mit Parallax-Maps und Tessellation einen guten plastischen Eindruck machen können. Andere wirken dagegen noch etwas flach, außerdem sind einige für unseren Geschmack doch arg niedrig aufgelöst. Aber, wir rufen uns in Erinnerung, es ist ja auch noch eine frühe Alpha-Version. Das sieht man auch den Figuren an, die oft noch hölzern animiert durch die Gegend staken. Besonders auffällig ist das natürlich in den Nahaufnahmen der noch sehr unfertigen und unvertonten Gespräche, die man mit einigen Dorfbewohnern und dem erwähnten Bogenschützen führen kann. Letzterer gibt uns die einzige kleine Miniquest, die bereits spielbar ist und uns mit dem Langbogen gegen den Schützen antreten lässt. Ansonsten gibt es in der Alpha-Version nicht viel zu tun und das gesamte Gebiet haben wir im oberen Abschnitt schon bildlich beschrieben.

    Erste Benchmarks hinterlassen einen guten Eindruck

          

    Die Performance der ersten technischen Alpha-Version ist durchaus ordentlich, großartige Optimierungen kann man in diesem Status eigentlich nicht erwarten. Trotzdem läuft das Spiel mit dem meisten aktuellen Grafikkarten in den höchsten Einstellungen durchaus annehmbar. Leider schafft keine GPU flüssige Bildraten in Ultra-HD, denn die höhere Auflösung ist ein Segen in Kingdom Come: Deliverance. Die Vegetation flimmert deutlich weniger und die Beleuchtung wirkt mit dem erhöhten Detailgrad nochmals glaubwürdiger, Texturen schärfer. Zu beachten gilt natürlich auch, dass das Gebiet der Alpha sehr klein ist und keinen Bezug zu der Größe der fertigen Karten haben muss. Wer einmal Lichdom: Battlemage gespielt hat, weiß, dass die Karten der Cryengine auch ziemlich groß ausfallen können.
    Kingdom Come: Deliverance - Benchmarks Kingdom Come: Deliverance - Benchmarks Quelle: PC Games Hardware All das in Betracht gezogen, sehen die ersten Benchmarks gut aus. Es fallen keine größeren Ungewöhnlichkeiten auf, die relativ großen Abstände von durchschnittlichen und minimalen Fps gehen auf die Art unseres Benchmarks zurück: Da die Karte so klein ist, sind wir für unsere Messungen quer durch das Tal gelaufen, mitten durch das kleine Dorf hindurch. Dort fallen die Frameraten etwas ab, auf dem freien Feld klettern sie wieder empor. Die Galax GTX 980 taktet hier mit 1.366 MHz und setzt sich erwartungsgemäß recht weit vorne ab. Die Speicherbelegung liegt dabei bei rund 1,8 GiByte, niedrig genug, dass auch auf 2-GiByte-Karten kein Speicherruckeln entsteht. Erst in Ultra-HD benötigt die Technical Alpha knapp 3 GiByte. Wie schon erwähnt, schafft hier keine GPU flüssige Bildraten, die GTX 980 rackert sich zu rund 26 Fps ab, die R9 290X bleibt knapp dahinter. Für ein paar Screenshots ist das erträglich, wie Sie anhand der von 4K heruntergerechneten Bilder in unserer Galerie bezeugen dürfen.

    54:31
    Kingdom Come - Deliverance: Let's Play zum Mittelalter-Rollenspiel mit Bombengrafik

    Kingdom Come: Deliverance Technical Alpha - Fazit zur frühen Version

          

    Das bewegte Material in den Videos und die Bilder in unserer Galerie sollten Sie unserem positiven Eindruck nahe bringen können. Warhorse Studios hat es definitiv (wieder) geschafft, unsere Aufmerksamkeit auf ihr historisches Rollenspiel zu lenken. Die Optik ist bereits in dieser frühen Version sehr augenfällig, die realistische Beleuchtung kann begeistern. Ganz unbeachtet lassen sollte man auch nicht den Sound, die Klänge im Spiel - ob Vogelgezwitscher, Schritte oder das Singen der Bogensehne - alles klingt sehr authentisch; die gelungene Musik tut ihr Übriges. Die Technical Alpha von Kingdom Comes: Deliverance macht uns neugierig, was jenseits der noch undurchdringlichen Wälder und unsichtbaren Grenzen liegt. Alle zwei bis drei Monate soll es größere Updates geben.

  • Kingdom Come: Deliverance
    Kingdom Come: Deliverance
    Developer
    Warhorse Studios
    Release
    2017

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    Es gibt 38 Kommentare zum Artikel
    Von akuji13
    Das wird man sicher, aber das hier ist ja nicht mal ein early access.
    Von RavionHD
    Schade, ich frage mich sowieso wieso man das Spiel nicht bei Steam released, würde eine Menge Kunden anlocke, ich…
    Von akuji13
    Als Unterstützer der Kickstarter-Kampagne freue ich mich natürlich das das Zwischenergebnis schon sehr ordentlich…
    Von Rollora
    []Ich (turbosnake) habe verstanden was du (rollora) mit deiner Aussage gemeint hast auch du hast es nicht kapiert..…
    Von Shub Niggurath
    Das ist auch gut so!Endlich mal kein Fantasy-Gedöns.Wenn du unbedingt ein Fantasy-RPG spielen willst, kein Problem,…
      • Von akuji13 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Bobi
        Schade, ich frage mich sowieso wieso man das Spiel nicht bei Steam released, würde eine Menge Kunden anlocke, ich zahle z.Bsp. nur mit Paysafecard.
        Das wird man sicher, aber das hier ist ja nicht mal ein early access.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Shub Niggurath
        Das ist auch gut so!
        Endlich mal kein Fantasy-Gedöns.
        Wenn du unbedingt ein Fantasy-RPG spielen willst, kein Problem, gibt ja nur zig Millionen davon.
        Jetzt zähle mal bitte hingegen auf wieviele realitätsnahe RPGs/Mittelalterspiele es gibt?

        Dann informiere dich doch mal bitte vorher, bevor du sowas behauptest.

        Dan Vavra ist verantwortlich für die Geschichten von Mafia & Mafia II.

        Hauptaugenmerk auch hier auf der Geschichte.
        Den Sandkasten gibt's halt noch dazu.

        Warum?
        Willst'n Kuchen?

        PayPal & Kreditkarte.

        Projects - Kingdom Come: Deliverance Pledge

        Schade, ich frage mich sowieso wieso man das Spiel nicht bei Steam released, würde eine Menge Kunden anlocke, ich zahle z.Bsp. nur mit Paysafecard.
      • Von akuji13 Software-Overclocker(in)
        Als Unterstützer der Kickstarter-Kampagne freue ich mich natürlich das das Zwischenergebnis schon sehr ordentlich ausfällt.

        Bei der performance sollte allerdings nicht vergessen werden das die Karte noch sehr klein ist und es wenig KI gibt.
        Wenn die erstmal drin ist kann das Ergebnis u. U. deutlich anders ausfallen, als negativ Beispiel sei ArmA genannt.

        Hoffen tue ich allerdings auf positiv Beispiele wie Skyrim.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von turbosnake
        Weil GTA 5 auch eine technische Alpha ist. Das ist so als ob man eine unreife Birne mit einem reifen Apfel vergleicht.
        Und man kann in GTA V weniger machen als GTA SA.
        []Ich (turbosnake) habe verstanden was du (rollora) mit deiner Aussage gemeint hast
        Zitat von Shurchil
        Das dachte ich mir auch gerade! Was für eine Nonsense Aussage.
        auch du hast es nicht kapiert...

        omg....
        wenn ihr 2 intelligenzbestien schon mich zitiert, überlegt euch wenigstens vorher welchen Zusammenhang meine Aussage hatte...

        Zitat von AsRomaBrividi
        Läuft für ne Alpha überraschend gut. Warhorse hats einfach drauf !
        müssen sie halt erst zeigen, nach 5 Jahren Entwicklung ist das jetzt noch nicht so atemberaubend
      • Von Shub Niggurath Freizeitschrauber(in)
        Zitat von PiEpS
        Leider Gottes gibt es hier keine Fantasie-Kreaturen, riesige Monster zB. Drachen mit der CryEngine dargestellt, ...
        Das ist auch gut so!
        Endlich mal kein Fantasy-Gedöns.
        Wenn du unbedingt ein Fantasy-RPG spielen willst, kein Problem, gibt ja nur zig Millionen davon.
        Jetzt zähle mal bitte hingegen auf wieviele realitätsnahe RPGs/Mittelalterspiele es gibt?

        Zitat von Shurchil
        Nun müsste mir nur noch dieses "Tu was du willst, nen roten Faden kriegst du nicht"-Gameplay von solchen Sandbox'lern gefallen.
        Dann informiere dich doch mal bitte vorher, bevor du sowas behauptest.

        Dan Vavra ist verantwortlich für die Geschichten von Mafia & Mafia II.

        Hauptaugenmerk auch hier auf der Geschichte.
        Den Sandkasten gibt's halt noch dazu.

        Zitat von drebbin
        Und darum bitte ich euch zum baken
        Warum?
        Willst'n Kuchen?

        Zitat von Bobi
        Was sind die Zahlungsmöglichkeiten?
        PayPal & Kreditkarte.

        http://kingdomcomerpg.com...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1140311
Kingdom Come: Deliverance
RPG Kingdom Come: Deliverance - Die spielbare Alpha mit Cryengine im Techniktest
Die erste öffentlich spielbare Alpha-Version 0.1 des ambitionierten Non-Fantasy-Rollenspiels Kingdom Come: Deliverance ist da. Entwickler Warhorse Studios möchte diese als "Technical Alpha" zu verstehen geben, also mehr technisches Testszenario als tatsächliches Spiel. Das soll uns hier bei PC Games Hardware nicht weiter stören, daher werfen wir doch auch gleich mal einen Blick auf die Technik.
http://www.pcgameshardware.de/Kingdom-Come-Deliverance-Spiel-16151/Specials/Technik-Test-1140311/
25.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/Kingdom_Come_Deliverance_Alpha0.1_PCGH_38-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials