Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von HenneHuhn Software-Overclocker(in)
        Zitat von ExtremTerror
        da fehlen noch filme und musik die dazu leisten und zu guter letzt, der hauptgrund, die Gesellschaft, die einen total verkorsen lässt!
        Richtig. Aber das bestreitet der Deutsche Psychologenverband ja auch nicht. Im Gegenteil: Videospiele werden da ja bewusst in Kombination mit anderen Medien und weiteren Faktoren genannt. Vor allem aber ist das ja ein Gegenstatement zu den PR-Aussagen der Spieleindustrie. Also eher ein: "Naja, ganz so einfach ist das nun auch nicht, liebe Leute die ihr mit dem Verkauf von z.T. blutrünstigen Spielen jede Menge Asche macht!", statt "Videospiele machen Kinder zu Amokläufern!".

        Leuten die etwas in Richtung des Letzteren sagen, denen darf man meiner Meinung nach gerne ins Gesicht pupsen. Einen sachlichen, differenzierten Umgang mit der Frage finde ich wiederum richtig und wichtig. Und ja, ich persönlich glaube auch, dass Spiele und Filme Menschen (insbesondere junge) abstumpfen lassen können. Aber das macht noch lange keine Amokläufer aus ihnen.
      • Von pizzazz Freizeitschrauber(in)
        Zitat von MussSpachteln
        Wie genau meinst du das jetzt? Was für grundlegende Funktionsweisen?
        im wesentlichen neuronen und hormone - die menge und wechselwirkungen machts eben komplex, nicht die funktionsweise.

        um missverständnisse zu vermeiden: exakt meint in dem zusammenhang nicht ohne ausnahme oder gar komplett erforscht, sondern nur, dass gesetze mit vorhersagekraft mit den entsprechenden erklärungsmodellen und nachweisen abgeleitet wurden, die im einklang mit vorhandenem wissen (gleichen anspruchs) stehen.

        bei dem krähenbeispiel nimmt eine weisse krähe der gentechnik sicher nicht ihren anspruch auf exaktheit, denn die kann ja das zustandekommen der farbe des gefieders mittels ihren gesetzen erklären und aus der dna-information vorhersagen - sowohl bei schwarzen wie bei weissen krähen, solange die farbe nicht durch was ganz anderes (z.B. bleichmittel) zustandegekommen ist.

        in der psychologie ist weder vorharsagekraft noch rückführbarkeit auf bereits bewiesenes nennenswert vorhanden. erklärungsmodelle stehen daher nur für sich selbst, haben demnach meist nur den stellenwert von meinungen. das kann sich theoretisch aber noch ändern, was nicht heissen soll, dass eine 100% vorhersagbarkeit zu erreichen/fordern wäre.
      • Von MussSpachteln Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von pizzazz
        immerhin kann die psychologie zumindest theoretisch den sprung zur exakten wissenschaft schaffen, denn schliesslich sind die grundlegenden funktionsweisen bekannt, es handelt sich in erster linie um ein problem der komplexität.
        Wie genau meinst du das jetzt? Was für grundlegende Funktionsweisen?

        Da muss halt nur ein Ausreißer in deiner Stichprobe sein (wobei man die begründet auch exkludieren darf), und schon hat er deine exakte Wissenschaft widerlegt. Du kannst natürlich grundsätzlich Hypothesen über Menschen aufstellen, aber Ausnahmen gibt es immer. Wenn du zB sagst: Alle Krähen sind schwarz. Und du findest nur eine weiße, ist deine exakte Wissenschaft dahin.

        Ich stimme dir zu: 1.) Es ist ein Problem der Komplexität - wie können wir soviele verschiedene Eigenschaften von Menschen messen (Persönlichkeit, Einstellungen, Temperament, vorherige Erfahrungen, Gruppeneffekte, kultureller Einfluss usw)? Aber es ist eben auch noch mehr: 2.) Wie können wir menschliche Eigenschaften überhaupt messbar machen und in Variablen festhalten? Wie wird das, was wir künstlich versuchen zu messen, operationalisiert? Und wie gut haben wir die menschliche Eigenschaft damit abgebildet (Validität) und wie genau misst es (Reliabilität) das, was wir messen wollten? Und 3.): Das o.g. Krähenbeispiel. Du wirst in der Psychologie nie etwas in Reinform beweisen können - glaube ich zumindest.
      • Von flotus1
        Ja Gott sei dank gibt es solche kontroversen Themen mit konträren, noch nicht beweisbaren Hypothesen in der Physik nicht
      • Von pizzazz Freizeitschrauber(in)
        Zitat von interessierterUser
        Was, abgesehen von der Geisteswissenschaft Mathematik, die keinerlei Bezug zur realen Materie hat, bleibt an "exakter" Wissenschaft dann noch über?
        Zitat von azzih
        Was ist in deinen Augen denn eine "exakte Wissenschaft" und wie kann man Psychologie ernsthaft den wissenschaftlichen Anspruch absprechen?
        ich will jetzt nicht auf der definition "exakte Wissenschaft" rumreiten, kann sich ja jeder interessierte mal einlesen.
        in der psychologie stehen beliebige hyothesen und theorien nebeneinander, die sich auch beliebig wiedersprechen dürfen, ohne dass da aufgeräumt und weggeschmissen werden könnte, weil, nehmen wir mal mathematik oder physik als gegenbeispiel, noch keine beweisbarkeit und vor allem keine vorhersagbarkeit umsetzbar ist. solange das so bleibt, sind alle aussagen nur meinungen a la "wir sind mehrheitlich der ansicht", nicht mehr. aber nur weil mehrere eine meinung vertreten, wirds dadurch weder beweisbar noch wahr.

        immerhin kann die psychologie zumindest theoretisch den sprung zur exakten wissenschaft schaffen, denn schliesslich sind die grundlegenden funktionsweisen bekannt, es handelt sich in erster linie um ein problem der komplexität.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205312
Killerspiele
Psychologen-Verband: Killerspiele leisten Beitrag zu extremen Gewalttaten
In einer aktuellen Pressemitteilung anlässlich der Gamescom warnt der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen vor einem negativen Einfluss von gewalthaltigen Computerspielen. Die Branche würde positive Einflüsse auf Geschicklichkeit und Konzentration stets betonen, negative Einflüsse auf Gewaltbereitschaft aber leugnen.
http://www.pcgameshardware.de/Killerspiele-Thema-158840/News/Psychologen-Verband-Beitrag-1205312/
20.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/05/Doom_PS-_Ersteindruck-11--pc-games_b2teaser_169.png
news