Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dolomedes Software-Overclocker(in)
        Was aber wenn "nicht" Kickstarter offizielle vom Publisher Finanzierter Spiele total verbuggt sind oder ein Studio bankrott geht und das releaste Spiel in furchtbarem zustand ist,...

        ACH SAG WAS WÄHRE WENN;....


        Tjo Schreibt doch mal was Positives über Kickstarter , wir Brauchen "neue" funktionierende Konzepte.
        Ich hab auch ein Paar Kickstartet Projekte u.a. auch
        "Giana Sisters - Twistet Dreams" Was soll ich sagen 2 Spiel Kopien + Soundtrack+Ingame Goodie(der Preis 20)[macht 10 für jede Kopie und liegt damit auch unter dem rabatt Steam Preis)

        Spiel ? LÄUFT soweit keine Abstürze
        1 A Steuerung und so weiter.

        Tolles Produkt für jeden Platform hüpf hüpf Liebhaber.

        Nein mein Vertrauen wurde nicht entäuscht.



        Warum macht ihr 10 Artikel die Woche über Battlefield 3 aber nur 1 mal im Monat einen Über Planetside 2 XD

        Fragen über Fragen.

        Berechtigte Kritik ? Ich denke schon aber ich bin kein Redaktuer ich beobachte nur daher erscheint mir manches halt anders.
        Mir fällt halt nur auf das manche Sachen hier mehr gehypet werden als , andere.
        Man könnte grad meinen ihr wärt ein Finanzmonster XD
      • Von PCGH_Thilo Graue Eminenz
        Zitat von bofferbrauer
        Ein Spiel sollte eben nicht halbfertig und voll verbuggt releast werden, sondern erst, when it's done ist
        Da sage ich: WORD!

        Was da im Jahre 2012 teilweise veröffentlicht wurde, auch von Großen, da kann man sich nur schämen.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von PF81
        Wie schaut das überhaupt aus? 500.000$ sind angesetzt, ich steuer 50$ dazu. Laufzeit endet und das Projekt erreicht nur 450.000. In dem Falle zahl ich ja nichts. Projekt endet mit 550.000$, nun stellen die Entwickler nach ner Zeit fest dass es nichts mehr wird. Was ist mit meinen 50$. Futsch? Gibts die wieder? Ist meine Einlage gesichert?
        Das Geld ist erstmal weg, keine Frage.

        Allerdings: Wer sich auf Crowdfounding einlässt, muss sich bewusst sein, von der Community quasi "bewacht" zu werden. Die kleinen Studios sind auf solche Plattformen angewiesen, um an die nötigen Gelder zu kommen, zumal die meisten von ihnen die großen Publisher meiden wie die Pest. Somit wäre der Unmut der Pledger deren direkter Untergang - und will dadurch tunlichst vermiedem werden. Ein Shitstorm ist das letzte, was die brauchen können, also wird alles versucht, um eine Lösung im Sinne der Pledger zu finden.

        Haunts zeigt ja, wie solch eine Lösung aussehen kann. Ich bin mal gespannt, wie das fertige Produkt nun aussehen wird, ob nun noch was verändert oder weggelassen wird, oder eventuell sogar was hinzukommt (die gestrichene Single-Player Kampagne etwa) - und wann es denn nun überhaupt fertig sein wird.

        An die Deadlines glauben btw die wenigsten erfahrenere Kickstarter. Meist wird das angegebene Datum als allerfrühestens interpretiert, nicht dass es dann rauskommen soll. Und auch AAA Titel halten ja selten ihren ersten Termin ein, es sei denn der wird nur kurz vor dem Release veröffentlicht. Ein Spiel sollte eben nicht halbfertig und voll verbuggt releast werden, sondern erst, when it's done ist
      • Von 7upMan PC-Selbstbauer(in)
        Allerdings muss man auch sagen, dass gerade im Fall von Haunts alles schief gegangen ist, was schief gehen konnte. Update 26 illustriert das ganz gut:

        "We met our goal back in the beginning of July, raising $28,000, of which we got to keep about $25K after Kickstarter and Amazon Payments fees. With the addition of Josh in August, our burn rate went to about $1900 per week for salaries for Jonathan, Austin, and Josh. Eleven weeks of that cost a little over $20,000, plus another $1200 or so for printing and shipping t-shirts."

        Ich muss schon fragen: Sieht man dem Spiel wirklich an, dass schon vor der KS-Kampagne 45.000 Dollar darin investiert wurden? Und dass nach erfolgreicher Finanzierung drei gut bezahlte Entwickler (plus der Chef des Studios) an dem Spiel gearbeitet haben? Ich meine, man sollte die Grafik sicher nicht absolut in den Vordergrund stellen, aber die ganze Präsentation des Spiels ist doch etwas... dürftig.
      • Von Lexx BIOS-Overclocker(in)
        Irgendwie beschleicht es mich seit einigen Wochen, dieses "Kickstarter-Konzept"
        wird bald kippen, die Verhältnismäßigkeit der Projekte.

        Der Gedanke eines alternativen Finanzierungsweges wäre ja ziemlich "rein",
        aber offensichtlich versuchen immer mehr "Projekte", die es sonst nie weiter
        als zur "Konzeption" gebracht hätten, sich dort durchzupressen. Ein bissl
        kippt das immer mehr in Richtung "Bauernfängerei" und "Engelwässerchen".

        Und somit wird die an sich gute Idee immer mehr verwässert, getrübt,
        missbraucht, verschmutzt.

        Und wenn dann mal die Massen beginnen, ihre Vorfinanzierungsbeiträge
        zu verlieren, das wars dann mal: Kick Kickstarter (na, ned Schluckauf).

        Mich wundert ja auch, daß sich dort noch keine "organistierte Kriminalität"
        eingeschlichen hat. (Oder überseh ich bereits was?)

        Frei nach John Nash nennt man das: Trittbrettfahrertum. Und wenns zu
        viele sind, dann löst sich die "Solidarität" der Beteiligten in einem
        geschlossenen System auf..
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1031740
Kickstarter
Kickstarter-Konzept gefährdet? Probleme bei der Entwicklung von Haunts, Entwarnung bei Legends of Eisenwald
Am 6. Juli wurde die Finanzierung von Haunts: The Manse Macabre über Kickstarter erfolgreich beendet, auch wenn die finale Summe nur knapp über dem Minimalziel lag. Im Nachgang ergaben sich einige Probleme, zwischenzeitlich sah es so aus, als ob das Spiel nicht zu Ende entwickelt wird. Nun soll das Spiel Open Source gehen. Gute Nachrichten gibt es aber von Legends of Eisenwald. Ein Stimmungsbericht.
http://www.pcgameshardware.de/Kickstarter-Event-239378/News/Kickstarter-Probleme-bei-Haunts-1031740/
24.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/Haunt_The_Manse_Macabre_Screen_01.JPG
news