Ivy Bridge-E: Engineering Sample eines Core i7-4930K abgelichtet

Ivy Bridge EP

Ivy Bridge-E: Engineering Sample eines Core i7-4930K abgelichtet

Mark Mantel Google+
|
14.08.2013 10:48 Uhr
|
Neu
|
Auf der chinesischen Seite Chinadiy wurden Bilder eines Engineering Samples veröffentlicht, welches einen Core i7-4930K darstellen soll. Dieser Umstand unterstützt Gerüchte, nach denen die auf Ivy Bridge-E basierenden Prozessoren im September erscheinen sollen.

Ivy Bridge-E: Engineering Sample eines Core i7-4930K bei Chinadiy abgelichtet (1) Ivy Bridge-E: Engineering Sample eines Core i7-4930K bei Chinadiy abgelichtet (1) [Quelle: Chinadiy ] Obwohl keine genauen Angaben zum Modell auf dem Prozessor vorhanden sind, kann man davon ausgehen, dass dies wirklich ein Core i7-4930K ist. Letzterer ist in Intels Produktportfolio der Extreme-CPUs der einzige Ableger mit einem Kerntakt von 3,4 GHz. Jegliche Angaben, die auf den Urheber des Engineering Samples zurückzuführen sind, wurden unkenntlich gemacht, um diesen zu schützen. Insgesamt stellen die Bilder das zweite bekannte Engineering Sample dar und das Erste des Core i7-4930K, nachdem die Kollegen von Tomshardware bereits das Top-Modell in Form des Core i7-4960X in einem Vorabtest unter die Lupe nehmen konnten.

Das Auftauchen eines weiteren Engineering Samples deutet weiterhin auf einen bevorstehenden Release von Ivy Bridge-E hin, der laut Gerüchten im September stattfinden soll. Genauer genommen soll die Auslieferung, laut Hermitage Akihabara, ab dem vierten Tag des kommenden Monats beginnen und sich je nach Region um bis zu sieben Tage verzögern. Preislich soll angeblich ein nahtloser Übergang gegenüber den aktuellen Haswell-Prozessoren geplant sein, indem das kleinste Modell i7-4820K für 310 US-Dollar starten soll. Mit 555 und 990 US-Dollar für den Core i7-4930K respektive i7-4960X sollen die Preise minimal niedriger ausfallen als für die Sandy-Bridge-E-Pendanten zur Veröffentlichung.

ModellKerneThreadsBasistakt (Ghz)Turbotakt (GHz)L3-CacheSpeicherTDP 
Core i7-4960X6123.6 GHz4.0 GHz15 MiBDDR3-1866130 Watt 
Core i7-4930K6123.4 GHz3.9 GHz12 MiBDDR3-1866130 Watt 
Core i7-4820K483.7 GHz3.9 GHz10 MiBDDR3-1866130 Watt 

Quelle: Chinadiy

 
Volt-Modder(in)
14.08.2013 19:33 Uhr
Zitat: (Original von quantenslipstream;5556360)
Und mit welcher Begründung erwartest du mit Skylake wieder mehr Leistung?

es wird auch schon mit Broadwell mehr Leistung geben, zum anderen Tick-Tock, also ein kleiner Leistungsschub wird sowieso kommen, aber er wird diesmal größer sein als Sandy-Ivy-Haswell. Auch mehr Cores sind möglich usw.
PC-Selbstbauer(in)
14.08.2013 15:00 Uhr
Ich frage mich nur, warum man Ivy-E als Flagschiff bezeichnet, obwohl er auf einer "alten" Architektur basiert.
Zumindest im Moment bin ich mit einem 300 Euro Haswell ebenbürtig, moderner und günstiger.
In der Hoffnung, dass die kommenden Konsolen die Entwicklung von mehrkern-optimierter Software vorantreiben und dann 6 oder 8 Kerne davon ziehen, warte ich lieber noch bevor ich mir so eine CPU zulege.


@PCGH mich würde mal interessieren, ob ihr bei euren CPU Tests auch mal den Stromverbrauch messen könnt, wenn die IGPU bei Haswell/Ivy abgeschaltet ist. Gibt es da deutliche Unterschiede im Verbrauch, Wärmeentwicklung etc.
Ich frage mich z. B. ob die zwei Kerne mehr eines Ivy-E gegenüber einem Haswell einfach nur ca. 50W mehr verbrauchen oder man das gar nicht vergleichen kann.
BIOS-Overclocker(in)
14.08.2013 14:05 Uhr
Zitat: (Original von matty2580;5556261)


@Dan Kirpan: 600W könnte eng werden, lieber etwas mehr.


Ich bin mir extrem sicher das ein 500 Watt locker für Haswell + SGPU ausreichen wird =
Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
14.08.2013 14:04 Uhr
Zitat: (Original von Rollora;5556293)
und AVX2 oder gar schon 3.1, usw usf.
Haswell E wird interessant, noch interessanter für mich ist Skylake/Mont...ich erwarte einen kleinen IPC Boost, mehr Cores im Mainstream Desktop.


Und mit welcher Begründung erwartest du mit Skylake wieder mehr Leistung?
Software-Overclocker(in)
14.08.2013 14:02 Uhr
Mir wäre es auch lieber wenn Haswell-E schon draussen wäre, aber was will man(n) machne

Aufrüsten soll man ja wenn man es braucht, und selbst die aktuellen 6 Kerner dürften erstmal genug power liefern.

Ob Skylake wirklich einen grossen IPC Boost bringt, da bin ich aktuell sehr skeptisch, gleiches gilt für ein erscheinen von 6 Kernen im Mainstream Sektor, dann eher noch im High-end Notebook Sektor.

Verwandte Artikel

466°
 - 
Intel bringt die Haswell-Technik nun auch in seine High-End-Plattform mit dem Sockel 2011 - und der wird im selben Atemzug generalüberholt um nicht nur die neue Stromversorgung, sondern auch den für Haswell-Extreme nötigen DDR4-Speicher zu unterstützen. Wir machen den Test, was Core i7-5960X und i7-5820K in Spielen sowie Anwendungen leisten. mehr... [283 Kommentare]
440°
 - 
Mit der heutigen offiziellen Vorstellung von Intels aktueller Sockel-2011-Plattform auf Basis des Haswell-E betritt auch ein - nein zwei neue Sockel die Bühne. Zum einen ist dies der Sockel-2011-v3, der, von Intel entwickelt und für die Boardpartner freigegeben, die neuen Prozessoren unterstützt. Zum anderen ist das ein erweiterter Sockel 2011, welcher auf den aktuellen Haswell-E-Boards von Asus zum Einsatz kommt - doch wie sieht es mit der gesetzlichen Händler-Gewährleistung und der freiwilligen Herstellergarantie seitens Intel aus? Ein Statement von Asus klärt auf. mehr... [17 Kommentare]
206°
 - 
Mit dem Sockel-2011-v3 für Intels neue Haswell-E-Prozessoren hat der Mainboard-Hersteller Asus für ein Novum gesorgt. Asus modifizierte den Sockel-2011-v3 derart, dass ungenutzte Kontaktflächen nun doch Verwendung finden. In erster Linie soll diese Maßnahme die Spannungsversorgung verbessern. Die aus technischer Sicht elegante Lösung wirft jedoch rechtliche Fragen auf. Erste Nachfragen bei beiden Herstellern ergaben aufkommende Uneinigkeiten. Speziell dem Käufer könnten im Falle eines Defekts der CPU größere Schwierigkeiten erwarten. Wir versuchen nachfolgend eine Einordnung dieses Sachverhalts vorzunehmen und die Auswirkungen für Garantie und Gewährleistung zu klären. mehr... [26 Kommentare]