Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Hier ein weiterer Denkfehler: 512MB RAM genehmigt sich Minimum das Betriebssystem. (XP)
        Von 7 habe ich (noch) keinen Wert. Hinzu kommen, je nach Anwender noch etliche Dienste und Programme.

        Zumal Win wesentlich umfangreicher Einsetzbar ist als die Konsole. (Browser, Netzwerk, Drucken, Server, Office, Musik....)

        Wenn man Win allein auf die Spielfähigkeit zusammen-dampfen würde, wäre der Speicherhunger des PC wohl wesentlich kleiner.
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Jan565
        Um deinen geposteten Artikel mal etwas aus ein ander zu nehmen. Die CPU Leistung der Xbox als auch der PS3 sind genug. Eine Xbox hat eine Theoretische Rechenleistung von 100GFlops und die PS3 von 200GFlops, dass sind werte, die erreicht man nicht einmal mit einem 3960X. Also es ist mehr oder weniger nur die Faulheit der Programmierer sich damit mal aus ein ander zu setzten, wie GR-Thunderstorm es schon sagte.
        Superwip tut mir ja schon fast Leid. Hardware Noobs immer und immer wieder erklären zu müssen, dass Flops bei Prozessoren praktisch sowenig Aussagekraft haben, wie Megapixel bei Kameras, muss echt ermüdend sein.

        Aber selbst wenn man null Ahnung von CPUs hat:
        Nach deiner Einschätzung können Intels (ein Multi-Milliarden Dollar schweres Unternehmen!) aktuelle High End Prozessoren im Jahr 2012 kaum mit Konsolen-CPUs aus dem Jahr 2005 mithalten. Liegt es somit nicht nahe, dass da wohl offensichtlich ein Denkfehler bei dir vorliegt?!
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Du kannst aber nicht erwarten, dass mit noch mehr VRAM auch die FPS noch viel weiter steigen werden. Ab einem bestimmten Punkt wird der Grafikchip zum Flaschenhals und nicht mehr der VRAM. Balancing heißt hier das Zauberwort.

        Ja, irgendwann ist mehr RAM je nach Anwendung nutzlos, wenn man das restliche System nicht auch aufbohrt aber die doppelte RAM Menge hätte allen "aktuellen" Konsolen definitiv gut getan, der RAM ist der größte Flaschenhals all dieser Systeme und er wäre mittlerweile so billig... im Nachhinein betrachtet wurde hier definitiv am Falschen Fleck gespart, vermutlich haben die Konsolenhersteller die Entwicklung der Speicherpreise falsch eingeschätzt (Sony wohl gleich in zweifacher Hinsicht)

        Zitat
        Bei einer Konsole sind 8 GiB allerdings vielleicht schon etwas übereifrig. Die Entwickler sind nur zu faul, das gelernte anzuwenden und einfach etwas ressourcenschonender zu programmieren. In der Schule meinte mal ein Infolehrer zu uns: Wenn zwei Programmierer die gleiche Aufgabe bekommen, erkannt man den guten daran, dass sein Programm auf eine Diskette passt und den schlechten daran, dass er eine DVD benötigt.

        Speicherplatzverbrauch auf dem Datenträger und Speicherplatzverbrauch im RAM sind auch zwei paar Schuhe; so oder so wird der Großteil des Verbrauchs nicht von Programmcode sondern von Rohdaten wie etwa Geometriedatein oder Texturen verursacht, daran kann man durch Optimierung nur wenig ändern

        Viele Optimierungen zwecks Speicheroptimierung lasten dafür auch wiederum die Busse und den Prozessor verstärkt aus, das ist natürlich auch nicht ganz das Wahre

        Zitat
        Um deinen geposteten Artikel mal etwas aus ein ander zu nehmen. Die CPU Leistung der Xbox als auch der PS3 sind genug. Eine Xbox hat eine Theoretische Rechenleistung von 100GFlops und die PS3 von 200GFlops, dass sind werte, die erreicht man nicht einmal mit einem 3960X. Also es ist mehr oder weniger nur die Faulheit der Programmierer sich damit mal aus ein ander zu setzten, wie GR-Thunderstorm es schon sagte.

        Mal wieder: das gute alte "Märchen vom Wunderprozessor Cell"

        Der Xenon Prozessor der Xbox 360 erreicht 115,2 (?) GFLOPs an theoretischer Spitzenleistung, der Cell Prozessor der PS3 sogar 216 (7 SPEs, inkl. PPE) -mit 32Bit Gleitkommazahlen-; das sind stattliche Werte; hier ein Vergleich (32 Bit Zahlen!):

        x86 CPUs:
        Intel Xeon E5-2687W (Sandy Bridge-E): 396 [aktuell schnellster X86 CPU]
        Intel Core i7-3960X (Sandy Bridge-E): 316 [aktuell schnellster Desktop CPU]
        Intel Core i7-2700k (Sandy Brige): 223
        AMD FX-8150 (Bulldozer): 230
        AMD A8-3800 (Llano): 96
        AMD A8-3800 mit IGP (Llano): 476
        Intel Core i7-990X (Gulftown): 166
        Intel Core 2 Extreme QX6700 (Kentsfield): 85 [schnellster Desktop CPU beim PS3 Start]
        Pentium Extreme 840: 51,2 [von der FLOPs Leistung her schnellster Desktop CPU beim Xbox 360 Start]
        AMD E-450: 13,2
        AMD E-450 mit IGP: 93
        Intel ATOM N2800: 14,9
        Intel ATOM N435: 5,32 [langsamster gängiger X86 CPU]


        GPUs:
        nVidia GTX 580 (GF 110): 1581
        AMD HD 7970 (Tahiti XT): 3788
        AMD HD 6970 (Cayman): 2703
        nVidia 8800 GTX (G 80): 518 [schnellster GPU beim PS3 Start]
        7800 GTX/RSX (G 70): 255 [GPU der PS3]
        Xenos: 240 [GPU der Xbox 360]

        HPC CPUs:
        Fujitsu SPARC64 IXfx: 473
        IBM POWER 7: 544
        IBM z196: 333/1997 (Chip/CPU Modul)
        ICT/MIPS Loongson 3B: 256

        (Alles Angaben ohne Gewähr, selbst berechnet)


        Es handelt sich um theoretische Werte, einige der CPUs können in der Praxis selbst in synthetischen Benchmarks gerademal ~50% umsetzen

        Ein Haufen Zahlen, allerdings kann man an ihnen einige interressante Dinge erkennen...

        -Im Vergleich zu aktuellen Desktop CPUs ist der Cell nicht unschlagbar, der Xenon schon garnicht
        -allerdings können beide halbwegs mithalten
        -die Zahlen spiegeln nicht unbeding die Leistung wieder, die wir von diesen CPUs/GPUs in der Praxis gewohnt sind...
        -GPUs bzw. (FP-) Vektorprozessoren stellen alles andere in den Schatten

        Tatsächlich ist es so, dass die GFLOPs nur wenig mit der Realen Leistung eines CPU zu tun haben... insbesondere der Cell ist ein krasses Beispiel dafür; durch seinen Aufbau variiert die effektiv nutzbare Leistung je nach Anwendung sehr Stark, seine Maximalleistung erreicht er etwa beim paralellen Multiplizieren großer Matrizen, mit einer praktischen Anwendung hat das wenig zu tun- ganz ähnlich, wie das auch bei GPUs der Fall ist

        Warum das im Detail so ist ist recht aufwendig zu erklären, hier habe ich es zumindest grob versucht

        Bei den rohen FLOPs Werten fällt einiges unter den Tisch:
        -Ganzzahlberechnungen und logische Operationen im Allgemeinen
        -Registeraufbau und Anzahl
        -Busse
        -Cache
        -Out of Order & Pipelineaufbau
        -Speicheranbindung
        -Befehlssatz
        -Leistung pro Thread
        -dynamische Taktung (Turbo Boost o.Ä.)
        -SMT
        -...

        Unterm Strich kann man nicht pauschal sagen, ob der Xenon der Xbox 360 schneller ist als der Cell obwohl sie völlig unterschiedliche FLOPs Werte haben; in der Praxis sind sie wohl tatsächlich etwa gleich schnell und ähnlich schnell wie etwa ein Core 2 Duo, ein Core 2 Quad sollte beide in der Spielepraxis unterm Strich klar schlagen wobei es hier je nach Anwendung bzw. Spiel usw. große Unterschiede geben kann

        Hier noch ein schönes Beispiel dafür, dass man GFLOPs nicht überbewerten sollte:

        Pentium D 960: 57,6 GFLOPs
        Core i5-680: 57,6 GFLOPs

        Ich denke, wir wissen alle, welcher der beiden in der Praxis (viel) schneller ist... und das hat nichts mit der Optimierung der Programme zu tun (wenn profitiert hier eher der i5, durch HT, wenn in dem Fall auf Multi-Threading optimiert wird)

        Zitat
        Erst wenn alle neuen Games den Cell und RSX zugleich für die Grafikbereichnung nutzen

        Bei der Grafik kann man leicht sparen ohne das ein Spiel wesentlich schlechter wird; in vielen Spielen ist der Cell bereits mit Gameplayrelevanten Berechnungen (Physik, Ki, ...) genug ausgelastet

        Zitat
        und zugleich die Last auf jede SPE des Cell perfekt verteilt ist...

        Das ist in der Praxis oft nicht möglich, da der EIB limitiert
      • Von mixxed_up BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Oh doch, gerade bei Multiplattformtiteln geht noch so EINIGES auf Konsolen. Erst wenn alle neuen Games den Cell und RSX zugleich für die Grafikbereichnung nutzen und zugleich die Last auf jede SPE des Cell perfekt verteilt ist... DANN ist die PS3 voll ausgereizt. Davon werden bisher vielleicht 90% in wenigen Ausnahmeexklusivtiteln erreicht. Von Multiplattformspielen braucht man gar nicht erst zu sprechen....

        Ich denke mal diese letzten Ressourcen werden werden vielleicht noch von einem God of War 4 verbraucht, das wars.

        Die ambitionierteren Sony Studios arbeiten größtenteils an den Next-Gen Titeln. Beispielsweise Naughty Dog, von denen kommt noch The Last Of Us, welches auch schon ganz gut aussieht. Aber Naughty Dog arbeitet ziemlich offensichtlich auch an Uncharted 4, es wurde ja schon ein Designer mit Erfahrung mit extrem detaillierten 3D Modellen gesucht. Angeblich soll in Uncharted 4 ein Charakter mit 1.000.000 Polygonen gerendert werden.

        Wenn Gran Turismo 6 so lange braucht wie GT5, wird auch das erst auf einer mutmaßlichen PS4 erscheinen. Auch Bethesda und Lionhead haben schon explizit mit Arbeiten an Next-Gen Titeln begonnen.
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von mixxed_up
        Und dass eine HD 7970 allein schon theoretische 3789 GFlops erreicht, ist dir egal? Da ist 0,0nix mehr aus den aktuellen Konsolen rauszuholen. Die sind Leistungstechnisch am Ende.

        Oh doch, gerade bei Multiplattformtiteln geht noch so EINIGES auf Konsolen. Erst wenn alle neuen Games den Cell und RSX zugleich für die Grafikbereichnung nutzen und zugleich die Last auf jede SPE des Cell perfekt verteilt ist... DANN ist die PS3 voll ausgereizt. Davon werden bisher vielleicht 90% in wenigen Ausnahmeexklusivtiteln erreicht. Von Multiplattformspielen braucht man gar nicht erst zu sprechen....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
870611
Interview
Sony
Bislang wurde angenommen, dass Sony auch bei der PS4 auf den Cell-Prozessor, den man zusammen mit IBM und Toshiba entwickelt hat, setzt. Aktuelle Gerüchte deuten aber auf einen Paradigmen-Wechsel bei der Next-Gen-Konsole hin.
http://www.pcgameshardware.de/Interview-Thema-255585/News/Sony-870611/
01.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/sony-playstation-4.jpg
ps4 playstation 4,sony,interview
news