Online-Abo
Games World
  • Internet-Browser im Test: Benchmarks mit Firefox 4 Beta 1 gegen Safari, Chrome, Opera und Internet Explorer

    Wie schnell sind aktuelle und kommende Browser? PC Games Hardware hat Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer mit vier Tests überprüft und ermittelt so den aktuell schnellsten Browser am Markt.

    Update vom 08.07.2010: Firefox 4 Beta 1 gegen Safari, Chrome, Opera und Internet Explorer
    Am 07. Juli hat Mozilla Firefox 4 Beta 1 zum Download bereitgestellt und PC Games Hardware hat den Browser über den Test-Parcours gescheucht. Den Download von Firefox 4 Beta 1 finden Sie in einem gesonderten Artikel.

    Fazit - Firefiox 4 Beta 1: Aus reiner Leistungssicht beim Rendern hat Mozilla nur überschaubare Fortschritte gemacht. Zwar kann Firefox 4 gegenüber seinem Vorgänger besonders in Sunspider zulegen, doch für einen Angriff auf die Webkit-Browser und Opera reicht es nicht. Auch der V8-Benchmark wird von den Webkit-Browsern dominiert. Hier kann lediglich Opera in das Feld von Safari und Chrome stechen. Firefiox 4 Beta 1 positioniert sich direkt hinter diesen als "Best of the rest" mit deutlichen Abstand. Im Test von Futuremark Peacekeeper kann Firefox 4 Beta 1 punkten und liefert eine solide Leistung ab, auch wenn es hier wieder nicht ganz für die Webkit-Browser reicht, ist der Fortschritt zum hauseigenen Vorgänger erkennbar.

    Doch die reine Renderleistung ist für das Surfen im Internet kaum das Wichtigste. Zwar werden keine Tabs in einzelnen Threads eröffnet, aber Flash, Java und Silverleight werden gesondert ausgeführt, was zu mehr Stabilität führt. Gefühlt lässt sich der Browser auch weniger Zeit beim Navigieren durch den Web-Dschungel. Beim Speicherverbrauch geht es gewohnt recht ordentlich zur Sache. Auf unserem Testsystem mit einem offenen Tab sind es rund 125 MByte, bei zehn Tabs wird schnell die 200 MByte-Marke gesprengt. Die Privatspährenneinstellungen sind vorbildlich, das neue Addon-System kann derzeit nicht wirklich getestet werden, da es an Addons und funktionierenden vorhandenen Addons fehlt. Adblock Plus ist eines der Wenigen, die schon mit dem neuen Firefox 4 klarkommen. Firefox Sync ist ebenfalls noch nicht aktiv, sondern muss gesondert nachgerüstet werden.

    Das neue Design ist Geschmackssache und orientiert sich sehr an Opera. Besonders unter Windows 7 wirkt die Oberfläche aber leichter und schlanker. Im Vollbildmodus springen Webseiten aber immer noch, wenn man die Tableiste einblendet. Das beherrscht nur der Internet Explorer; bei Chrome springt zwar die Seite nicht, aber man kann in der eingeblendeten Leiste nur den Vollbildmodus schließen. Mozilla ist auf dem richtigen Weg und bis zur finalen Version dürfte sich auch noch einiges zum positiven wenden.

    Aktuelle Browser im Test: Benchmarks mit Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer (4)Aktuelle Browser im Test: Benchmarks mit Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer (4)Quelle: PC Games Hardware

    Update vom 09.06.2010: Safari 5 gegen Firefox, Chrome, Opera und Internet Explorer
    Diese Woche erschien der Safari-Browser 5.0 von Apple, den wir in unserem Browser-Benchmark ebenfalls über den Parcours geschickt haben. Weitere Details und den Download von Safari 5 finden Sie in einem gesonderten Artikel.

    Fazit - Safari 5: Apple versprach bis zu 30 Prozent mehr Leistung unter Java dank der neuen Engine und kann das Versprechen halten. In Sunspider ist Safari 5.0 28 Prozent schneller als Safari 4.05. Auch gegen die anderen Browser positioniert sich Safari 5 sehr gut. In Sunspider wird er lediglich vom Webkit-Kollegen Chrome und Opera geschlagen. Im V8-Benchmark liegen ebenfalls die Webkit-Browser Chrome mit V8-Engine und Opera 10.53 vor Safari. Der Benchmark Peacekeeper zeigt, dass Safari nur - wenn auch deutlich - langsamer als Chrome 5 und 6 ist.

    Original-Artikel vom 19.05.2010: Internet-Browser im Test
    Internet-Browser erhalten neben Sicherheitsupdates in regelmäßigen Abständen auch weitere Verbesserungen, die sich auch auf die Geschwindigkeit auswirken. PC Games Hardware hat eine Reihe aktueller finaler und Beta-Browser über den Benchmarkparcours geführt, um eine Momentaufnahme des Leistungsstandes zu machen. Die bekanntesten Browser müssen sich den Benchmarks Peacekeeper, Sunspider, V8 und Acid stellen.

    Webseiten werden immer komplexer, daher steigen auch die Ansprüche an einen guten Internet-Browser. Dabei spielen auch Komfort und Sicherheit eine große Rolle, wir beschränken uns in diesem Artikel auf die reine Darstellungsgeschwindigkeit von Webseiten. Die Benchmarks testen die Leistungsfähigkeit bei der Ausführung von Javascript und die Renderleistung der Probanden. Zudem testen wir, ob Webseiten standardkonform gerendert werden.

    Aktuelle Browser im Test: Kandidaten
    Wir haben uns bei der Auswahl der Browser das aktuelle Angebot vorgenommen: Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer sind die am häufigsten genutzten Internet-Browser. Besucher von PC Games Hardware setzen mit deutlichem Abstand am liebsten Firefox ein. Zudem haben wir auch ältere und kommende Versionen getestet. So lässt sich gut darstellen, was die Zukunft bringt und wie der Blick zurück aussieht.

    Aktuelle Browser im Test: Testsystem
    Beim Testsystem haben wir bewusst auf einen etwas schwächeren PC gesetzt. Der Intel Pentium 840 Extreme Edition bietet aus heutiger Sicht eine überschaubare Leistung, kann aber mit zwei Kernen und Hyperthreading aufwarten. Das führt zwar dazu, dass die Punktwerte in Peacekeeper nicht übermäßig hoch sind. Dafür liegen die Ergebnisse deutlicher auseinander und man sieht auch, welche Browser auf schwächeren Systemen besser abschneiden und welche mit der gegebenen Rechenleistung ineffizient umgehen. Spätestens bei einem Netbook werden Sie einen Browser zu schätzen wissen, der mit wenig Leistung immer noch gute Ergebisse erzielt. Der Intel-CPU stehen zwei GiByte Arbeitsspeicher zur Seite. Als Basis dient ein Nforce-4-SLI-Mainboard, um die Grafikdarstellung kümmert sich eine Geforce 6600 GT. Um auch ältere Browser von Microsoft in den Parcours aufzunehmen, setzen wir auf Windows XP SP3. Das führt jedoch dazu, dass der Internet Explorer 9 nicht getestet werden kann, weil dieser Windows Vista SP2 voraussetzt.

    Aktuelle Browser im Test: Benchmarks
    Unser Benchmarkparcours besteht aus den Tests Peacekeeper, Sunspider, V8 und Acid. Während die ersten drei Tests die Leistung der Java- und Renderengine des Browsers bewerten, testet Acid, ob Webseiten standardkonform dargestellt werden. Wir beschränken uns auf den interessanten Acid-3-Test, da dieser aktuellen Browsern gerecht wird. Zusätzlich liefert der Test 3 auch einen Punktwert. Sie können die Tests auch mit ihrem eigenen System wiederholen. Ihre Ergebnisse lassen sich jedoch nicht mit unseren vergleichen, da die Hardwarekonfiguration und die Internetanbindung identisch sein müssten. Letztere ist übrigens eine 100 MBit-Anbindung.

    Futuremark Peacekeeper
    Sunspider Javascript Benchmark
    V8 Benchmark Suite
    Acid Tests

    Neben diese synthetischen Benchmarks ist und bleibt ein Browser aber auch ein Programm, das Nutzer gerne personalisieren, da sie ihn sehr häufig nutzen. Persönliche Vorlieben oder Gewohnheiten sowie Features, die vielleicht nur ein Browser bietet, lassen sich in solchen Benchmarks nicht berücksichtigen. Wer auf seine geliebten Firefox-Addons nicht verzichten mag, wird auch nicht zu einem anderen Browser wechseln - auch wenn dieser vielleicht schneller rendert. Microsoft ließ zur Einführung des Internet Explorer 8 wissen, dass der schnellste Browser nicht der mit der höchsten Renderleistung ist, sondern der, der sich schnell und komfortabel bedienen lässt. Damit haben die Redmonder nicht ganz unrecht.

    Doch kommen wir nun zu den Ergebnissen aus den Benchmark-Tests. Im folgenden Kasten finden Sie die Werte aus Peacekeeper, Sunspider und V8. Im Anschluss folgt das Ergebnis aus dem Acid-Test. Überraschend kann Opera den Sunspider-Benchmark für sich entscheiden. Wenn auch nur knapp liegt der Browser vor Chrome, der für seine schnelle Java-Engine bekannt ist. Die Chrome-Browser in ihren diversen Beta-Versionen dominieren den V8-Benchmark. Dies ist wenig verwunderlich, ist doch V8 die Engine, mit der Webkit Java beschleunigt. Aber auch hier kann Opera Akzente setzen und liegt nur knapp hinter dem derzeit stabilen Chrome 4. Auch im Peacekeeper-Test kann sich die Chrome-Armada an die Spitze setzen. Der Google-Browser scheint in Zukunft deutlich an Tempo zuzulegen. Hier muss Opera Federn lassen und Firefox das Feld überlassen. Details entnehmen Sie den Diagrammen.

    [embhtml=31433]

    BrowserAcid-Test 3 bestandenPunktzahl
    Internet Explorer 6Nein12/100
    Internet Explorer 7Nein12/100
    Internet Explorer 8Nein20/100
    Opera 10.53Ja100/100
    Safari 4.05Ja100/100
    Safari 5.0Ja100/100
    Seamonkey 2.0.4Nein93/100
    Firefox 2.0.0.20Nein53/100
    Firefox 3.0.18Nein72/100
    Firefox 3.5.8Nein93/100
    Firefox 3.6.3Nein94/100
    Firefox 3.6.4 BetaNein94/100
    Firefox 3.7A4 DevNein96/100
    Firefox 4.0 B1Nein97/100
    Chrome 3.0.195.38Ja100/100
    Chrome 4.0.249.1064Ja100/100
    Chrome 5.0.375.38 BetaJa100/100
    Chrome 5.0.396.0 DevJa100/100
    Chrome 6.0.401.1 DevJa100/100


    Aktuelle Browser im Test: Fazit
    Bei Browsern eine Empfehlung auf Basis der hier ermittelten Leistungswerte zu geben, fällt schwer. Wer den schnellsten Browser sucht, sollte aktuell zu Opera in einer stabilen Version oder gar Chrome als Nightly Build greifen. Ob das jedoch das Surfvergnügen befriedigt, darf bezweifelt werden. Schließlich machen die vielen kleinen Helferlein, die per Addon installiert werden können, den Unterschied, und jeder hat so seine Vorliebe beim Layout des Browsers.

    Vermutlich würden mehr Internetnutzer auf Chrome setzen, allerdings hat Google aktuell nicht gerade das beste Image. Opera könnte mit den hier gezeigten Werten neue Anhänger finden. Früher als zickig verschrien, leistet sich der Browser aus dem hohen Norden kaum Schwächen. Firefox bleibt nach wie vor das Maß der Dinge bei der Kundenakzeptanz. Mozilla hat sich das redlich verdient und wird mit künftigen Versionen viele Features nachrüsten, die Chrome oder Opera schon bieten. Der nächste Schritt ist bereits zum Greifen nah: Das Auslagern und Splitten der Tabs in einzelne Threads. Auch GPU-Beschleunigung ist ein großes Thema für die nahe Zukunft.

    [embhtml=30203]

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    MSI Afterburner 4.3.0 Beta 4: Geniales Tweak-Tool für Grafikkarten im Download
  • Stellenmarkt

    Es gibt 196 Kommentare zum Artikel
    Von Gast20150401
    Muß mal sagen,benutze schon ne halbe Ewigkeit Firefox.....bislang bin ich zufrieden.
    Von Autokiller677
    Ich bin ja nicht anspruchsvoll, was Addons angeht, aber ein paar brauche ich schon, deshalb hab ich bisher nur Firefox…
    Von DD64
    Für mich gibt es 2 Gruppen von Browsern: Opera und die anderen Ich achte nicht so sehr auf Geschwindigkeit, mir geht…
    Von borni
    Kann ich mich nur anschließen...Einfach genial der Iron!!!
    Von Nasenbaer
    - Tolles Argument! Nur, dass Der Opera-Banner immer zusätzlich zu der Webseiten-Werbung angezeigt wird. Klassischer…
      • Von Gast20150401
        Zitat von DD64
        Für mich gibt es 2 Gruppen von Browsern:
        Opera und die anderen

        Ich achte nicht so sehr auf Geschwindigkeit, mir geht es vielmehr um die Bedienung, die Alltagstauglichkeit und die Einstellungsmöglichkeiten. Zudem sollten möglichst viele Web-Technologien unterstützt werden.
        Muß mal sagen,benutze schon ne halbe Ewigkeit Firefox.....bislang bin ich zufrieden.
      • Von Autokiller677 Software-Overclocker(in)
        Ich bin ja nicht anspruchsvoll, was Addons angeht, aber ein paar brauche ich schon, deshalb hab ich bisher nur Firefox benutzt.
        Allerdings ist schnell ja schön und Safari ist sehr viel schneller als der FF bei mir, Chrome auch.
        Da ich grad zu faul zum suchen bin, kann mir einer sagen, ob es für Safari oder Chrome gleichwertige Ersätze für:
        Adblock Plus
        Exif Viewer
        Flagfox
        Speed Dial (obwohl, das ist ja bei beiden schon integriert.)
        YouTube mp3

        gibt?
        Und funktionieren bei Safari oder Chrome die Addons auch bei Beta Versionen? Oder gibt es sowas wie Nightly Tester Tools?
      • Von DD64 Komplett-PC-Käufer(in)
        Für mich gibt es 2 Gruppen von Browsern:
        Opera und die anderen

        Ich achte nicht so sehr auf Geschwindigkeit, mir geht es vielmehr um die Bedienung, die Alltagstauglichkeit und die Einstellungsmöglichkeiten. Zudem sollten möglichst viele Web-Technologien unterstützt werden.
      • Von borni Software-Overclocker(in)
        Zitat von Phobos001
        Ich nutze Iron als Standard Browser , und werde wohl auch lange Zeit bei diesem bleiben.

        Sieht aus wie Chrome,fühlt sich an wie Chrome, und man kann sogar die Add-Ons für selbigen verwenden. Nur das Iron seine User eben nicht ausspioniert.

        Klasse OpenSource Browser, den ich jedem ans Herz legen kann,

        SRWare Iron - Der Browser der Zukunft

        Entschuldigt die Werbung, aber dieser Browser geht bei den Usern zu unrecht ein wenig unter.
        Kann ich mich nur anschließen...
        Einfach genial der Iron!!!
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von seamus2612
        Naja, hier dann die große Keule auszupacken mit Verweiß auf den Firebird (von wegen 10 x schlimmerere Manipulateure) ... ein bissel sehr übers Ziel hinausgeschossen. Opera war ohne Werbebanner bevor Firefox 2.0 herauskam ... und überdies war der Werbebanner auf Opera sehr viel dezenter als z.B. die Werbung auf dieser Seite (is aber kein Vorwurf, is überall so).
        Es ist auch schön, dass du den Firebird nutztest, aber nicht wirklich repräsentativ.


        - Tolles Argument! Nur, dass Der Opera-Banner immer zusätzlich zu der Webseiten-Werbung angezeigt wird. Klassischer Fall von Eigentor.
        - Ich war sicher nicht der einzige, der Firebird genutzt hat. Sicher auch nicht viel mehr als die Opera Jünger damals. Zweistellige Marktanteile hatte damals kein Browser neben IE und vielleicht noch Netscape.

        P.S. Es gibt auch den QUOTE-Tag.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
748238
Internet
Internet-Browser mit Peacekeeper, Sunspider, V8 und Acid getestet
Wie schnell sind aktuelle und kommende Browser? PC Games Hardware hat Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer mit vier Tests überprüft und ermittelt so den aktuell schnellsten Browser am Markt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/Specials/Internet-Browser-mit-Peacekeeper-Sunspider-V8-und-Acid-getestet-748238/
08.07.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/PCGH-Browser.png
browser,internet explorer,firefox,chrome,safari
specials