Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von prophecy Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Chucky1978
        ... und meine Mutter, die ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen habe, kennt meinen Kontostand besser als ich, nur weil Ihr Bruder auf der Bank schafft (Thema Menschen bestimmen wer Zugriff hat hat)..
        Wenn ihr Bruder das tut, würde ich diesen mal auf die Wahrung des Bankgeheimnisses hinweisen... und auf die Konsequenzen bei Nichteinhaltung.
      • Von Chucky1978 Sysprofile-User(in)
        Zitat von Bonkic
        übertriebener datenschutz in deutschland?
        seit wann?

        nur weil sonst anscheinend mittlerweile beinahe jeder gedankenlos alles mitmacht, was google , facebook und co. als "cool" anpreisen, heisst das ja noch lange nicht, dass man das nicht auch mal -durchaus auch von staatlicher seite- kritisieren darf.

        aber vermutlich muss man so was als lässiger blogger von welt von sich geben.


        dem kann ich nur recht geben.

        P.S.: Wer hat überhaupt festgelegt, das das Internet eine gemischte Sauna ist?

        Ich persönlich habe nichts direkt gegen Datenspeicherung und Lockerung des Datenschutzes.
        Ich sehe viele Sachen übertrieben an.. z.B die Sache das es nicht erlaubt ist, wenn der Beifahrer auf einem Foto mit drauf ist, wenn das Auto bei zu schnellem fahren geblitzt wurde usw..

        Soweit die Theorie..
        In der Praxis sehe ich das so sehr anders, das ich Seite darüber verfassen könnte, was passiert wenn....

        Problem ist, das Menschen entscheiden was gespeichert wird (nach Möglichkeit alles natürlich), und besonders Menschen darüber entscheiden wofür es verwendet wird, wie lange es vorhanden bleibt, und vor allem, wer alles darauf zugriff hat, ob berechtigten oder Unberechtigen Zugriff.
        Und das größte Problem in meinen Augen.. Menschen haben die Mentalität
        dazu zu neigen : Darfs auch ein wenig mehr sein (ggf. weniger Datenschutz) Menschen gewöhnen sich ja so schnell an alles.

        Aber wenn diese Blogger es mögen, wenn evtl. irgendwann mal eine CD/DVD/BD existiert, wo genau IHR Name drauf steht, jede SMS, jede Mail, jedes Telefonat drauf abgespeichert ist, wo die über Ihren Chef lästern, die heisse Chica ausm Web anmachen, würde ich die Typen gerne sehen, wenn der Cheffe oder die Freundin diese Daten dann Ihnen vor Augen halten..

        Das Blogger sich über sowas aufregen ist aber nachvollziehbar.. Ein Blogger ist wie eine Alte Frau aus der Großstadt die sagt, das Autos reine Statussymbole sind, und niemand ein Auto brauch.. klar.. in der Großstadt gibts S-Bahn usw, und Blogger breiten meist eh ihr leben im Web aus, mit jedem scheiss was sie gerade trinken, was sie gerade denken und finden das ok.. aber über den Tellerrand schauen, was mit den armen Kerlen auf Schicht ist, die auf dem Land leben und es keine S-Bahn usw gibt, soviel IQ haben sie nicht.

        ein evtl. nicht sehr passendes Beispiel, aber das kam mir gerade durch den Kopf wenn ich mich versuche zwischen die Gedankenwelt eines Bloggers und eines noch normaltickenden menschen zu versetzen

        Und was die Eigenverantwortung über die pers. Daten angeht.. ich habe eine bestimmte eMail-Adresse die ich nur zum Shopping bei Firmen benutze, die man doch als Seriös ansehen kann. Und hola die Waldfee, selbst eine Handynummer die eigentlich nur die engsten Freunde und die Telefongesellschaft haben dürfte, haben auf einmal Leute, die mir einen Lottoabo o.ä. andrehen wollen, und auf dem Account tummeln sich Spams und Werbemails hoch 10, und meine Mutter, die ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen habe, kennt meinen Kontostand besser als ich, nur weil Ihr Bruder auf der Bank schafft (Thema Menschen bestimmen wer Zugriff hat hat).. Wie kann man seiner Verantwortung nachkommen frage ich da mal die Herrn, die dieses Wort Eigenverantwortung gerne benutzen..sich in ein Zimmer sperren, mit Kupfergittern umgeben, und nichts technisches um sich herumliegen haben?
      • Von strider11f Freizeitschrauber(in)
        ROFL, was habe ich denn in den letzten Jahren verpasst? Wo gibt es denn hier Datenschutz?

        Die Forderung selbst mehr auf die eigenen Daten zu achten ist aber richtig. Also los, wir verklagen alle
        Google, Apple, Microsoft, irgendwelche Blogger........ weil sie z.B. UNSERE Surfspuren sammeln
      • Von Bonkic Freizeitschrauber(in)
        übertriebener datenschutz in deutschland?
        seit wann?

        nur weil sonst anscheinend mittlerweile beinahe jeder gedankenlos alles mitmacht, was google , facebook und co. als "cool" anpreisen, heisst das ja noch lange nicht, dass man das nicht auch mal -durchaus auch von staatlicher seite- kritisieren darf.

        aber vermutlich muss man so was als lässiger blogger von welt von sich geben.
      • Von Partybu3 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        ich finde es es wirklich schade wie niedrig frequentiert dieser thread ist und das bei einem solchen artikel. das desinteresse der jugend muß ja wirklich grenzenlos sein. schade schade ... ich hätte gedacht sie hätte mehr zu sagen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745157
Internet
re:publica 2010
Auf der re:publica 2010 in Berlin steht Deutschlands Datenschutz in der Kritik. Mit interessanten Beispielen wird die Situation erläutert und gefordert, dass das Internet als öffentlicher Raum anerkannt wird.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/re-publica-2010-745157/
15.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/03/SurfControl_ServerRoom.jpg
Datenschutz, Deutschland, Internet, re:publica 2010
news