Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Gadteman Freizeitschrauber(in)
        OT:
        Eigentlich könnte Ebay ja gleich eine eigene Bank bzw. ein Kreditunternehmen gründen. Mit Paypal verdienen die auch schon nebenbei ganz gut, aber dort müssen sie ja auch Gebühren an mehrere andere Geldinstitute abgeben. Mit einem eigenen Finanzunternehmen würde sich da etwas eingrenzen Lieber selber Zinsen beim Kunden kassieren, als abzugeben.

        Habe die Entstehung von Ebay mitgemacht, die Entwicklung mitverfolgt, auch dort ge- und verkauft, aber bin dort schon lange nicht mehr aktiv. Ich hatte auch als Käufer in den Anfängen dort Streckenweise öfter meinen "Spaß". Die Erfahrungen und das mitunter erlebte würde jetzt hier den textlichen Rahmen sprengen und wäre von der Menge einigen zuviel.

        Kurzum hat Ebay ziemlich oft enttäuscht, da sie sich bewusst total aus Problemfällen von Verkäufer und Käufer herausgehalten haben. Auch die Sicherheits-Problematik in der Vergangenheit wegen der Zugangsdaten, die zu leichten Betrugsmöglichkeiten die unbewusst geschaffen wurde (Angebotsabschirmung u.ä.) hat sich Ebay lange nicht gerührt und etwas unternommen. Nur beim kassieren, da waren sie schon immer schnell, weil man ja Ihre Plattform genutzt hat und dementsprechend Gebühren in Rechnung stellt. Wobei die "Gebühren" und Provisionen über die Jahre ganz schön happig angewachsen sind für einen Privatverkäufer.

        Wo Ebay aber tätig war, die Lieferkosten für Verkäufer vorzugeben, da werden sicherlich auch einige hier Ihre Erfahrungen gemacht haben. Ich z.B. mal nen Datenkabel für ein Handy gekauft, Lieferkosten 5,95€ abgedrückt, kam aber als Luftpolsterumschlag und als "Warensendung" deklariert an, Porto war glaub ich 2,10€.
        Daher entstand z.B. auch ein Synonym: ".. Haus bezahlt, Tür geliefert..."

        Die Betrügerei auf der Plattform Ebay einzugrenzen und die Sicherheit bei Transaktionen für Käufer und Verkäufer zu erhöhen waren natürlich die (offensichtlich vorgeschobenen) positiven Aspekte bei Einführung von Paypal in Ebay. Das damit aber nebenbei auch nochmals zusätzlich Geld reinkommt, ist natürlich ein schöner Nebeneffekt für Ebay. Das jetzt zusätzlich auch noch parallel diese Abwicklung mit Ebay direkt angeboten wird, ist keine ersichtliche weitere Verbesserung für die Nutzer der Plattform Ebay. Dies nutzt nur Ebay selbst, da mit den Zinsen dieser Geldsummen (wenn auch "nur" ein oder zwei Tage) gut was rein kommt in die Kasse.

        Ebay hats halt richtig gemacht, mit den kleinen Privatleuten entstanden, diese nach und nach abkassiert, gewerbliche Verkäufer dazugeholt und nun die kleinen Privaten Verkäufer von Ihrer Hauptplattform abzudrängen >> zu den Kleinanzeigen. Das Ebay sich dort aber so als "Aufpasser" aufspielt nerft mich aber etwas ab, da sich Ebay lange einen Dreck darum gekümmert hat, um Schutz vor Betrügereien zu bieten. Die Warntexte lesen sich recht lustig:
        "...so erkennen sie Betrüger..."
        /OT
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Zitat von tyler85
        Ich verstehe nicht was hier los ist ich hab hier extra gepostet um meine Erfahrungen mit dem neuen System mitzuteilen und trotzdem obwohl es wohl noch niemand probiert hat ist jeder am lästern wie schlecht es doch sei.

        Du hast Erfahrung als Käufer, da ist Ebay Klasse, Paypal genauso. Man kann den Verkäufer so herrlich über den Tisch ziehen.

        Uns geht es ums Verkaufen, da ist Ebay extrem unattraktiv geworden.
        Dieser neue "Service" gibt mir den Rest, da wird das Verkaufen zum unkalkulierbaren Risiko für den Verkäufer, noch mehr als bisher eh schon.
        Vor allem wegen der anscheinend immer weiter verbreiteten Anspruchsmentalität, "ich will erstklassige Ware,sofort natürlich, und bezahlen will ich auch nichts dafür". So kann es eben nicht funktionieren.
      • Von Witcher Sysprofile-User(in)
        Das neue System find ich ja mal richtig ........ (jeder denkt sich hier ein Wort mit "S" rein) da braucht man als Verkäufer bloß einen in " blöden Käufer haben der sagt Artikel defekt oder fehlerhaft obwohl das gar nicht zutrifft und schon is das Geld und der Artikel weg. Bzw. ist es ja auch so das viele über Ebay verkaufen weil man dort relativ schnell sein Geld für den Artikel bekommt, wenn man nun aber das neue System betrachtet ist das größer Müll. Es ist ja allgemein bekannt das z.B Sendungen welche mit Hermes verschickt worden etwas länger unterwegs sind. Da kann man sich also drauf einstellen so hab Heute meinen Artikel verkauft da bekomm ich ja "schon" in 3 Wochen mein Geld, das war ja bloß alte AV Receiver der für 4000€ weggegangen ist was solls da warte ich doch gerne auf mein Geld.
      • Von tyler85 Kabelverknoter(in)
        Ich verstehe nicht was hier los ist ich hab hier extra gepostet um meine Erfahrungen mit dem neuen System mitzuteilen und trotzdem obwohl es wohl noch niemand probiert hat ist jeder am lästern wie schlecht es doch sei. Wie gesagt die Idee ist gut und funktioniert soviel kann ich als Käufer definitiv sagen. Und ich gehe auch eher weniger davon aus, dass ein problem auf Seiten des Verkäufers auftritt. Es wird per Lastschrift über Paypal auf mein Konto zugegriffen und abgebucht. Das Geld wird an eBay transferiert und sobald der Verkäufer die Ware verschickt hat und dies nachgewiesen ist wird das Geld freigegeben oder wenn der Artikel bewertet ist dabei bin ich mir noch nicht ganz sicher...
      • Von Dünnschi Komplett-PC-Käufer(in)
        Also für mich macht dieses neue "Zahlverfahren" von vorne bis hinten null Sinn.
        Aus Sicht des (sich neu anmeldenden) Käufers: ist es imho immer noch die beste und sicherste Methode, sich einfach gleich einen PayPal-Acc mit anzulegen, da a) die Anmeldung bei diesem Dienst nichts kostet und b) das Bezahlen mit selbigem auch nicht. Bezahlungen können nach dem Kauf sekundenschnell abgewickelt werden, der Verkäufer kann den Artikel danach quasi sofort versenden und man hat sein Zeug schon nach wenigen Tagen zu Hause. Darüber hinaus hat man ganze 45 Tage Zeit, Käuferschutz zu beantragen, wenn der Artikel nicht der Beschreibung entspricht oder gar nicht erst ankommt. Habe den Käuferschutz selbst schon einige Male in Anspruch nehmen müssen und bis jetzt keine negativen Erfahrungen gemacht. Spricht also eigl nicht's gegen PayPal. Will man bei einem Verkäufer kaufen, der mal kein PP anbietet, hat dieser ja dem zufolge schon 50+ Bewertungen, und dann kann man auch anhand der % an positiven Bewertungen abschätzen, ob er seriös ist, oder nicht...

        Ist nun das neue Mitglied Verkäufer, ergäbe sich für mich der einzige Vorteil darin, dass man sich die Gebühren für empfangene PayPal-Zahlungen spart. Mehr Sicherheit oder Vertrauen schafft das allerdings auch nicht. Denn der Verkäufer hat sein Geld so oder so im Voraus, egal ob per Überweisung, PayPal, oder nun den Umweg über ebay. Und für den Käufer bringt es ja auch nicht mehr, da er wie schon gesagt einfach und kostenfrei PayPal nutzen kann.

        Sehe ich im Endeffekt also keine wirklichen Vorteile für die Mitglieder, eher Nachteile aufgrund der wahrscheinlich auftretenden Verzögerungen bei dem Geld-Hin-und-Her-Geschiebe. Und ebay... naja, die freuen sich über den Gewinn, den sie im Zeitraum der Transaktion mit dem Geld der Leute erwirtschaften können. Aber falls ich hier irgendwas nicht so ganz blicken sollte und das komplett falsch verstehe - ich lasse mich auch gern von neuen innovativen Ideen überraschen, die ich aus dem Artikel nicht rauslesen konnte
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
845910
Internet
eBay
Testphase bei Ebay: Zurzeit wird ein neues Verfahren erprobt, das Transaktionen einfacher und sicherer machen soll. Wird es nach einer ausreichenden Analysephase zum Standard?
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/eBay-845910/
21.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Ebay-Paypal.jpg
ebay,internet
news