Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Nur leere Phrasen oder "nein stimm nicht, Tatsachenverdrehung", ist halt inhaltlich ziemlich dünn.
        Aber Amazon ist für dich eben ganz ganz böse und alle die da einkaufen wollen nur das billigste Produkt (ohne Service), ja genau.

        Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
      • Von hanrot PC-Selbstbauer(in)
        Nun dann bin ich ja froh, dass du zumindest deine Ansicht mit Argumenten unterfüttern kannst. Wo kämen wir denn da hin wenn man einfach nur herumflamen würde, ohne über seinen Standpunkt reflektiert nachzudenken.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von hanrot
        Alles klar, dann benenne mir doch bitte die Mitglieder deiner Monopolvereinigung.
        Wenn ich eine hätte, gern,

        Zitat von hanrot
        Wenn du es drauf anlegen möchtest könnte man vermutlich durchaus von einem Oligopol sprechen, solange man nur die großen Versandhandelsketten mit aufnimmt. Ein Monopol wird es dadurch aber trotzdem nicht.
        Ja, ja.
        Die BWLer ... .

        Zitat von hanrot
        Wenn man sich an der gegenwärtigen Situation stört wäre es vernünftig das System zu hinterfragen, oder die Konkurrenz durch bewusstes Einkaufsverhalten am Leben zu erhalten. .
        Wir haben aber Kapitalismus und nicht Wünsch Dir was.

        Zitat von hanrot
        Wer in einem kleinen Elektronikladen kauft bekommt für sein Geld ein ganz anderes Paket als auf Amazon: Hier bezahlt man unter anderem für Kundenservice und Beratung..
        Das erzählst Du mir, als Einzelhändler?

        Zitat von hanrot
        Wer trotzdem seine Ware über das Internet vertreiben möchte findet in Amazon, ebay oder einer ähnlichen Website einfach einen schnellen und unkomplizierten Einstieg. .
        Völlige Tatsachenverdrehung.

        Zitat von hanrot
        Wie sieht denn dein Lösungsvorschlag aus?
        Abschaffung des Geldes.
      • Von hanrot PC-Selbstbauer(in)
        Alles klar, dann benenne mir doch bitte die Mitglieder deiner Monopolvereinigung. Wenn du es drauf anlegen möchtest könnte man vermutlich durchaus von einem Oligopol sprechen, solange man nur die großen Versandhandelsketten mit aufnimmt. Ein Monopol wird es dadurch aber trotzdem nicht.
        Nochmal: es geht mir hier nicht darum Amazon einen guten Willen zu bescheinigen, oder auch nur deren Stellung gutzuheißen, es ist aber Unfug eine Hexenjagd auf ein einzelnes Unternehmen anzuzetteln. Wenn man sich an der gegenwärtigen Situation stört wäre es vernünftig das System zu hinterfragen, oder die Konkurrenz durch bewusstes Einkaufsverhalten am Leben zu erhalten. Wer in einem kleinen Elektronikladen kauft bekommt für sein Geld ein ganz anderes Paket als auf Amazon: Hier bezahlt man unter anderem für Kundenservice und Beratung.
        Wer trotzdem seine Ware über das Internet vertreiben möchte findet in Amazon, ebay oder einer ähnlichen Website einfach einen schnellen und unkomplizierten Einstieg. Viele Produkte sind auf Amazon deutlich teurer als im Laden um die Ecke, die Strategie Waren unter EKP weiterzuverkaufen kann immer nur für bestimmte Nischenprodukte gelten. Diese mögen wichtig sein oder nicht, an der Grundkonstellation ändert sich aber nichts.

        Ich weiß nicht wie hoch der Anteil an Ware ist die Amazon selbst verkauft, ich bezweifle jedoch das dieser größer ist als der Vermittlungsanteil von anderen kleinen Läden und Geschäften. Ja vielen Kleinunternehmen fehlt bestimmt das Wissen oder das Geld ein eigenes großes Internetportal aufzubauen, auf der anderen Seite wäre es für sie ohne große Zwischenhändler aber nicht schwierig, sondern unmöglich Menschen außerhalb der eigenen Region bedienen zu können.

        Ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen die einen Zustand kritisieren auch eine Lösungsmöglichkeit parat haben und nicht nur wild um sich schlagend einen Frontalangriff starten. Wie sieht denn dein Lösungsvorschlag aus?
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von hanrot
        Amazon hat definitiv eine sehr große und mittlerweile gut ausgebaute Position in unserer Marktwirtschaft eingenommen, aber von einem Monopol zu sprechen ist ziemlicher Quatsch. .
        Davon nicht zu sprechen ist ziemlicher Quatsch.
        Ein Monopol muß nicht ein einziger Anbieter sein.
        Auch Monopolvereinigungen können den Markt komplett beherrschen und die Preise diktieren - siehe Ölkartelle.

        Zitat von hanrot
        wenn es aber Karl-Heinz-Ihm-Sein-Elektrikladen sein sollte bekommt dieser den Zuschlag..
        Der kann aber den Preis von Amazonien gar nicht halten.
        Da werden Waren unter dem EK verkauft.

        Zitat von hanrot
        Das ist die Essenz einer Freien Marktwirtschaft. .
        Die gab es mal, so bis 1900.

        Klar gibt es noch kleine Händler.
        Aber die haben weder die Trefferelevanz in den Suchmaschinen, noch das Geld, Zeit und Know-How, um schlagkräftige, sekundenaktuelle Internetportale aufzubauen.

        Also findet man sie gar nicht im Preisvergleich.

        Und da Geiz ja geil ist, wird ohne Service die billigste Ware gekauft.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193257
Internet
Amazon: Einige Spiele nur noch für Prime-Kunden bestellbar
Nachdem beim Versandriesen Amazon einige wenige Artikel bereits seit Februar nur noch für Prime-Kunden bestellbar sind, führte Amazon diese Prime-Wall nun auch bei einigen Videospielen ein. Betroffen sind die PS4-Versionen zum Beispiel von GTA 5 und Rainbow Six Siege in den USA und Großbritannien.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/amazon-spiele-nur-fuer-prime-kunden-1193257/
23.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/Amazon-Prime-Exklusiv-pc-games_b2teaser_169.png
news