Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)

        Seitwann haben Kreditkartenunternehmen überhaupt ein Recht darauf, zu überprüfen, was derjenige macht, an den ich überweisen möchte?
        Paypal&Co können sich bei den Kontensperrungen ja wenigstens auf ihre seit-4-Jahren-missachtete AGB berufen, aber Mastercard?

        So langsam aber sicher hat Wikileaks echt einen Nutzen *Liste zu boykottierender Unternehmen +1*
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Mastercard sperrt jetzt auch alle Zahlungen an Wikileaks.^^
        Enthüllungen: Mastercard sperrt Zahlungen an WikiLeaks - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

        MfG
      • Von Amigo BIOS-Overclocker(in)
        @DaStash: Danke für den Link!
      • Von Phyzziks Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich frag mich auch, wieso eine Liste mit möglichen Terrorzielen so gefährlich sein soll? Anscheinend denken manche Leute wohl wirklich, dass die Terroristen die solche Angriffe planen, ziemlich dumm und unvorbereitet sind - so nach dem Motto: Lass uns mal spontan ein paar Regierungsgebäude angreifen, weil da gerade ne tolle Liste erschienen ist.

        Gefährlich wär sowas, wenn dadurch Gebäude aufgedeckt werden würden, deren Funktion bzw. Nutzung bisher geheim war und diese nun entweder nicht mehr nutzbar wären oder eben ne weitaus aufwändigere Sicherung benötigen würden.

        Was ich bei so einer Seite vllt. als kritisch ansehn würde, ist deren Möglichkeit, durch gezielte Veröffentlichungen mehr oder weniger aktiv in die Politik und Wirtschaft eingreifen zu können. Hier stellt sich halt die Frage (und ich hoffe mal, dass es so ist), ob die Leute von Wikileaks wirklich nur im Sinne des Allgemeinwohls handeln.
        Hätten die nun z.B. Daten zu mehreren Regierungen und Banken weltweit vorliegen, würden aber gezielt nur die von den USA veröffentlichen, könnte das dazu führen, dass die USA weltweit schlechter da steht. Natürlich würde das wiederrum die ganze Weltwirtschaft beeinflussen, jedoch am härtesten wohl die USA und deren "Partner" treffen (also auch uns).

        Und weil hier jemand angefangen hat mit Atomkrieg, weltweiter Wirtschaftskrise usw. - früher oder später wirds sowieso gewaltig krachen, da es so, wie es momentan läuft, einfach nicht weitergehn kann. Entweder gehts bald wirklich zu wie in diversen SciFi-Filmen in denen der Bürger so ziemlich alle Rechte zugunsten des "Allgemeinwohls" (achtung Ironie!) verloren hat oder es gibt den, weiter oben schon erwähnten, reset und alles wird so ziemlich auf Null gesetzt. Fakt ist, dass die Trennung zwischen Arm und Reich immer größer wird und gerade die Armen immer mehr ausgenommen werden. Dann schaut man sich noch das Eurodebakel an, dann wird einem schnell klar, dass es hier sowieso bald krachen wird. Entweder die EU bekommt hier bald den Arsch hoch und räumt auf, sprich es wird sich an den Vertrag gehalten, das Staaten, die die Solls nicht erfüllen ausgeschlossen werden, oder der komplette Euro geht den Bach runter.

        YouTube - Network - Scene 2 - I want you to get MAD! HD/HQ
        Der Film ist von 1976 und nennt sich "Network", der ist eigtl. immernoch aktuell und man sollte den wirklich gesehn haben und mal drüber nachdenken. Allein diese Szene ist absolut genial.
        Auch sollte man sich mal "Wag the dog - wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt" anschauen und nur ein bisschen darüber nachdenken. Ich will garnicht wissen, wieviel davon wirklich zutrifft...
      • Von schrotflinte56 F@H-Team-Member (m/w)


        mmmh....
        ich weiss nicht, also wenn das terrorziele sind erlaubt mir dies den umkehrschluss...das die terroristen wohl die orte schon kennen
        aber das bedeuted auch das ich jetzt als 3. (ich nenne mich mal Bürger) im bunde der letzte war der bescheid wusste

        mfg
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
802913
Internet
Wikileaks in Not
Wikileaks wird von weiteren Regierungen und Konzernen bedrängt, nach dem Wegfall von Amazon als Provider und dem Ausstieg eines DNS-Hosters sind nun auch Paypal und die französische Regierung auf den Anti-Wikileaks-Kurs eingeschwenkt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Wikileaks-in-Not-802913/
06.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/12/Wikileaks-Webseite.JPG
internet,paypal,amazon
news