Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von blautemple BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Cook2211
        Es ist egal, dass du aus dem Osten kommst. Du hast hier verallgemeinerte Aussagen über die Kabelnetze gemacht, die so nun mal nicht zutreffen. Nur weil bei dir die volle Bandbreite anliegt, muss das doch nicht überall bei jedem so sein. Genau genommen kannst du nicht mal über den Osten verallgemeinern. Denn nur weil du dort wohnst kannst du nicht die Situation im gesamten Osten beurteilen.
        Ich denke, das sollte vollkommen klar sein.

        Ich merke, du bist wieder nur auf deinem Anti Telekom Trip...
        Das Prinzip hinter WLAN to go hast du nicht wirklich verstanden.
        Der versteht es doch sowieso nicht.

        In nem Konfliktbewältigungskurs habe ich mal gehört das man in festgefahrenen Diskussionen nicht mit Argumenten ankommen sollte. Ich denke das passt hier ganz gut.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Cook2211
        Es ist egal, dass du aus dem Osten kommst. Du hast hier verallgemeinerte Aussagen über die Kabelnetze gemacht, die so nun mal nicht zutreffen. Nur weil bei dir die volle Bandbreite anliegt, muss das doch nicht überall bei jedem so sein. Genau genommen kannst du nicht mal über den Osten verallgemeinern. Denn nur weil du dort wohnst kannst du nicht die Situation im gesamten Osten beurteilen.
        Ich denke, das sollte vollkommen klar sein.
        Natürlich gibt es noch Ecken die nicht voll ausgebaut sind.
        Generell ist es aber so das man übers Kabelnetz durchgehend seine gebuchte Bandbreite bekommt, die schalten sehr selten Leitungen wo das übliche "bis zu" zutrifft.
        Bei der Telekom kriegt man die volle Bandbreite meist dann wenn man VDSL oder FTTH schaltet. Übrigens ist FTTH, die Variante die hier verlegt wird (GPON. Und nicht nur hier) auch shared medium - aber es wird so ausgelegt das immer mehr als genug Bandbreite für alle Teilnehmer anliegt. Schon allein deswegen um kurzfristig auf Tarifänderungen der Konkurrenz reagieren zu können. Die 400mbit/s sind nicht aus der Luft gegriffen und die Telekom kann aktuell nicht wirklich drauf reagieren und ein ähnlich schnelles Angebot machen weil die meisten Leitungen dies nicht verkraften.

        Ich bin generell für flächendeckende Hotspots, aber getrennt von der Bandbreite des Anschlussinhabers und getrennt von seinem WLAN - so wie die Kabelanbieter es eben machen.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von cryon1c

        Was die Kabel angeht - sehr viele Gebiete sind mit Glasfaser ausgebaut. Vergiss net, ich bin im Osten, wir haben hier zum Teil andere Anbieter die das anders handhaben. Überbuchen kommt so gut wie nicht vor, die bestellte Bandbreite ist auch zu 99% da und zwar 99% der Zeit.


        Es ist egal, dass du aus dem Osten kommst. Du hast hier verallgemeinerte Aussagen über die Kabelnetze gemacht, die so nun mal nicht zutreffen. Nur weil bei dir die volle Bandbreite anliegt, muss das doch nicht überall bei jedem so sein. Genau genommen kannst du nicht mal über den Osten verallgemeinern. Denn nur weil du dort wohnst kannst du nicht die Situation im gesamten Osten beurteilen.
        Ich denke, das sollte vollkommen klar sein.

        Zitat von cryon1c

        Aber anstatt den Leuten erstmal ihre garantierte Bandbreite zu sichern und dann oben drauf die für die Hotspots nötige bereitzustellen, wird halt beim Kunden was abgezogen. Entweder kriegt der Hotspotnutzer nix (weil der Besitzer gerade saugt) oder andersrum, pfuj so was. Ja, die meisten werden das nicht bemerken - aber die Leute die eine Leitung richtig ausnutzen - für die ist das nix.


        Ich merke, du bist wieder nur auf deinem Anti Telekom Trip...
        Das Prinzip hinter WLAN to go hast du nicht wirklich verstanden.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Die Telekom hat genug Erfahrung um ordentliche Hotspots mit hoher Bandbreite bereitzustellen (so wie sie es eben in vielen Geschäften schon gemacht hat). Will die aber net überall hinbauen - verständlich, die kosten halt ne Menge.

        Aber anstatt den Leuten erstmal ihre garantierte Bandbreite zu sichern und dann oben drauf die für die Hotspots nötige bereitzustellen, wird halt beim Kunden was abgezogen. Entweder kriegt der Hotspotnutzer nix (weil der Besitzer gerade saugt) oder andersrum, pfuj so was. Ja, die meisten werden das nicht bemerken - aber die Leute die eine Leitung richtig ausnutzen - für die ist das nix.

        Was die Kabel angeht - sehr viele Gebiete sind mit Glasfaser ausgebaut. Vergiss net, ich bin im Osten, wir haben hier zum Teil andere Anbieter die das anders handhaben. Überbuchen kommt so gut wie nicht vor, die bestellte Bandbreite ist auch zu 99% da und zwar 99% der Zeit.
        So siehts aus:
        http://www.speedtest.net/...
        Die 2mbit/s im Download hat mein Antivirus gefressen, was sich updaten wollte

        Ich hab hier extrem viele KD-Router im Haus, davon sind auf 8 oder 9 die Hotspots aktiv - man kann auf jeden Fall auf allen 11 Stockwerken ordentlich rumsurfen wenn man mag. Unten aber nicht mehr so - Platte schirmt ordentlich nach aussen ab, also behalten wir unsere Vodafone-Hotspots für Gäste im Haus.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von cryon1c
        Wenn du wüsstest...
        Die Kabelanbieter haben die Netze so weit ausgebaut, das jeder Teilnehmer der dranhängt, schon jetzt 1Gbit/s bekommen könnte, ohne das die "shared medium"-Geschichte greift, weil einfach viel mehr anliegt als genutzt wird.


        Ich weiß sehr wohl. Ich kann dir gern mal die Nummer von meinem Schwager in Aachen geben. Dann kannst du dich mit dem mal über das Thema Shared Medium und massive Reduzierung der Bandbreite in den Abendstunden unterhalten.
        Bei mir sind übrigens die 400 MBit die UM neuerdings anbietet nicht verfügbar sondern maximal 200. Wann hier 400 erhältlich sein werden steht noch in den Sternen.
        Also hör bitte auf so zu tun, als wüsstest die wie gut die Kabelnetze in ganz DE ausgebaut sind...

        Zitat von cryon1c
        Die Telekom geht das falsch an.


        War klar, dass sowas von dir kommt
        WLAN To Go ist eine gute Sache und die Telekom geht das durchaus vernünftig an. Denn logischerweise bietet die Telekom nicht nur To-Go Hotspots, auch wenn du das zu glauben scheinst.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195679
Internet
WifiSpot: Verbraucherschützer mahnen Unitymedia wegen WLAN-Hotspots ab
Der Provider Unitymedia will das Angebot an WLAN-Hotspots ab Sommer 2016 dadurch erweitern, dass die Router der Kunden ein weiteres WLAN-Signal zur Verfügung stellen. Doch statt um die Erlaubnis der Kunden zu bitten, werden diese nur per Post informiert und müssen widersprechen, wenn ihr Router nicht zu einem WifiSpot werden soll. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat den Provider deswegen nun abgemahnt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/WifiSpot-Verbraucherschuetzer-mahnen-Unitymedia-ab-WLAN-Hotspot-1195679/
18.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/Unitymedia_Hauptsitz_Koeln-pcgh_b2teaser_169.jpg
wlan,internet
news