Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von hyperionical F@H-Team-Member (m/w)
        Wir beschäftigen einen Geheimdienst der Gott-weiß-was Gott-weiß-wo macht (natürlich alles legal und protokolliert), wie wärs mit ein paar Hackern die als Job den ganzen Tag solche Server aufspüren, tracken und dann von Netz entfernen? Meiner Meinung nach schneller und einfacher, als der Weg über die Provider. Kann da nur an den einen Vorfall auf den österreichischen Servern erinnern, wo 8 TB (richtig TB!) Daten angeblich unbemerkt auf denn Servern lagen. Schon mal versucht 8 TB zu verstecken? Und so bräuchte mann sich nicht um die Gesetztesschranken kümmermn, da keiner sich hinstellen und "Ihr könnt doch die Kinderpornos nicht einfach sperren" sagen wird. Was bleibt ist aber das Vertrauensproblem, wobei zu bedenken ist das man aucgh schon heute nur schwer kontrollieren kann wer hinter gut gemachten INet-Attaken steckt (Komischerweise immer eine kleine Gruppe von Verschwörern irgendwo im tiefsten Ausland?), vlt. auch andere Staaten.

        mfg hyperionical
      • Von byte512 Kabelverknoter(in)
        Zitat von Karnstein

        Zitat von byte512
        http://extreme.pcgameshardware.de/images/buttons/viewpost.gif
        Meiner Meinung nach würde diese Maßnahme (wenn es denn dazu kommt) längst nicht ausreichend. So sollte man für den "Konsum" solcher Seiten Strafen ab min. einmal Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung verhängen.

        Ich zitiere mal (Korn86 zuliebe) Volker Pispers: "Wissen Sie was das kostet?"

        Ab Minute 5:10
        Das is schon wahr, aber die einzige andere Lösung, die mir dann spontan einfiele wäre, straffällige Pädophile auf dem elektrischen Stuhl zu braten. Und damit wären wir ja auch alle nich besser als ein Mörder.
      • Von stevetheripper
        Ich finde man sollte das Problem schon irgendwie ernsthaft angehen, nur hab ich den Verdacht (wie viele hier auch) dass das ein schönes Zensurwerkzeug für alle Bereiche werden könnte. Das ist glaub ich der falsche Weg..

        Mal ne technische Frage: Lässt sich das nicht ganz einfach über nen Proxy austricksen?

        Gruss
        Stefan
      • Von TobiMontana Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von 5ki11zzz
        Das führt nur zu einer art, China firewall, nicht das ich kidnerpornographie gut heiße, auf keinen fall, aber mit sowas wird eine grundlage geschaffen, die fürher oder später dazu führt uns mehr und mehr zu bevormunden.


        Das fidn ich auch!

        Anstatt das Problem an der Wurzel zu Packen...
      • Von derpuster
        [quote=tAyooma;337492]Glaubst du, dass ein 60 Jahre alter Mann, der hin und wieder im Internet solche seiten anklickt, weiß, wie soetwas zu umgehen geht ? Ich glaube nicht...

        achtung sarkasmus
        Hallo? die opis die im internet kinderpornos schauen, haben mit pcs gespielt bevor es pc-spiele gab. also sind die mit sicherheit so dumm, das es ein leichtes ist diese tiere im netz aufzuspüren.
        ende sarkasmus.
        ansonsten vertrete ich die meinung, das diese lebensformen jedes recht auf leben verwirkt haben.
        man muss dafür sorgen das diese anhäufung von biomüll fachgerecht entsorgt wird. wie man die kompostiert ist sowas von egal, haupsache ist das es passiert.
        mag vieleicht krass klingen, aber wer sich an unseren kindern vergehen will hats nicht anders verdient. da gibt es im leben kein erbarmen für soetwas.
        wenn die das internet überwachen wollen, damit unschuldige kinder nicht vergewaltigt werden, ist es sofort zu machen.
        wichtig ist das durch fahndung diese leute ermittelt werden. wenn sie im ausland sitzen kann man die dortigen behörden drauf ansetzen.
        das es meistens erfolglos bleibt ist mir auch klar, aber soll nichts getan werden? das ist noch schlimmer.
        die politik ist mir da recht egal, solange sie sich mit dem thema nicht den wahlsieg sichern. da würden die politiker zeigen das sie tatsächlich keine moral haben.
        es muss einfach in einer stillen sitzung beschlossen werden und gut. keine selbstbeweihräucherung und so.
        es ist kein thema für einen wahlkampf sondern etwas selbstverständliches diesen miesen verbrechern den garaus zu machen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
667807
Internet
Vorschlag der Bundesfamilienministerin
Geht es nach dem Willen der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, soll der Zugriff auf Webseiten mit Kinderpornographie künftig erschwert werden.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Vorschlag-der-Bundesfamilienministerin-667807/
20.11.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2005/12/vdl.jpg
Bundesfamilienministerin, Ursula von der Leyen, Provider, Kinderporno
news