Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von smirking-joe88 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Chaddy
        Wach bitte auf, oder glaubst du noch an den Weihnachtsmann?
        Natürlich, du etwa nicht^^

        Ich würde mal sagen, Google ist, zusammen mit Microsoft und sagen wir mal noch Nestlé(nur um nicht allein im IT-Sektor zu bleiben) ein Name oder Marke die man weltweit kennt. Seis nun positiv oder negativ.
        Und ich glaube tatsächlich dass Google nicht nur um einfach in den Medien zu sein, diese Hackerangriffe öffentlich gemacht hat.

        Nehmen wir mal an, mein Nachbar gräbt einen Tunnel von seinem Keller in meinen Keller und klaut mir jede Woche eine Flasche Wein oder Konserven oder mein Fahrrad. Dann würde ich doch auch zumindest auch an die Regionalpresse gehen und nicht nur einfach still und leise zu ihm sagen: He du, lass das bleiben, sonst geb ich deinen Kindern keine Englischnachhilfe mehr.
        Jetzt machen wir aus meinem Nachbarn die 'Weltmacht' China und ich bin Google. Was sehen wir? Alles fast genau dasselbe, nur eben in einem etwas größeren Ausmaß.

        MfG
      • Von Chaddy Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von smirking-joe88
        Ich glaube nicht, dass es Google nötig hat sich durch soetwas Medienpräsenz zu verschaffen...
        Wach bitte auf, oder glaubst du noch an den Weihnachtsmann?
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von smirking-joe88
        Denn mit den dortigen menschenrechtsverachtenden Gesetzen wirds nicht besser, sondern eher schlimmer...


        Warum sollte es auch besser werden, solange sämtliche Staaten der Welt China mit Wirtschaftsprogrammen hofieren und sich die restlichen 5 Milliarden Menschen auf der Welt freuen, wenn sie dank der "günstigen" Produktionsbedingungen ihr Objekt der Begierde zu einem niedrigeren Preis bekommen?


        Zitat von X Broster
        Und die entprechenden Anleitungen werden gleich mit zensiert.


        Das ist vermutlich gar nicht mal so das Problem - sondern der Unterschied zwischen dem Umgehen einer Zensur und dem unbemerkten Umgehen. Der Staat hat die Kontrolle über die Internetverbindungen und selbst wenn er es nicht immer schafft, alle Arten von Tunnel-Optionen zu blockieren: Eine ggf. automatische Suche nach Personen, die ihren Internetzugang in ungewöhnlicher Weise nutzen, ist sicherlich kein Problem. Und manchmal ist es interessanter, zu gucken, was jemand noch so macht, anstatt ihm gleich den ersten Schritt zu verbieten...
      • Von smirking-joe88 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        Mindestens 7003 Menschen wurden 2008 zum Tode verurteilt und davon 1718 Frauen
        Ich weiß nicht warum die Frauen da immer extra erwähnt werden... Die können doch genauso Verbrechen ausüben wie Männer auch; sie können nicht nur, sie tuns auch!

        Natürlich ist das eine echt extreme Zahl, was die Chinesen da so alles hinrichten, nicht dass hier noch jemand denkt ich wäre dafür...
      • Von Gamersware PC-Selbstbauer(in)
        War es nicht so, dass Google über den "antivirus-software-lieferant-McAfee" erfahren hat, dass der Hack über staatliche PC 's aus China stattfand?
        Das hat Google ja so verunsichert!
        Immerhin hatten sie vor längerer Vergangenheit bei China-kritische-Meldungen mit der CN-Regierung zusammen gearbeitet, so dass einzelne "Kritische-News-Poster aus China" dafür sehr harte Gefängnisstrafen bekamen und es war Google anscheinend egal...
        Der Westen hat jetzt erfahren, dass z.B. -> ein "geistig Verwirrter (Engländer)" in China exekutiert wurde weil er ein Drogenkurier sein soll, damit wird klar, das China ein "eigenes" Rechtssystem hat.

        Zitat:
        Trotzdem wurden 2008 erneut mehr Todesurteile in China vollzogen als in allen anderen Länder der Welt zusammen. Wie viele Personen jährlich zum Tode verurteilt und wie viele hingerichtet werden, wird von Peking als Staatsgeheimnis behandelt
        Mindestens 7003 Menschen wurden 2008 zum Tode verurteilt und davon 1718 Frauen nach Angaben des Jahresberichts von Amnesty International


        Sehr schade dass Bill Gates es so sieht, hätte ich nicht erwartet, nachdem er mit seiner Frau MILLIARDEN in seine soziale Stiftung investiert hat...

        Soviel Macht wie jetzt hat Google bislang nie gehabt... Doch bleibt diesem sozialen Engagement von Google bitte kritisch!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
703260
Internet
Unglücklichen Umstände müsse man in kauf nehmen
Nun hat sich auch Microsoft zum Thema geäußert: Der Redmonder Softwarekonzern werde auch weiterhin Geschäfte in China machen - ungeachtet der jüngsten Vorwürfe seitens Google. Die unglücklichen Umstände müsse man in kauf nehmen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Ungluecklichen-Umstaende-muesse-man-in-kauf-nehmen-703260/
27.01.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/Steve-Ballmer-Microsoft-China.jpg
microsoft
news