Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Laut Alexander Korb von der GfK hatte man eigentlich damit gerechnet, dass die Sorgen und die kritische Haltung gegenüber dem sozialen Netzwerk mit höherer Bildung zunehmen.
        Liegt das nicht vllt daran, dass durch populäre Medien (z.B. Bild etc) ein eher negatives Bild übermittelt wird, was dann unbedarftere Menschen gerne einfach so hinnehmen.

        Klar, ist FB schon sehr bedenklich, was den Datenschutz angeht. Aber die größere Angst bei "ungebildeteren" Menschen liegt imho einfach daran, dass sie oft kein Interesse hegen, sich damit (oder mit irgend etwas anderem) selbst auseinander zu setzen.

        Sicher kann man das nicht einfach verallgemeinern (Hauptschüler!=dumm oder desinteressiert), aber die Anzahl derjeniger, die sich auch mit einem Thema auseinandersetzen, bevor sie ihre Meinung dazu bilden, dürfte wohl mit der Bildung auch zu nehmen. Und je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto eher erhält man einen Einblick über die Risiken, die man eingeht, bzw. welche Daten man im Fall FB halt einfach nicht veröffentlichen sollte.

        Das gilt sicher auch nicht nur für FB oder Google sondern auch viele andere (politische) Themen.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Research

        Beängstigent ist das selbst nicht FBler Profile erhalten. Wo führt das hin?

        Das ist wohl nur ein geschickter Marketinggag um Leute doch noch zu animieren mitzumachen schätz ich...

        Und ja, natürlich ist Angst in gewissem Maße gesund, auch wenn sie heute weniger der Flucht vor wilden Tieren als der Flucht vor bösen Machenschaften dient
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Wobei Angst im gewissem Maße gesund ist. Erhöht die Aufmerksamkeit und die Vorsicht.
        Sie sollte aber nicht lähmen.

        Beängstigent ist das selbst nicht FBler Profile erhalten. Wo führt das hin?
      • Von Invisible_XXI Software-Overclocker(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Wobei man da viel viel Ausgleichen kann durch harte Arbeit - man muss nicht zwangsläufig über eine hohe Intelligenz verfügen um Ingenieur zu werden, es reicht aus im Durchschnitt zu liegen (sonst wäre ich nie einer geworden ) - nur ist das Studium umso härter je weniger leicht es einem Fällt Zusammenhänge schnell zu verstehen.

        Auch bitte ganz klar den Unterschied zwischen WISSEN und INTELLEKT trennen! Auch hinsichtlich von Angst oder (und vor) Facebook.

        Wissen hat mit Intelligenz direkt nichts zu tun, höchstens dass ein intelligenter Mensch es sich leichter/schneller aneignen kann. Es macht dich aber keineswegs intelligent, das örtliche Telefonbuch auswendig zu können auch wenn das ein enormes Wissen darstellen würde. Es bringt auch nichts, die AGBs von Facebook auswendig zu können wenn man deren Inhalt nicht begreift - Wissen schützt daher nur sehr bedingt vor der Angst, Intelligenz schon.

        Leider - kleiner Exkurs - wird in unserem Bildungssystem immer mehr Wert auf Wissen gelegt und die Leute dafür belohnt möglichst viel in ihr Hirn zu hämmern, damit umgehen zu können ist nur selten (oder bei sehr hohen Bildungsabschlüssen) nötig. Leute, die alles auswendig lernen ohne auch nur weinen Furz verstanden zu haben können immer noch ein Abitur mit 1 machen (was ich für sehr schade halte), wo andere zwar tiefe Zusammenhänge verstanden haben aber nicht mithalten können weil häufig nur Daten abgefragt werden.
        Als Lehrer ist man ja auch sehr schnell unten durch wenn man ein klein wenig Verständnis in seinem Fach fordert - und vom wütenden Elternmob bei der nächsten Konferenz an die Wand genagelt wird weil das liebe Kind eine 4 hatte obwohl es alles auswendig wusste...
        ich kann abermals nur ein /sign unter deinen post setzen. genau so ist es. und zwar in allen punkten; auch beim exkurs!
        ich würde aber sagen, dass wissen UND intelligenz die angst - falls vorhanden - reduzieren können. man muss die richtlinien kennen UND sie verstehen
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Research
        In der Intiligenzfrage, einigen wir uns doch darauf: für einen gewissen Bildungsgrad ist eine gewisse Intelligenz von Nöten. Auch Bildungslose können Intelligent sein, Wissen alleine macht noch keine Intelligenz.
        Wobei man da viel viel Ausgleichen kann durch harte Arbeit - man muss nicht zwangsläufig über eine hohe Intelligenz verfügen um Ingenieur zu werden, es reicht aus im Durchschnitt zu liegen (sonst wäre ich nie einer geworden ) - nur ist das Studium umso härter je weniger leicht es einem Fällt Zusammenhänge schnell zu verstehen.

        Auch bitte ganz klar den Unterschied zwischen WISSEN und INTELLEKT trennen! Auch hinsichtlich von Angst oder (und vor) Facebook.

        Wissen hat mit Intelligenz direkt nichts zu tun, höchstens dass ein intelligenter Mensch es sich leichter/schneller aneignen kann. Es macht dich aber keineswegs intelligent, das örtliche Telefonbuch auswendig zu können auch wenn das ein enormes Wissen darstellen würde. Es bringt auch nichts, die AGBs von Facebook auswendig zu können wenn man deren Inhalt nicht begreift - Wissen schützt daher nur sehr bedingt vor der Angst, Intelligenz schon.

        Leider - kleiner Exkurs - wird in unserem Bildungssystem immer mehr Wert auf Wissen gelegt und die Leute dafür belohnt möglichst viel in ihr Hirn zu hämmern, damit umgehen zu können ist nur selten (oder bei sehr hohen Bildungsabschlüssen) nötig. Leute, die alles auswendig lernen ohne auch nur weinen Furz verstanden zu haben können immer noch ein Abitur mit 1 machen (was ich für sehr schade halte), wo andere zwar tiefe Zusammenhänge verstanden haben aber nicht mithalten können weil häufig nur Daten abgefragt werden.
        Als Lehrer ist man ja auch sehr schnell unten durch wenn man ein klein wenig Verständnis in seinem Fach fordert - und vom wütenden Elternmob bei der nächsten Konferenz an die Wand genagelt wird weil das liebe Kind eine 4 hatte obwohl es alles auswendig wusste...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
870025
Internet
Umfrage
Eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kommt zu dem Ergebnis, dass sich zwei von fünf Deutschen Angst vor dem sozialen Netzwerk Facebook und dessen Datensammelwut haben - es aber trotzdem nutzen. Gerade Schüler und Studenten haben auf Facebook trotz Bedenken Spaß.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Umfrage-870025/
27.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/12/Facebook_neues_profil.jpg
facebook,datenschutz,internet
news