Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DiZER
        Zitat:
        Das sind einfach irgendwelche Vollidioten die den lieben langen Tag nichts besseres zu tun haben als irgendwelche Server zu hacken.

        sehr pauschal und absolut daneben
      • Von majorguns BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von DiZER
        solange die großen konzerne nicht endlich ihre politik ändern, sehe ich in absehbarer zeit keine verbesserung hinsichtlich der hackerszene und allen befürwortern dieser art der zur wehr setzung.
        viele sollten diese hackversuche nicht unbedingt als angriff werten, sondern eher als komission der user bzw. der endverbraucher.
        es ist teilweise vorbildlich wie diese sogennanten verbrecher für unsere vorteile kämpfen und das auf eine sehr gezielte art.
        die politische gleichgültigkeit bzw. einstellung in gesamt deutschland könnte von dieser art der gegenwehr hoffentlich nachamer finden.
        fight for ur rights oder auch fight back!
        politik von bürgern für bürger!
        abschluß: bedenkt mal alle den eigentlichen sinn dieser aktionen! wer aufgibt und das system alles entscheiden läßt, hat in dieser welt schon verloren und zwar seine stimme oder besser deren wert.

        MFG
        Welches Kraut hast du denn geraucht? Das sind einfach irgendwelche Vollidioten die den lieben langen Tag nichts besseres zu tun haben als irgendwelche Server zu hacken, Daten zu klauen und die dann zu veröffentlichen.
        "für unsere vorteile kämpfen" Ist klar, für den Vorteil das meine Daten dann auch irgendwann im Internet zu finden sind
      • Von eMMelol PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Saab-FAN
        Ich wette 5 Millionen ISK (EVE-Online Ingame-Währung^^), dass die Hacker eine der Hintertüren nutzen, die für die NSA installiert wurden.
        Soweit ich weiß, muss Software aus den USA laut Gesetz Hintertüren für die Geheimdienste haben. Wenn dann die Unternehmen alle Windows auf ihren Servern nutzen und die Hacker die Hintertür gefunden haben, ist es kein Wunder, dass sich die Angriffe häufen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass MS diese Hintertür nicht zu patchen darf.
        Und selbst normale Sicherheitslücken werden zum Teil erst nach Monaten in den Unternehmen weg gepacht, weil den Managern ein Update unsinnig erscheint, denn dafür müssten sie dann ja ein paar Euros locker machen.

        Von daher sag ich zu den Unternehmen nur: Selbst Schuld! Nutzt hintertür-freies Linux und HOLT EUCH GEFÄLLIGST EINE ANSTÄNDIGE ADMIN-TRUPPE INS HAUS!
        Würd mich btw. nicht wundern, wenn "betriebsbedingt gekündigte" Admins in diesen Hacker-Gruppen unterwegs sind und auf diesem Wege versuchen, den Sparwahn im IT-Bereich zu bremsen, der der Sicherheit nicht gerade dienlich ist.

        Gibt es irgend welche Beweise für deine Thesen? Welches große Unternehmen setzt Serverseitig schon Windows ein??? So Verallgemeinerungen sind mehr als gefährlich und gepaart mit so nem Halbwissen wie "Soweit ich weiß, muss Software aus den USA laut Gesetz Hintertüren für die Geheimdienste haben.", einfach absolut falsch am Platz. Ich kann mich noch daran erinnern wie Windows 7 als ach so gutes OS beim Release gehypet wurde. Wobei ich auch absolut nich verstehe was Microsoft mit dieser News zutun hat, weil es hier ja um den Einbruch bei Ubisoft geht und versteht mich nicht falsch aber Ubisoft hat es meiner Meinung nach genauso verdient wie Sony. Wobei verdienen hier auch absolut nichts zu suchen hat weil sich so etwas generell einfach nicht gehört.

        mfg eMMe
      • Von Saab-FAN Sysprofile-User(in)
        Ich wette 5 Millionen ISK (EVE-Online Ingame-Währung^^), dass die Hacker eine der Hintertüren nutzen, die für die NSA installiert wurden.
        Soweit ich weiß, muss Software aus den USA laut Gesetz Hintertüren für die Geheimdienste haben. Wenn dann die Unternehmen alle Windows auf ihren Servern nutzen und die Hacker die Hintertür gefunden haben, ist es kein Wunder, dass sich die Angriffe häufen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass MS diese Hintertür nicht zu patchen darf.
        Und selbst normale Sicherheitslücken werden zum Teil erst nach Monaten in den Unternehmen weg gepacht, weil den Managern ein Update unsinnig erscheint, denn dafür müssten sie dann ja ein paar Euros locker machen.

        Von daher sag ich zu den Unternehmen nur: Selbst Schuld! Nutzt hintertür-freies Linux und HOLT EUCH GEFÄLLIGST EINE ANSTÄNDIGE ADMIN-TRUPPE INS HAUS!
        Würd mich btw. nicht wundern, wenn "betriebsbedingt gekündigte" Admins in diesen Hacker-Gruppen unterwegs sind und auf diesem Wege versuchen, den Sparwahn im IT-Bereich zu bremsen, der der Sicherheit nicht gerade dienlich ist.
      • Von DiZER
        solange die großen konzerne nicht endlich ihre politik ändern, sehe ich in absehbarer zeit keine verbesserung hinsichtlich der hackerszene und allen befürwortern dieser art der zur wehr setzung.
        viele sollten diese hackversuche nicht unbedingt als angriff werten, sondern eher als komission der user bzw. der endverbraucher.
        es ist teilweise vorbildlich wie diese sogennanten verbrecher für unsere vorteile kämpfen und das auf eine sehr gezielte art.
        die politische gleichgültigkeit bzw. einstellung in gesamt deutschland könnte von dieser art der gegenwehr hoffentlich nachamer finden.
        fight for ur rights oder auch fight back!
        politik von bürgern für bürger!
        abschluß: bedenkt mal alle den eigentlichen sinn dieser aktionen! wer aufgibt und das system alles entscheiden läßt, hat in dieser welt schon verloren und zwar seine stimme oder besser deren wert.

        MFG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
831764
Internet
Ubisoft
Ein neuer Hackangriff wurde auf Ubisoft verübt. Betroffen war das Trade-Portal des Publishers, bei dem am Sonntag 800 Benutzerdaten entwendet worden sind. Diese sind kurz danach auf einer Hacker-Homepage veröffentlich worden. Die Server ware abgeschaltet und man arbeitete an dem Problem.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Ubisoft-831764/
30.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/07/2010-07-15_231104.png
ubisoft,hacker,pcgh extreme
news