Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von theCoyote Komplett-PC-Käufer(in)
        das mit der Musik finde ich schon irgendwie schade, aber das mit dem Produktplacement ist ja wie im Fernsehen, das fällt doch eh jedem auf...
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Z3R0B4NG
        Naja, normalerweise führt das eine zum anderem. Man fängt an aus "leidenschaft" zu streamen und wenn man gut ist und genügend Zuschauer hat kommen PR Angebote ganz von alleine und natürlich sagt keiner Nein wenn er damit etwas Geld verdienen kann... und wenn da einer hockt der jeden Tag Videos macht dann soll der auch ruhig was dran verdienen, ist ja auch Aufwand.

        Gerade bei Youtube find ichs aber extrem scheinheilig, Youtube spielt selber Werbung vor Videos also was ist den ihr Problem wenn ne Show selber ein paar Sponsoren hat?
        Und wenn es nicht direkt erzählt wird im Video wie wollen Youtube oder Twitch bitte wissen ob ein Video bezahlt ist oder nicht? Vorgaben bringen nur was wenn man sie auch umsetzen kann.
        So wie du es sagst, dass eine führt zum anderen. Man fängt aus Leidenschaft an, erhält viel Resonanz, bekommt PP Angebote und verdient damit auf einmal Geld. Dann möchte man den Zustand nicht mehr missen und aus Leidenschaft wird Kommerz. Und das hat zur Folge das vermeintlich unabhängige Reviews gar nicht so unabhängig sind. Da die Grenze zu ziehen ist schwierig aber ich als user würde schon gerne Wissen ob ein Erfahrungsbericht selbst motivierend und authentisch ist oder aber ob Produkt verfälschende, finanzielle Interessen im Vordergrund stehen.

        MfG
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Z3R0B4NG
        Gerade bei Youtube find ichs aber extrem scheinheilig, Youtube spielt selber Werbung vor Videos also was ist den ihr Problem wenn ne Show selber ein paar Sponsoren hat?
        Bei YouTube Werbung sieht man aber, das es
        a) Werbung ist
        b) wird darauf deutlich hingewiesen
        c) der YouTuber kann selbst auswählen ob Werbung vor und/oder in den Videos geschaltet wird

        Anders sieht es bei den Videos/Streams aus. Da geht nicht hervor ob er/sie das Spiel so toll findet nur weil es Geld gibt oder ob es wirklich gut ist, deshalb gibt es die Kennzeichnungspflicht.
        Es gibt genug Lets Player, die nehmen 20-40 Videos auf, sagen in jedem Video wie Geil doch die Grafik, das Gameplay und co. ist und plötzlich wird das Projekt abgebrochen weil es in wirklichkeit doch kein Bock macht, sobald die Vertraglich vorgegebene Videoanzahl erreicht ist.... oder eben durchge"quält" um dann das Geld zu kassieren.

        Wenn der YouTuber oder Streamer etwas für seine Arbeit bekommt (egal ob über Sponsoren oder über Werbung, auch von YouTube), muss er das auch steuerlich angeben. Man kann nicht mit YouTube Geld verdienen und dann meinen das man alles einsacken darf. Sowas ist Steuerhinterziehung und hat/kann strafrechtliche Folgen für den Streamer/Aufnehmer (bedeuten). So eine Steuernachzahlung samt Bußgeld ist alles andere als locker zu meistern.

        Zitat von Z3R0B4NG
        Naja, normalerweise führt das eine zum anderem. Man fängt an aus "leidenschaft" zu streamen und wenn man gut ist und genügend Zuschauer hat kommen PR Angebote ganz von alleine und natürlich sagt keiner Nein wenn er damit etwas Geld verdienen kann... und wenn da einer hockt der jeden Tag Videos macht dann soll der auch ruhig was dran verdienen, ist ja auch Aufwand.
        Und dagegen hat NIEMAND etwas. In der News steht auch NICHT das dies abgeschafft wird. Man muss nur eben einblenden dass das Produkt gesponsort wurde/Werbung ist. Wo soll da das Problem sein? Eben den Text im Stream/Video einblenden und gut ist. Das ist eine Arbeit von ein paar Sekunden, bzw. bei Twich eben über die dafür zur Verfügung gestellte Funktion. Da muss sich keiner deswegen ein Bein ausreißen.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Z3R0B4NG

        Gerade bei Youtube find ichs aber extrem scheinheilig, Youtube spielt selber Werbung vor Videos also was ist den ihr Problem wenn ne Show selber ein paar Sponsoren hat?
        Und wenn es nicht direkt erzählt wird im Video wie wollen Youtube oder Twitch bitte wissen ob ein Video bezahlt ist oder nicht? Vorgaben bringen nur was wenn man sie auch umsetzen kann.
        Erzähl das der FTC.
      • Von dailydoseofgaming Freizeitschrauber(in)
        Zitat von ΔΣΛ
        Finde ich gut, das man leichter sehen kann wer es aus Leidenschaft streamt oder nur wegen des Geldes.


        Ich kenne auch Streamer die streamen aus Leidenschaft, brauchen das Geld aber weil sie alles sehr professionell machen, und das kostet auch Geld. Außerdem verdienen fast alle Streamer Geld damit
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138302
Internet
Twitch: Gesponsorte Streams müssen künftig gekennzeichnet werden
Der "Wilde Westen" neigt sich auf Twitch langsam dem Ende. Die Plattform hatte vor Kurzem schon Maßnahmen gegen Copyright-Verletzungen ergriffen, nun folgt der Kampf gegen gesponsorte Streams. Diese müssen laut Nutzungsbedingungen künftig gekennzeichnet werden.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Twitch-Gesponsorte-Streams-muessen-kuenftig-gekennzeichnet-werden-1138302/
06.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/PS4_Twitch_Gamescom_Sony_00007-pc-games_b2teaser_169.jpg
news