Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Mettsemmel F@H-Team-Member (m/w)
        An dem ganzen Rechtsstreit sieht man ganz deutlich den Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit.
        Wie ich vielen Kommentaren hier entnehmen kann, haben viele einfach aus Prinzip etwas gegen The Pirate Bay, weil sie "irgendetwas mit Urheberrechtsverletzungen zu tun haben"...
        Fakt ist, dass TPB selbst die Dateien nicht zur Verfügung stellen, sondern lediglich als eine Suchmaschine dafür fungieren.
        Würde TPB dicht gemacht werden, würden die File Sharer ihre torrents wo anders suchen.
        Es gibt noch tausend andere Seiten ähnlich wie TPB, die aber nicht groß genug sind, um besonders öffentlichkeitswirksam zu sein.
        Ironischerweise gelangt TPB durch den Prozess immer mehr an die Öffentlichkeit und ich wette die Bekanntheit wird sich seit dem Beginn mindestens verdoppelt haben... Aber das ist ja egal - nein sogar förderlich, wenn man besonders gut sein Exempel statuieren möchte... Man merkt, ich halte von Juristen nicht sehr viel, weil Moral nicht deren Grundprinzip ist - ganz im Gegenteil.

        Das Interessante ist, dass selbst Google wunderbar dienen kann, um urheberrechtsverletztendes Material zu finden, wenn man weiß wie man suchen muss. Aber wer würde es schon wagen Google anzugreifen...

        Zusätzlich muss man noch erwähnen, dass TPB kein Geld damit verdienen. Höchstens durch den Verkauf ihrer T-Shirts aber das ist ja alles andere als illegal.

        Das Problem ist also nicht The Pirate Bay, sondern sowohl die Release Groups, als auch die File Sharer natürlich. Aber an die kommt man schwerer ran, also macht man es sich leicht und bekämpft wider jegliche Logik nicht die Ursache des Problems sondern lieber die Symptome.
        <zynismus>Eine nahezu perfekte Herangehensweise, die auch so tadellos in unserer Politik funktioniert: Fabriziert die Gesellschaft schlecht ausgebildete Arbeitslose finanziert man besser deren Alltag, statt das Geld in überbewertete Bildung zu stecken</zynismus>
      • Von Dr.Vegapunk Schraubenverwechsler(in)
        Hier sind ja ganz viele hobby-juristen unterwegs! Es verwechseln hier anscheinen einige Urheberrecht mit Patent.
        An alle die meinen: "fortschritt wird gebremst"... technische Erfindungen können patentiert werden! Sobald diese als Patent eingetragen ist, wird sie auch damit veröffentlicht, dh jeder kann sich anschaun was der neueste stand der technik ist. Zweck: 1. Schutz des Erfinders (=alleiniges Verwertungsrecht!). 2. Jeder kann diese Forschungsergebnisse verwenden und darauf aufbauend weiter forschen.
        Ganz anderes: Urheberrecht. Hier geht es nämlich wirklich ausschließlich um den Schutz des Urhebers. Und hier macht es überhaupt keinen Sinn zu behaupten: Künstler-XYZ muss sein Buch/Spiel/Film/mp3... gratis zur Verfügung stellen, weil sonst "Weiterentwicklungen ausgebremst werden".
      • Von TAZ Sysprofile-User(in)
        Ihr tut ja alle so als ob mit Torrents nur urherberrechtlich geschütztes Material verteilt werden würde. (ô.Ô)

        Aber mal ehrlich ich kann das ganze Runtergelade schon irgendwo verstehen...
        Der Content wird immer schlechter, ob nun Musik die abmischungstechnisch nur noch katastrophal ist oder Games deren Spielwert sich auf wenige Stunden beschränkt. Wer will da bitte noch jedesmal tief in die Tasche greifen?
        Nur bei Filmen wird noch konstant eine bestimmte Qualität gehalten.
        Ist natürlich nur eine subjektive Ansicht die sich von euren durchaus unterscheiden kann.

        Und mal im Ernst, wenn mir etwas gefällt dann zahle ich auch dafür! Wenn ich aber nur Dreck vorgesetzt bekomme dann zieh ich mir eben eine Kopie ausm Netz...

        pics.nase-bohren.de 0.05c - Wir bohren einfach weiter
      • Von RedDragon20 Software-Overclocker(in)
        Zitat von xzak
        Profitgier der untergang der Menscheit.
        Was hat denn das mit Profitgier zu tun, wenn man seine Ideen als geistiges Eigentum schützen will?
        Wenn du dir eine Geschichte ausdenkst und ein Buch schreibst, würde es dir auch nicht gefallen, wenn jemand anderes eben diese Geschichte für sich nutzt und Kommerz draus macht (unter Umständen vlt. sogar erfolgreicher damit ist, als du).
        Es gibt soetwas wie Urheberrecht und das nicht umsonst. Was man selbst entwickelt/erdacht/herausgegeben hat, ist Eigentum desjenigen. Und das hat auch gute Gründe, die ich ja eben anhand des Beispiels erläutert habe. Urheberrecht ist unter anderem auch also ein Schutz vor Diebstahl und Wiederverwendung durch Dritte geistigen Eigentums anderer.
        Natürlich kannst du die Ideen verkaufen und damit deine Kohle machen, indem du sie lizensierst. Dann kann sich der Eigentümer natürlich später nicht beschweren.
      • Von xzak Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Robin123
        Sehe ich nicht so. Wenn eine gute Idee allen zur Verfügung steht, bekommt der mit der gutn Idee kein Geld für seine Idee. Also warum sollte er seine Idee veröffentlichen? Oder warum sollten Unternehmen Geld in Forschung stecken, wenn die Konkurenzfirma das Ergebniss genauso nutzen kann, obwohl die nichts für Forschung investiert haben.
        Das würde dann die WEiterentwicklung ausbremsen...
        Profitgier der untergang der Menscheit.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801857
Internet
Torrent-Urteil
Nachdem die Gründer der Filesharing-Plattform "The Pirate Bay" schon vor geraumer Zeit zu Haft- und Geldstrafen verurteilt wurden, scheiterte nun das Berufungsverfahren. Die Haftstrafen wurden reduziert, dafür die Geldstrafen angehoben - die Angeklagten haben Berufung angekündigt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Torrent-Urteil-801857/
27.11.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/529px-The_Pirate_Bay_logo_svg.jpg
raubkopien,internet
news