Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von h_tobi Lötkolbengott/-göttin
        Ich habe meine damaligen 4 Abos mittlerweile auf 1 runter gefahren und auch bei der GameStar bin ich wieder am überlegen.....

        Wenn man sieht, wie der Heftumfang* im Laufe der Jahre abgenommen hat und sich bei manchen Zeitschriften die Qualität
        der Artikel anschaut, wundert es mich nicht, dass die Auflage kontinuierlich abnimmt.

        Auch die Onlineauftritte mancher Magazine sind nicht der Brüller. (Chip ist so ein Kandidat 10 und mehr Tracker pro Seite...)

        Auch Hardwaretechnisch tut sich bis auf VR in letzter Zeit herzlich wenig. Mein alter 6 Kerner ist immer noch aktuell und im
        GPU Lager passiert außer nem Shrink mit bissl mehr Leistung auch nicht mehr so viel.

        Vor 10 Jahren gab es wesentlich mehr Gründe Zeitschriften zu kaufen, neben fehlenden Infos im I-Net (INU hat es erfasst) ist einfach alle paar
        Monate ne Menge Neues dazu gekommen. Mittlerweile ist der Markt satt und ein neues Killerfeature nicht zu sehen.

        * PCGH 06/2006 196 Seiten (55 Seiten ganzseitige Werbung + diverse kleine und halbseitige Werbung) = ~141 Seiten Netto
        * PCGH 06/2014 132 Seiten (22 Seiten ganzseitige Werbung + diverse kleine und halbseitige Werbung) = ~110 Seiten Netto

        Wobei 2006 auch Gamewerbung über 6 Seiten dabei war, die es so heute nicht mehr gibt. Dank dem I-Net hat also auch der Anzeigenteil
        nachgelassen und ist nun massiv und teilweise sehr penetrant auf der Homepage vertreten. Damals konnte ich kurz umblättern, heute
        "müsste" ich die grelle und teilweise sehr laute Werbung (Filmchen) ertragen und den Knopf zum Schließen teilweise suchen.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von fipS09
        Naja es geht nicht unbedingt darum immer mehr zu verdienen. Damals konnte man das Onlineangebot aus den Verkäufen der Printmedien mitfinanzieren. Printmedien sterben mittlerweile aber immer mehr aus, sodass sich das Webangebot selbst finanzieren und den Umsatzrückgang ausgleichen muss.
        Ein nicht zu unterschätzender Punkt. Zu Beginn des "Internetzes" kaufte ich mir jeden Monat min. 5 verschiedene Computerzeitschriften, tlw. sogar fast alle die im Angebot waren. Heute (und nicht erst seit gestern...) kaufe ich quasi gar keine mehr.

        PCGH:
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        PCG:
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
        (Quelle Wiki)

        Mal eben 90% weniger verkaufte Einheiten sind kein Pappenstiel, und auch keine Seltenheit. Die eine oder andere Zeitschrift gibts mittlerweile auch gar nicht mehr.
      • Von simons700 PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Mit gutem Adblocker braucht man keinem Vierenscanner!
      • Von -Metallica-
        Alles Blocken was geht - Weißer Hintergrund und Text, reicht

        Mal Spaß beiseite, @Bevier bringt es auf den Punkt:

        Zitat von Bevier
        Denn Werbung ist nicht nur "etwas" störend, sondern ein massiver Eingriff in mein System, meine Leistung und gegebenenfalls eben auch auf mein Datenvolumen. Und hier sind die Verlage in der Pflicht: Ihr müsst den Werbeunternehmen endlich mal klar machen, was an Werbung akzeptabel ist und was nicht (Riesenbanner, die 50% des Bildschirms verdecken, Pop-Ups, selbstständig startende Videos usw.).
        Auch die Thematiken über: "Tracking - Analytik - Cookies von Drittanbietern" etc. (Sollte man eh komplett Ausschalten) darf man nicht vergessen.
      • Von SKPC Freizeitschrauber(in)
        Das beste wäre wohl, wenn die Werbemittel auf Schädlinge überprüft würden (über Virustotal etc.) und die Werbung kontextabhängig und nicht auf Tracking basierend wäre. Das Aussperren von Nutzern, welche nur einen Trackingschutz (etwa den in Firefox integrierten) aktiviert haben (und kein Adblock+ etc.) halte ich für falsch. Der übermäßige Einsatz von Werbung hat extrem zu dieser Situation, wie wir sie heute haben, beigetragen, wenn man auf einem Office-PC aus dem Jahre 2009 nurnoch die öffentlich-rechtlichen Seiten nutzen kann ohne extreme Performanceeinbrüche dann führt dies zur Nutzung von Werbeblockern.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190887
Internet
Adblockerstreit: Süddeutsche Zeitung unterliegt Eyeo in München
Mittlerweile hat auch das fünfte Landgericht bestätigt, dass der Vertrieb von Adblockern nicht zu beanstanden ist. Tatsächlich entschieden ist aber nichts, denn einige Verlage wollen durch die Instanzen gehen. Zudem bleibt die Erkenntnis, dass man Adblocker-Nutzer am besten ausperrt, denn für das Umgehen dieser Sperren gibt es keine richterliche Rückendeckung.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Sueddeutsche-Zeitung-unterliegt-Eye-1190887/
31.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/Adblock_Plus_fuer_Internet_Explorer_verfuegbar-pcgh_b2teaser_169.jpg
news