Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pixelplanet Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Haxti
        bisher nicht. aber wenn sie es im netz veröffentlichen schon.


        auch das ist nicht verboten das einzige was die machen müssen ist halt Personen und Kennzeichen unkenntlich machen, das machen die ja sowieso deshalb ist die ganze aufregung für nichts
      • Von OzmodiaR Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von dymas

        Ich möchte nicht, das jemand bei Streetview reinschauen kann und dann genau weiss wo ich wohne, was ich mache, was ich kaufe, wieviel ich wofür ausgebe, bei welchem Telefonanbieter ich bin, was meine Lieblingsmusik ist, wo ich gern hingehe, mit wem ich mich treffe und und und.
        Tja, so kann dann jeder (Paparazzi) mal sehen wie sich die Stars und Sternchen so fühlen. Allein dafür würd ich meinen blanken Arsch inkl. Lebenslauf auf die Startseite von Google setzen lassen.
      • Von Haxti F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von h_tobi
        Im Prinzip macht Google auch nicht mehr als unsere Regierung, nur das der Wagen von denen mehr auffällt.
        und regierung regierung ist und ein privatkonzern ein privatkonzern...
        ich verstehe nur nicht, wieso man bei jedem programm brav den haken bei "informationen zur produktverbesserung senden" rausnimmt, und bei googel das akzeptieren soll, dass die ihre produkte (weil es is nicht alles kosten frei, die machen das ja auch fuer ihre handys) damit für günstig verbessern wollen.
        ein anderer punkt ist, dass ich zum beispiel garnicht weiss, ob die nur sichtbare wlan router zu nutzen versuchen.
      • Von h_tobi Lötkolbengott/-göttin
        Im Prinzip macht Google auch nicht mehr als unsere Regierung, nur das der Wagen von denen mehr auffällt.
      • Von dymas PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Skaos
        Du meinst sicher Paypal, oder?? letztendlich weiß doch zwangsweise jedes Institut irgendwas von dir.. Deine Bank sogar noch mehr als Paypal .. viel wichtiger ist hier das alle Datenschutzbestimmung eingehalten werden.. die einzelnen Institute brauchen bestimmte Daten einfach um brauchbar arbieten zu können, Stichwort Post, aber aus dem Grund gibt es auch bestimmte Richtlinien.. zugegeben wozu Google die Infos brauch is mir auch schleierhaft, aber das sind Infos die mich persönlich nicht weiter stören, sollen sie das doch alles wissen.. gefährlich wirds erst bei der Verknüpfung und an der Stelle kann am Ende nur die Regierung eingreifen.. das wir uns darauf auch nicht viel Hoffnung machen sollten, da es wahrscheinlich wenns soweit is rege von denen genutzt wird auf einem anderen Blatt.. Aber hier jetzt schon vom gläsernen Bürger zu sprechen find ich dennoch übertrieben..


        Erm nein, wie kommst du auf Paypal? Ich meine Payback, die Punkte die du überall sammeln kannst. Ich mach sowas nicht, weil das einzige Ziel dieser Sammelaktionen ist dein Kaufverhalten zu analysieren. Denn du (ja vielleicht nicht gerade DU aber jeder der es nutzt) gibst Payback bereitwillig alle Informationen über das was du kaufst, wann, wo und wieviel du dafür ausgibst usw. das ist für mich schon ziemlich gläsern.

        Ich versteh nicht, warum den Leuten das keine Angst macht. Scheinbar geben sich viele noch der Illusion hin, das es ja gar nichts furchtbares ist, da die ganzen Daten, die über jemanden existieren ja nicht in einer Quelle sind und so nicht miteinander in Verbindung gebracht werden können. Wacht auf... die Datensammler profitieren doch davon ihre Daten miteinander auszutauschen und dann zu verknüpfen. Vielleicht gibt es im Moment noch moralische Menschen, die dem Entgegenstehen (Google lebt ja nur von dem Vertrauen in die eigene Moral, dieses Vertrauen ist für mich hier nachhaltig erschüttert). Das wird nicht immer so sein...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745747
Internet
Streetview-Programm weiter in der Kritik
Google hat zugegeben, im Rahmen des Streetview-Programms in Deutschland auch Daten über WLAN-Netze zu sammeln. Datenschützer und Politiker zeigen sich entsetzt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Streetview-Programm-weiter-in-der-Kritik-745747/
25.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/Google-Suchmaschine_100422141529.jpg
google,street view
news