Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sauerland PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Naja gerade Serien sind ja nicht unbedigt die Domäne von Videotheken. Ich glaube das in Videotheken mehr Umsatz war liegt eher an profaneren Dingen wie schlechtes Wetter, kein Geld für Urlaub usw.


        Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter.

        Dieser Vergleich der Lobbyisten hinkt ohne Ende, mangels der zugrunde gelegten Zahlenquellen im einzelnen.

        Ich leihe auch bei einem seit Jahrzenten bekannten Viideoladen und werde da auch aus Überzeugung bleiben, immerhin auch er muss leben.

        Zum Thema sei mal in den Raum gestellt, welche Filme waren denn als Neuvorstellungen oder reisser gerade im Angebot, dass dürfte wohl eine der wichtigsten Fragen sein.

        Wenn kinto.to dicht ist und es einige gute Videos zu leihen gibt, na klar werden die dann in der Videotek geholt, oder?

        Nur wenn ich Serien will, die man in der Videotek so nicht bekommt, bei meiner ist das z.B. so, wo will ich die dann sonst holen.

        Hier geht es immer nur um die Sicherung der Pfründe, will sagen die Lobbyisten machen doch nichts anderes als den Versuch sich ihr leicht verdientes Geld auf dauer auch weiter zu sichern, ohne zu verstehen das die Zeit alles ändert, das nennt man eigentlich Fortschritt.

        Nur leider verstehen das manche Menschen nicht. Es kann allerdings ja auch so sein, dass man es bei diesen Lobbyisten nicht verstehen will, weil sie für die neuen Vertriebswege ja auch wieder neu Investieren müssen, was denen natürlich wieder am Gewinn verloren geht, das wollen sie doch gar nicht.


        Gruß
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Man müsste so hinrechnen das man den Einfluss auf eine fixe Zahl rechnet.
        Allerdings kann die GVU nicht mit Statistik umgehen?
      • Von Saab-FAN Sysprofile-User(in)
        Zitat
        Laut Aussage von GVU ließen sich durch die Abschaltung aller illegalen Streamingplattformen jährlich steuerpflichtige Mehreinnahmen aus Verleihvorgängen von mindestens 43,8 Millionen Euro erwirtschaften.
        Wie wärs denn mal mit ner legalen Streaming-Plattform @ GVU?

        Also mal ehrlich: Wenn die immer noch nicht das Marktpotential erkennen, dann sind die selber Schuld und sollen nicht ständig rum jammern!
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        leute, wir reden hier von der fooking GVU!

        diese lobbyistengesellschaft, hat keine rechte als judikative instanz, aber genau diese nimmt sie sich gerne, vor allem auch unter verwendung solcher fragwürdiger ergüsse heraus.

        diese zahlen, sind aus der luft gegriffen und die angeführten millionen steuern an den staat, is vielleicht das, was nach allem, was die angeschlossenen firmen, denen die GVU nur als fooking lobbyverein dient, bereits von den mehreinnahmen abgesahnt haben...wieder läufts hier nur auf geld und damit auf den verdienst der vertriebe hinaus, das is leider auch schon alles. weiterhin verweigern die sich alternativen geschäftsmodellen, mit denen sie kino.to und co, langsam aber sicher den rangablaufen könnten, aber nicht werden, weils da an einer person, pro film, nicht gleich nen 10er zu verdienen gibt.
      • Von Heady978 PC-Selbstbauer(in)
        Ähm ja genau ... hat mal jemand auf die Releaselisten geschaut? So z.B. BLURAY-DISC.DE - Blu-ray Filme, Forum, News, Technik, Spiele, Software

        Blu-Ray-Neuerscheinungen im Juni 2011 - Insgesamt 177 Stück, darunter zum ersten Mal außerhalb des Kinos Tron:Legacy, Black Swan und True Grit.
        Blu-Ray-Neuerscheinungen im Juni 2010 insgesammt 92, "Wolkig mit Aussichten auf Fleischbällchen" und "Gamer" dürften noch die erfolgreicheren sein.
        Für den Juli 2011 siehts dann auch nicht viel besser aus, zwar gab es 213 Neuerscheinungen, die meisten davon jedoch einfach nur aufgefrische Kost. Größter Neuling ist vermutlich noch "Meine Erfundene Frau".

        Jeder Verleih, der im Juni 2011 nicht mehr Umsatz machen konnte als im Juli 2011 oder im Juni des Vorjahres, sollte sich ernsthaft Gedanken über sein Geschäftsmodell machen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851721
Internet
Streamingplattformen
Unter Berufung auf die Zahlen des Media Control Index will die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) den Einfluss von illegalen Streamingplattformen auf die Verleihvorgänge in deutschen Videotheken beweisen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Streamingplattformen-851721/
27.10.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/2011-07-12_103220.png
kino.to,stream,internet,kino
news