Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Borkenkaefer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Hm das mit den Schauspielern ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn man begehrt ist als Darsteller kann man auch Preise diktieren. Ein Film drehen dauert ja aucht teilweise etliche Monate und die Arbeitszeiten beschränken sich auch wohl kaum auf ein paar Minuten pro Tag.
        Sagte ja nicht das alle Schauspieler Geld bekommen was in keiner Relation zur Leistung steht. Als Beispiel meinte ich solche Leut, wie die besten Serienverdiener. Da gibt es einige die 1 Mio $ pro Folge bekommen.
        Zitat von jelais99
        Du schürrst an dieser Stelle doch genauso den Neid. Nämlich in Richtung der Schauspieler. Und mann kann die Frage auch anders Stellen. Ist die Leistung der Betreiber der Seite so groß, damit man auf diese weise solche Summen verdienen sollte? Sie haben schließlich nicht nur ein Portal als Linksammlung bereit gestellt, sondern waren auch noch aktiv als Hoster für die Filme tätig. von den Abo Fallen ganz zu schweigen. Dazu gesellt sich noch Steuerhinterziehung usw.
        Das mit dem Neid stimmt wahrscheinlich. Das war aber nicht meine Absicht, sondern eher um die Scheinheiligkeit der Filmindustrie zu zeigen. Und ja, die Leistung der kino.to-Betreiber ist meiner Meinung nach so groß. 4 Mio User täglich ist schon ne Menge. (Vergleich 2 1/2 Men: 2,21 mio zuseher in D) Wer in eine Abofalle fällt, ist selbst schuld.
      • Von jelais99 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Borkenkaefer
        Genau so soll der Neid geschürt werden. Darum steht in jeder News der Geldbetrag drin. Gerade die Filmindustrie ist der Teil der Wirtschaft wo einzelne Schauspieler ein Gehalt bekommen was in keiner Relation zur Leistung steht.


        Du schürrst an dieser Stelle doch genauso den Neid. Nämlich in Richtung der Schauspieler. Und mann kann die Frage auch anders Stellen. Ist die Leistung der Betreiber der Seite so groß, damit man auf diese weise solche Summen verdienen sollte? Sie haben schließlich nicht nur ein Portal als Linksammlung bereit gestellt, sondern waren auch noch aktiv als Hoster für die Filme tätig. von den Abo Fallen ganz zu schweigen. Dazu gesellt sich noch Steuerhinterziehung usw.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Borkenkaefer
        Genau so soll der Neid geschürt werden. Darum steht in jeder News der Geldbetrag drin. Gerade die Filmindustrie ist der Teil der Wirtschaft wo einzelne Schauspieler ein Gehalt bekommen was in keiner Relation zur Leistung steht.
        Hm das mit den Schauspielern ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn man begehrt ist als Darsteller kann man auch Preise diktieren. Ein Film drehen dauert ja aucht teilweise etliche Monate und die Arbeitszeiten beschränken sich auch wohl kaum auf ein paar Minuten pro Tag.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat
        Wie die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wissen lässt, habe der Mann ein umfangreiches Geständnis abgelegt, glaubhafte Angaben gemacht und die Ermittlungen unterstütz
        So so, er hat sie also alle verkauft, nicht schlecht.
      • Von sanmonku PC-Selbstbauer(in)
        wie viel geld waere es wohl gewesen gaebe es kein adblock ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
831086
Internet
Streaming-Webseiten
Die Ermittler in Dresden haben den ersten Beschuldigten im Fall kino.to aus der Haft entlassen, nachdem er ein umfangreiches Geständnis abgelegt hat. Elf weitere mutmaßliche Täter bleiben weiterhin in Gewahrsam.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Streaming-Webseiten-831086/
25.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/Blade_Runner.jpg
news