Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Mark Zuckerberg weiß wenigstens, wie man mit Facebook umgeht; er hat auf seinem Profil zwar alle Privatsphäreeinstellungen deaktiviert aber fast nichts angegeben; seine persönlichen Daten sind etwa:

        Zitat
        Webseite:Willkommen bei Facebook
        Persönliche Interessen:openness, making things that help people connect and share what's important to them, revolutions, information flow, minimalism
        Facebook-Seite:Mark Zuckerberg | Facebook

        Dann noch ein paar schlecht Urlaubsbilder (er war unter anderem schon in Berlin), ein Webcam Selbstporträt- und das wars

        Da können sich einige Facebooknutzer ein Beispiel nehmen; anstatt auf die schwammigen Privatsphäreeinstellungen auf Facebook zu vertrauen lieber gleich alles öffentlich- dafür nur Sachen, die sowieso niemanden interressieren
      • Von ikarus275 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von A.d.j.u.t.a.n.t


        Der einzige der bei Gesichtsbuch gewinnt ist der Erfinder, der ist bestimmt Multimillionär!
        Mark Zuckerberg ist der Gründer.

        Zuckerbergs Vermögen belief sich im April 2010 auf rund 4,0 Milliarden Dollar und ist parallel zum Anwachsen des Marktwerts von Facebook stetig steigend. Damit ist er der jüngste zurzeit lebende Milliardär der Welt. Nach eigenen Angaben lebt Zuckerberg weiterhin in einem kleinen Appartement in San Francisco.

        Kann den Typ nicht ab, arroganter SD)§$FGH$ von vorne bis hinten dieser elendige "§$)SD

        Aber wer sich trotz solcher Äußerungen (sieh unten) und der bekannten "Ich-scheiss-auf-deine-Privatsphäre" sowie "Gib-mir-deine-Daten-ich-verscheuer-Sie-an-die-Werbeindustrie-haha-Depp" Firmen-Mentalität da anmeldet hats eh nicht anders verdient.

        -------

        Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat öffentlich verkündet, dass er "Privatsphäre" nicht mehr zeitgemäß findet.

        In einem Interview sagte er, dass wenn er Facebook nochmal neu gründen würde, er die "Privatsphäreneinstellung" der persönlichen Daten automatisch auf "öffentlich" stellen würde. Er würde dieses als die Aufgabe von Facebook ansehen, die "sozialen Normen" abzubilden um Facebook als innovative Plattform zu begreifen. Zuckerberg ist der Auffassung, dass die Privatsphäre inzwischen ein überholtes Konzept ist, da mehr und mehr Nutzer immer mehr von sich persönlich im Internet preisgeben - öffentlich einsehbar für jedermann. Im Dezember wurden die Grundeinstellungen zur Privatsphäre kurzerhand bei Facebook geändert. Seitdem sind privaten Daten und beispielsweise Mitgliedschaften in Gruppen öffentlich einsehbar. "Die Privatsphäreneinstellungen 350 Millionen Nutzern zu ändern hätte sich nicht jedes Unternehmen getraut", sagte Zuckerberg.

        http://www.gulli.com/news...
      • Von Gelöschter_Account_0001
        Was das für einen Sinn haben soll verstehe ich sowieso nicht, man kennt diese Personen ja gar nicht wirklich!
        Einfach auf Hinzufügen klicken und das wars - was für ein Schwachsinn !
        Wie gesagt, die Leute wollen einfach nur ihr Ego dort etwas verbessern, sonst nichts.

        Der einzige der bei Gesichtsbuch gewinnt ist der Erfinder, der ist bestimmt Multimillionär!
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von A.d.j.u.t.a.n.t
        Die "Gesichtsbuch" Mitglieder sind doch alles Lügner, wenn jeder die Wahrheit über sich dort schreiben würde hätten die meisten gar keine Freunde dort.

        Ähm. Facebook-Freunde haben genau 0 mit echten Freunden zu tun.

        Man klickt einfach ein paar Accounts an und drückt dann auf "als Freund hinzufügen" - Jäger und Sammler
        klickklickklick "ey ich hab schon 500 Freunde geaddet" - "Ey das ist noch garnichts.. ich hab 1495 *proll*"

        oder glaubst du wirklich die 14 Jährige würde so viele Leute kennen?
      • Von Zahdok PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Creep1972
        Aber der Original Artikel ist das Beste. Besonders die Passage als bei einer anderen Feier tatsächlich über 50 Leute gekommen sind und über 15000 Pfund Schaden angerichtet haben. Die haben das Lied von Tom Jones " Burning Down the House" wörtlich genommen.
        link ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
775416
Internet
Soziales Netzwerk
In modernen Zeiten verschickt man seine Geburtstagseinladungen via Internet und nicht auf dem klassischen Weg. Das kann jedoch dazu führen, dass 21.000 Facebook-Nutzer kommen wollen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Soziales-Netzwerk-775416/
21.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/Facebook-Social-Network-Microsoft-Spiele.jpg
facebook
news