Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cuddleman Software-Overclocker(in)
        Zitat von Keyborder
        Als Mitgucker schaut man zudem eigentlich immer seitlich aufs Bild. Da wird es meist grell, blass, bis hin zu unschönen Farben...Da muss man schon ziemlich mittig schauen. Aber vielleicht lohnt sich zu fragen ob derjenige sein Gerät neigt. Wird man sicher schnell erfahren, ob das als unverschämt aufgenommen wird

        Die Note3 und 4 haben einen sehr guten seitlichen Einsehbereich, bzw. Blickwinkel.
        Die OLED-Displays verfälschen von der Seite einsehend, obendrein sehr wenig die Farben, eher etwas ins dunkle hin.
        Das von mir genutzte Samsung Tab2 ist dazu genau so, wie du das beschrieben hast.
        Dafür hat das einen angenehmen nach vorn abstrahlenden Stereoklang und eine sehr kurze Akkulaufzeit.

        Eine nette höfliche Anfrage, öffnet viele Türen, aber nicht alle!
      • Von Keyborder Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Cuddleman

        Für Mitgucker ist es jedoch schlecht geeignet, da ab 1,5m für diese das Bild dann zu klein ist.

        Als Mitgucker schaut man zudem eigentlich immer seitlich aufs Bild. Da wird es meist grell, blass, bis hin zu unschönen Farben...Da muss man schon ziemlich mittig schauen. Aber vielleicht lohnt sich zu fragen ob derjenige sein Gerät neigt. Wird man sicher schnell erfahren, ob das als unverschämt aufgenommen wird

        Zitat
        Witzig finde ich dabei Jene, die verstohlen zuschauen, oder so tun, als würde sie es nicht interessieren und trotzdem alle Nase lang immer wieder hinschauen.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von robbe
        .. und dabei mit 5.1 das Gehör wegblasen.
        Nö, aber mit Earphones 2.0.
      • Von Cuddleman Software-Overclocker(in)
        Zitat von Keyborder

        Hast du echt so ein Problem mit Mitgucker?
        Ich nicht!
        Ich schaue gerne mal zu, soweit es interessant ist.
        Ich habe des Öfteren schon meinen unmittelbaren fremden Sitznachbarn gefragt, ob er über meinen 3,5er Klinkenverteiler mir dazu auch den Ton zugänglich macht.
        Klappte so schon öfter, gerade wenn die Reisedauer recht lang dauert und das Reiseziel über einen weiten Teil identisch ist.
        Sonst lohnt es nicht, da schlaf ich lieber.

        Ich habe sehr oft den Eindruck, das extra so offen die Filme im Zug geguckt werden, da man den großen Macker spielen will, so nach dem Motto, schaut was ich alles so gucken kann, oder welche super Markentechnik ich dazu auffahre.
        Ob der Film legal erworben wurde, sei da mal hin gestellt, doch solche Protzerei amüsiert mich dann immer.
        Das scheint wohl zu meisten Teilen nur das männliche Geschlecht so zu betreiben, denn ich sehe sehr selten das weibliche so Filme sehen.

        Witzig finde ich dabei Jene, die verstohlen zuschauen, oder so tun, als würde sie es nicht interessieren und trotzdem alle Nase lang immer wieder hinschauen.

        Ich selbst nutze mein Note4, oder 3 auch zeitweise zum Gucken und ich muß sagen, da sehen die Filme besser aus als erwartet.
        Die recht hohe Pixeldichte und OLed bringt hier deutliche Vorteile.
        Für Mitgucker ist es jedoch schlecht geeignet, da ab 1,5m für diese das Bild dann zu klein ist.
      • Von Keyborder Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat
        Ich stelle mir gerade die Fahrgäste vor, die sich mit VR im Zug ein Spielchen gönnen, oder 3D-Filme anschauen.
        Mitgucker sind dann endgültig ausgeschlossen.


        Ich stelle mir dabei vor wie solche Fahrgäste beklaut werden, weil sie weder was hören noch sehen. Zack, ist die Tasche weg. Oder sonst was.
        Schönes Erlebnis.

        Wenn es nach so manchen Unternehmen geht, würde es keine Mitgucker geben. Da soll jeder ein Film für sich kaufen. Gesellschaftlicher Filmabend wäre massenhaft Verlust, so die Argumentationen.
        Siehe MS mit Kinect. Wo erklärt wurde, dass der Film automatisch stopt, sobald jemand ins Zimmer kommt, der nicht befugt ist mit zu sehen, ohne eigene Lizenz. Dahin wollte MS gehn.

        Ich weiß auch net was ich vom zocken oder Filme schauen über VR halten soll.
        Eigentlich nichts. Kann zudem auch nicht gut für die Augen sein.
        Und Mitgucker....ich bitte dich.
        Hast du echt so ein Problem mit Mitgucker?
        Wenn mir keiner über die Schulter schaut wenn ich private Dinge am Handy mache ist das ok. Wenn ich mich aber nicht gestört fühlen muss wenn einer eben den Blick frei hat auf meinem Display, während ich Film glotze, ist doch alles ok^^

        Ich persönlich würde auch niemals nen großen Bildschirm (Monitor/TV) und den Surround Sound gegen Augenschädigenden, mit Stereo versehenen Kopfschmuck tauschen wollen. So zockt man doch nicht ernsthaft.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212407
Internet
Desktop-PCs "im Sterben": Smartphones hängen Computer beim Surfen ab
In diesem Oktober wurden erstmals mehr Webseiten-Abrufe über Smartphones und Tablets generiert als über Desktops und Notebooks. So entfielen rund 51,3 Prozent der gesamten Web-Nutzung auf mobile Geräte, klassische Computer hatten nur einen Anteil von 48,7 Prozent. Dazu wurde von den Analysten von StatCounter eine Statistik zusammengestellt die die weltweite Internetnutzung von 2009 bis heute umfasst.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Smartphones-Computer-beim-surfen-ab-1212407/
04.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/11/statcounter-internetnutzung-pcgh_b2teaser_169.png
news