Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von uk3k Software-Overclocker(in)
        Zitat von Kuschluk
        dachte wpa 2 wäre mal noch nicht geknackt ?!?! bei volle zeichenlänge ich meine der vorteil von dem ding ist doch nur dass es nicht sichtbar ist (also im vergleich zu mir wenn ich mich mit meinem notebook vor eure tuer hocke )

        ich mag RC fluggeräte eh irgendwie cool
        Da ich mich viel mit Wifi-Sicherheit beschäftige, wiederspreche ich dir da mal kurz, den Link den ich eigentlich gesucht habe, finde ich leider nicht, aber auch nicht außer Acht zu lassen: WiFi is no longer a viable secure connection - SC Magazine UK
        Gibt seit 2009 aber auch eine wissenschaftliche Abhandlung von 2 Spezialisten, die WPA2-AES mittels Algorythmus ohne! Bruteforce geknackt haben. Letztendlich ist aber auch die beste Verschlüsselung nur so gut wie ihr schwächster Punkt und der ist das verwendete Passwort. Da gerade in D die (älteren) Speedport-Router verbreitet sind, ist auch mit Bruteforce ein Hack in wenigen Minuten möglich: Standardpasswörter
        4096 Möglichkeiten lassen sich auf einem 5 Jahren Turion X2 in weniger als 10s Bruteforcen...
        Gibt mittlerweile auch schon auf Speedports spezialisierte Tools, damit lässt sich ohne großen Aufwand ein Speedport in wenigen Minuten knacken, sofern das voreingestellte PAsswort verwendet wird. Selbst bei neueren Modellen mit langem Schlüssel ist ein Hack mit halbwegs potenter CPU in wenigen Stunden, mit GPU sogar noch schneller, praktikabel.

        @Topic: Nette Spielerei

        mfg
      • Von John-800 Freizeitschrauber(in)
        Soll schon Drohnen beim Militär geben, dehnen gibt man einen Auftrag z.B. Person X am möglichem Ort Y aufspühren und eleminieren. Vollständig Autonom soll das dann ablaufen....
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Genghis99
        Trotzdem - kein SciFi. Wenn man da noch einen Elektroschocker einbaut kann eine solche Drohne Leute aufspüren, überwachen, und auch noch ausser Gefecht setzen. Irgendwie unheimlich.


        Die meisten Leute dürften es rechtzeitig bemerken, wenn sich so ein Ding auf Taser-Entfernung nähert und Zielen dürfte fast unmöglich sein
        (Falls du allgemein auf die Möglichkeit bewaffneter Kleindrohnen ansprichst: Datei:S-100-OE-VXX.jpg =


        Zitat von Kuschluk
        ich meine der vorteil von dem ding ist doch nur dass es nicht sichtbar ist (also im vergleich zu mir wenn ich mich mit meinem notebook vor eure tuer hocke )


        Was ein ziemlich entscheidender Vorteil ist, wenn du schlimmere Sachen, als die Nutzung eines fremden Internetzuganges vor hast.
      • Von viper-zero Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von pctom


        asap
      • Von PCTom Sysprofile-User(in)
        nach jedem Hack wird auf dem betroffenen System eine Nachricht hinterlassen die lautet :I'll BE BACK
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
843972
Internet
Sicherheit
Amerikanische Wissenschaftler haben eine ferngesteuerte Drohne zum knacken WLAN-Systemen ausgerüstet, um auf künftige Sicherheitsrisiken aufmerksam zu machen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Sicherheit-843972/
10.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/flyingbot_x220.jpg
news