Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rohstoff PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von dluxx
        Alles im Netz soll umsonst sein - es sei denn es handelt sich um das eigene geistige Eigentum. LOL

        Wie haben sich die Piraten das eigentlich vorgestellt? Nur die Parteiführung darf mit geistigen Eigentum Geld verdienen und das Volk und die Industrie soll leer ausgehen?!? MANN, ich lache mich schlapp. ^^
        So weit ich weiss gibt es noch gar nicht genug Fakten um zu so einem Schluss zu kommen. Und selbst wenn, was hier passiert ist doch nur rechtens. Ein Verlag wehrt sich gegen "Diebstahl". Auch wenn die Piraten angeblich in ihrem Parteiprogramm stehen haben, dass jegliches geistiges Eigentum frei verfügbar sein soll, ist das doch noch lange kein aktuell geltendes Recht. In meinen Augen ist das mal wieder eine reißerische Nachricht à la Bild...

        Zitat von dluxx
        Und so wie es aussieht sind diese Chaoten bald weg vom Fenster. GUT SO!
        Gibt es dafür irgendwelche Indizien, oder ist das deine ganz persönliche Meinung? ... Wenn man sich die letzten Sonntagsfragen ansieht, sind die Umfrageergebnisse der Piraten eher stabil über der Fünf-Prozent-Hürde. Noch nicht einmal bei der FDP könnte man sicher sagen, dass die Chaoten bald vom Fenster weg sind ...und die tauchen regelmäßig unter Wasser!


        Zitat von dluxx
        Diese dauerbekifften Inzestbefürworter braucht unser Land nicht!!
        Ich habe kein Problem damit, andere Meinungen zu akzeptieren aber diese blinden und haltlosen Beleidigung kann ich getrost als Müll bezeichnen. Woher willst du bitte wissen, was unser Land braucht?
        Man kann über die Piraten denken was man will (bin selbst eher skeptisch), aber wenn es eines gibt was unsere Politik "braucht", dann wohl frischen Wind. Frischen Wind für den "dauerbesoffenen* politischen Inzest".... Aktuell unterscheiden sich die Etablierten ja eher nur in Detailfragen.

        * http://www.sueddeutsche.d...
      • Von dluxx
        Zitat
        Piraten-Politikerin Schramm: Verlag geht gegen illegale Downloads ihres Buches vor
        Alles im Netz soll umsonst sein - es sei denn es handelt sich um das eigene geistige Eigentum. LOL

        Wie haben sich die Piraten das eigentlich vorgestellt? Nur die Parteiführung darf mit geistigen Eigentum Geld verdienen und das Volk und die Industrie soll leer ausgehen?!? MANN, ich lache mich schlapp. ^^

        Und so wie es aussieht sind diese Chaoten bald weg vom Fenster. GUT SO! Diese dauerbekifften Inzestbefürworter braucht unser Land nicht!!
      • Von jonelo Kabelverknoter(in)
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        @Dre
        Geht es auch auf Deutsch, oder bist du schon zum Engländer mutiert

        @Lars Craemer
        Ohhh knapp daneben ist auch vorbei,fast hast du es geschafft, das Wort "Rezension" wurde schon mal korrigiert, fehlt nur noch das "i" bei "mäßge" ^^
      • Von Dre PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ΔΣΛ

        Hat dein Browser/Textdokument kein Rechtschreibprogramm das Fehler überprüft ^^



        You Sir, just totally blew my mind!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1025086
Internet
Piraten-Politikerin Schramm: Verlag geht gegen illegale Downloads ihres Buches vor
Mit dem Buch "Klick mich" hat Piraten-Vorstandsmitglied Julia Schramm ein eigenes Buch auf dem Markt. Das Machwerk wird mittlerweile auch in digitaler Form illegal herumgereicht - die Verantwortlichen wehren sich derzeit mit rechtlichen Mitteln. Im Kontext zur liberalen Urheberrechts-Auffassung von Schramm ein Widerspruch in sich?
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Piraten-Julia-Schramm-illegal-Download-Buch-Klick-mich-1025086/
18.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/XInternet-Telefon1.JPG
internet
news