Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von BmwM3 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Natürlich zahlen die Käufer die Paypalgebühren, denn die Veräufer rechnen die Gebühren in den
        Artikelpreis mit rein!
        Habe auch schon Verkäufer gesehen die zu den Versandkosten noch paypalkosten dazurechnen!

        Ich zahle aber auch nur noch mit paypal da ich kein internetbanking habe und net jedes mal zur bank rennen will.
      • Von guna7 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Westcoast
        paypal ist auch eine gute sache. wenn man die bestellte ware nicht erhält, kann man das geld zurückbuchen. sorgt für sicherheit.
        Das ist mir mal passiert. Habe mit paypal bezahlt aber die Ware nicht erhalten. Habe dann aber problemlos mein Geld wiederbekommen.

        Als Verkäufer ist es allerdings doof, das kostet beim Verkaufen zusätzliche Gebühren, die von meinem Erlös weggehen.
      • Von CentaX Software-Overclocker(in)
        Mir egal, wie schei*e ihr Paypal findet. Ich benutz es NUR zum Kaufen von Sachen und mag es.
        Wieso? Man zahlt sofort. Der Andere sieht SOFORT, dass das Geld da ist. Danach wirds per Bankeinzug von meinem Konto abgebucht, total problemlos und sicher bisher.
        Ich/Wir haben kein Online-Banking, nur Telefon-Banking funktioniert bei Vadders Konto. Online-Banking wär zwar ne gute Sache, aber selbst das hat einen großen Nachteil, wenn du nur Sachen kaufst:
        Du kriegst dein Geld so gut wie nie zurück!

        Grade neulich, vor ner Woche oder so, hab ich bei ebay was gekauft und der hat mir kompletten Müll zugeschickt, was ganz anderes, als im Artikel stand. Mit Paypal direkt den Käuferschutz benutzen und alles geht wie von selbst. Find ich gut.

        Und noch geiler: internationale Überweisungen würden in die Schweiz bei meiner Bank 30€ Gebühr kosten (kein EU Land usw.). Was macht man mit Paypal? ZAHLEN! Ohne so ne kranke extra-Gebühr. Und das Weltweit.
      • Von cfos242 Sysprofile-User(in)
        Irgendwie "verlogen", dass eBay Paypal feiert. Neukunden unter 50 Bewertungen müssen/mussten den Service nutzen um weiterhin bei eBay verkaufen zu dürfen.
        Meine Frau hat ihren Account dann halt gekündigt, ich nutze eBay seit meiner letzte Auktion vor 9 Monaten ohnehin nicht mehr. Etwas bei denen anzubieten ist ja echt nicht mehr lustig:
        - horrende Gebühren (9 Euro bei 140 Euro Erlös)
        - Versandkosten muss man als Verkäufer teils selbst tragen (jedenfalls bei einer meiner letzten Auktionen)
        - Fremdlinks nicht erlaubt (bei mir war es ein Produktlink zu Apple)
        - widerrechtliche Auktionen werden nicht gelöscht (habe dort ein Angebot gesehen: PC mit Win7 "Testkopie", mit aktuellen Kinofilmen und aktuelle Spiele auf HDD, also recht ersichtlich dass es Raubkopien sind - trotz Hinweis an eBay wurde das Angebot nicht zurück genommen)

        Und Paypal "suckt", hatte einst einen Account der gut 3 Jahre nicht genutzt wurde. Bekam eine Mail dass das Konto gelöscht wird - eine Woche später war es tatsächlich gelöscht. Eine Woche später war ich dann aus dem Urlaub zurück....

        Hoffe dass es bald ernsthafte Konkurrenten zu eBay gibt.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Naiuluj
        seit wann kostet paypal dem verkäufer denn was? nutze es seit jahren. und es hat mich noch nie was gekostet.

        Ich bezweifle mal bei deiner Aussage das du jemals Geld über Paypal z.B. durch einen Verkauf bekommen hast.
        Von deinem "eingenommenen Geld" behält Paypal erstmal einige € für sich vom kompletten Verkaufspreis ( 1,2% bis 1,9%) und dann nochmal eine Bearbeitungsgebühr (ca. 35 cent)

        Bei eBay ist zudem unter 50 Bewertungen PayPal Pflicht. Somit kassiert eBay erstmal die ganzen eBay Gebühren und dann nochmals die Gebühren über PayPal - somit wird sozusagen zweimal von eBay abgerechnet.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
795058
Internet
Paypal hilft Ebay
Ebay kann sich glücklich schätzen, dass man den Dienst Paypal unter dem eigenen Dach hat. Während das Kerngeschäft schwächelt, mausert sich der Onlinebezahldienst zum Zugpferd des Unternehmens.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Paypal-hilft-Ebay-795058/
21.10.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/07/Ebay-Onlineversender_100714133710.jpg
ebay,paypal
news