Piratenpartei: Anonymous veröffentlicht Links zu Kinderporno-Foren auf Partei-Plattform "Piratenpad" [News des Tages]

Internet

Piratenpartei: Anonymous veröffentlicht Links zu Kinderporno-Foren auf Partei-Plattform "Piratenpad" [News des Tages]

Clemens Gäfgen
|
27.11.2011 18:41 Uhr
|
Neu
|
Ursprünglich für das freie Bearbeiten von Dokumenten gedacht, wurde die von der Piratenpartei betriebene Plattform "Piratenpad" Opfer eines Angriffs von Anonymous. Die angeblichen Anonymous-Mitglieder hatten Links zu Foren veröffentlicht, die als Treffpunkt für Pädophile dienen sollen.

Piratenpartei: Anonymous veröffentlicht Links zu Kinderporno-Foren auf Partei-Plattform 'Piratenpad' Piratenpartei: Anonymous veröffentlicht Links zu Kinderporno-Foren auf Partei-Plattform "Piratenpad" [Quelle: Wikipedia] Im Rahmen der "Operation Unschuld" wollten angebliche Anonymous Deutschland-Mitglieder auf Kinderpornografie im Internet aufmerksam machen. Ziel des Angriffs war die Plattform "Piratenpad" von der Piratenpartei. Ähnlich wie bei Google Docs können hier online von jedermann Dokumente bearbeitet und ausgetauscht werden. Die vermeintlichen Aktivisten nutzten die Plattform jedoch für das Einstellen von Links zu einschlägigen Diskussionsforen von Pädophilen. Die Piratenpartei reagierte entsetzt auf die hoch geladenen Inhalte und schaltete den Dienst "bis auf Weiteres" ab. Nach eigenen Angaben der angeblichen Anonymous-Mitglieder sei das Ziel das Sammeln von Informationen für die "Operation Unschuld" gewesen, man habe nicht der "Piratenpartei in irgendeiner Weise mit Kinderpornografie in Zusammenhang bringen" wollen.

Die Piratenpartei hat unterdessen Anzeige erstattet und wolle mit den zuständigen Behörden zusammenarbeiten. Eine Überprüfung des Programms "Piratenpad" ist ebenfalls vorgesehen. Parteivorsitzender Nerz sagte dazu: "Ganz auf die Möglichkeit, sich anonym zu beteiligen, wollen wir nicht verzichten, das würde unserem Politikbild widersprechen. Wir müssen prüfen, ob sich das über das Piratenpad realisieren lässt." Als wahrscheinlich könnte eine Trennung der öffentlichen und parteiinternen Instanz gelten. Die "Operation Unschuld" wurde im Vorfeld per Youtube-Video angekündigt. Das Video finden Sie unter dem Artikel.

Quelle:

" target="_blank">n-tv.de

 
Moderator
28.11.2011 09:25 Uhr
Wie bereits die User-News, mache ich hier den Thread ebenfalls dicht. Offensichtlich sind hier einige noch immer im Mittelalter stehen geblieben, in Bezug auf Rechtsverfolgung und Menschenanschauung.

-CLOSED-
PCGH-Community-Veteran(in)
28.11.2011 07:35 Uhr
Zitat: (Original von Rizoma;3682685)
Bin dafür das der thread dicht gemacht wird hier wird eh nicht viel geistreiches zu dem Thema geschrieben!

Als wäre es nicht klar gewesen, dass bei so einem Thema wieder die übliche BILD-Stammtisch-Halbwissen-Polemik ausbricht. Würde mich nicht wundern, wenn in 2 oder 3 Seiten irgendjemand dann noch das Stichwort BPjM einwirft und der Clickcounter der Werbebanner anfängt zu glühen

MfG Jimini
Sysprofile-User(in)
28.11.2011 01:25 Uhr
Bin dafür das der thread dicht gemacht wird hier wird eh nicht viel geistreiches zu dem Thema geschrieben!
exa
Volt-Modder(in)
28.11.2011 01:24 Uhr
Zitat: (Original von ATI fan;3682074)
1. Alle wichtigen 3 Weltreligionen werden von mir geachtet und respektiert. Es gibt nur einen Gott, wie man an ihn glaubt ist jedem das seine.
2. Schule und Lesben sind nicht das Thema, aber ja ich sehe es wie meine Verwandschafft. Gott hat Mann und Frau erschaffen, wenn er wollte das Mann und Mann oder Frau und Frau zusammen Sex haben, dann wären wir Frösche. Die können sich das aussuchen so viel ich weis (kein Definiertes Geschlecht). Nicht falsch verstehen, alles was passiert ist das sie sich vor Gott nicht mir rechtfertigen müssen.
3. Schau dir die Bilder an, ne im ernst und lese die Kommentare mal durch oder diese kranken Fragen dieser Monster.

Mal im erst, die Polizei kann da nicht sagen, das es nur ein Forum ist. Die Leute sind krank, nicht im Sinne von Therapie, sondern in Forum von Isolation mit Todesfolge.
Hier in Deutschland sind die Strafen für sowas zu schwach. Ich meine was ist hier die Höchststrafe für sowas? 2-5 Jahre und auch nur wenn es viele Kinder waren. Das Kind hat aber einen Schaden fürs Leben, diese Wunden heilen nicht. Ich war im Heim, ich sah solche Kinder, die werden niemals wirklich Normal. Daher habe ich einen besondern HASS auf diese Monster.


Ui...

Jedem seine Weltanschauung... ja, die Strafen sind zu lasch, und ja man kann den ultimativen Hass kriegen, wenn man mit sowas konfrontiert wird. Man kann auch über die Todesstrafe diskutieren, bei dir hört sich das ganze aber schon ein wenig krass an... wann ist denn die fundamentalistische Priesterweihe?

Ich mein wie bei jedem Thema muss auch hier diffenrenziert werden. ich hab zb mal ne Doku gesehen, in der ein Pädophiler sich seiner Situation voll bewusst war und das auch ziemlich schlimm fand, er war in einer Zwickmühle und hat sich an Stellen gewandt, von denen er dachte die könnten ihm helfen, denn er wollte eine stationäre Behandlung um eben nicht außer Kontrolle zu geraten.... das Ende vom Lied war dass sie ihn weggeschickt haben!!!
Natürlich gibt es auch die "Monster" die sich ganz in ihrer Welt wohlfühlen, und das übel ausleben, und die verdienen durchaus Strafen, die hier noch nicht hoch genug sind.

Zitat: (Original von Loki1978;3682658)
Und trotzdem wurden die rangenommen.... Hängt halt von der Gesellschaftlichen Perspektive zu dem Thema ab. Im alten Griechenland fand man Beziehungen zu jungen Knabben ganz toll...

(Ums gleich ganz klarzustellen das ist nicht meine Perspektive....)


Eben... die Gesellschaft gibt die Normen vor. Seeehr lange Zeit war man eben erwachsen mit Erreichen der Geschlechtsreife, was objektiv gesehen sogar eine sinnvollere Einteilung ist als das festsetzen eines Gewissen Alters. Seeehr lange waren auch Sklaven "salonfähig" (im wahrsten Sinne des Wortes), im alten Griechenland eben die Beziehung zu jungen Männern...
Das kann man übrigens auch auf Religionen übertragen. Mal war der Gott Mode, mal der, hier ein paar Bräuche und da ein paar Sitten, je nach Gusto der Mehrheit... ATI fan wäre wohl überrascht, wie wenig doch die aktuellen Religionen selbst in ihre Anschauung eingebracht haben, und wie viel willkürlich geerbt ist und hinzugedichtet... Religionen sind menschliche Konstrukte, das Langzeit-Moddingprojekt der Kulturen

ich schweife ab...

Grunsätzlich ne gute Aktion, leider etwas nach hinten losgegangen, aber wie heißt es so schön: es gibt keine schlechte Presse
Freizeitschrauber(in)
28.11.2011 00:41 Uhr
Zitat: (Original von Incredible Alk;3682402)
Umgekehrt. Damals kamen Kinder aufgrund der anderen Lebensweise und Ernährung wesentlich später in die Pubertät als Heute. Vom körperlichen Reifezustand ist also eher eine 12 Jährige von heute mit einer 18 Jährigen aus dem Mittelalter zu vergleichen

Und was du da oben in meinen Post reindeutest von wegen Strafen und Knast und Tod ist Erlösung kann ich mir nicht erklären... ich hab doch gar nichts zu irgendeinem dieser Themen gesagt


Und trotzdem wurden die rangenommen.... Hängt halt von der Gesellschaftlichen Perspektive zu dem Thema ab. Im alten Griechenland fand man Beziehungen zu jungen Knabben ganz toll...

(Ums gleich ganz klarzustellen das ist nicht meine Perspektive....)

Verwandte Artikel

167°
 - 
Die Google Suche protokolliert Ihre Suchen immer mit, egal ob Sie bei Google angemeldet sind oder nicht. Wir verraten Ihnen hier, wie Sie den Suchverlauf löschen und die Suche von Google daran hindern, weiter ihre Suchanfragen zu protokollieren. mehr... [1 Kommentar]
126°
 - 
Autoplay-Videos bei Facebook deaktivieren: Mit dem Redesign der Webseite und zahlreicher Funktionen führte Facebook Autoplay für Videos ein. Das bedeutet in der Praxis, dass Videos beim Drüberscrollen automatisch starten. Das kann zwar schon auf Desktop-PCs nerven, spätestens bei Mobilgeräten ist aber Schluss mit lustig, wenn die Videos für erhöhten Datenverbrauch sorgen und damit das Inklusivvolumen belasten. So schalten Sie die automatische Videowiedergabe aus. mehr... [12 Kommentare]
104°
 - 
So löschen oder deaktivieren Sie Ihren Facebook-Account: Facebook ist zwar eines der beliebtesten sozialen Netzwerke, allerdings steht der Konzern auch regelmäßig wegen Datenschutz-Bedenken oder aktuell wegen der Chronik in den Schlagzeilen. Sollten Sie genug vom ständigen Informationsaustausch haben, bietet Facebook auch die Löschung des Kontos an. Die Funktion ist allerdings gut versteckt, wir gehen mit Ihnen auf die Suche. mehr... [22 Kommentare]