Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Panzergrenadier Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Lars-G90
        Also auch wenn ich OpenSource mag, ne Spielesammlung von mehreren hundert Euro möchte ich nem Programm, an dem jeder mitschrauben kann, nicht unbedingt anvertrauen. Zumal das ganze dann ja wie ein Crack ist, das werden Valve und EA eh nicht durchkommen lasse.
        Wer hat dir denn den Bären aufgebunden ? Origin OpenSource hat so absolut überhaupt nichts mit einem Crack zu tun. Open Source bedeutet erstmal nur das der Quellcode frei zugänglich ist. Ich vermute aber, dass der Bereich der DRM abdeckt nicht als OpenSource verfügbar sein wird, sondern höchsten als DLL o.ä. .
        Ein Crack hebelt den Kopierschutz etc. aus, bei Origin OpenSource soll allerdings das DRM von Origin verwendet werden. Der Kopierschutz wird nicht umgangen sondern weiter benutzt. Die weiteren Funktionen von Origin können aber von jedem der programmieren kann angepasst werden, sofern sie in der OpenSource Version enthalten sind. In wieweit EA sowas natürlich schmeckt ist die andere Frage, denn anscheinend hat DMEX (Die Person die Origin OpenSource entwickeln will) schon für einige Verwirrung bei Bioware und EA gesorgt:
        dmex oder "Wenn die linke Hand nicht weiß, was die rechte tut..."
      • Von Bullveyr Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Leonelf
        die solln einfach valve mit steam lassen, wenn jetzt jeder nen eigenen client hat (valve; ea; ubisoft -.-) kauf ich iwann keine spiele mehr! valve war halt erster und ich will ALLE meine spiele in EINEM Account!!!!
        MFG
        Steam als einziger Client mag seine Vorzüge habe aber im Normalfall profitiert der Kunde nicht unbedingt von einem Monopol.
        Dass sich die Publisher auch ein Stück vom Kuchen wünschen und auch nicht in eine totale Abhängigkeit von Steam geraten wollen ist absolut legitim.
      • Von stolle80 Software-Overclocker(in)
        Zitat von belle
        Steam und Origin decken ja schonmal das größte Gebiet ab, ich könnte mir höchstens noch Clients von Blizzard und vlt. Square vorstellen, aber Speicherplatz benötigen die ja kaum. Ich habe sogar Crysis 2 absichtlich noch bei Origin aktiviert, weil ich zu faul bin beim Installieren die DVD einzulegen und diese schonen will. Auf der anderen Seite kann ich natürlich im Worst-Case-Szenario auch deine Ängste gut verstehen, wenn jeder Hans seinen eigenen Client nutzen würde.

        Er will die DVD schonen , mein Brenner verbrennt die immer
      • Von Leonelf Schraubenverwechsler(in)
        die solln einfach valve mit steam lassen, wenn jetzt jeder nen eigenen client hat (valve; ea; ubisoft -.-) kauf ich iwann keine spiele mehr! valve war halt erster und ich will ALLE meine spiele in EINEM Account!!!!

        MFG
      • Von mathal84 Software-Overclocker(in)
        "und bereits alle Origin-Funktionen eingebaut habe."

        spricht das für oder gegen das Programm?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864815
Internet
Open Source
Der umstrittene Online-Dienst Origin setzt auf eine Software, die bald quelloffene Konkurrenz aus dem eigenen Haus erhalten könnte, die auch noch mehr Funktionen besitzt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Open-Source-864815/
21.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/EA-Origin.jpg
ea origin
news