Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DarthLAX Freizeitschrauber(in)
        er kann es sich schon holen - muss es sich halt wo anders runter-laden....(nicht legal eben) und ja ich verstehe es, kein netz oder aber:

        SCHLECHTES NETZ d.h. langsam und lauter verbindungs-abbrüche weil es nicht stabil ist und dann kannst nicht spielen bzw. wenn du am spielen bist nicht speichern bzw. der speicherstand wird dann halt nicht mehr geladen wenn du das nächste mal den laden willst....*kopfschüttel* über so eine politik, vor allem da ich wirtschaftler bin (von meiner bisherigen schul- und Fachhochschul-Bildung) und sowas mir von dem was ich im unterricht gelernt habe nicht als sinnvoll und gut in den kopf rein will (vieles davon ist blanker unsinn))

        mfg LAX
        ps: den konsoleros wünsche ich es auch, das sie solche behandlung über sich ergehen lassen müssen bzw. nicht über sich ergehen lassen wollen und vll keine konsole mehr kaufen oder aber, weil es dann eh egal ist, zum PC zurück kommen *ganz fest hoff*
      • Von Mayday1980 Freizeitschrauber(in)
        Was man aber auch bedenken mus ist, das es heutzutage noch PC und Konsolennutzer gibt, die kein I-Net haben.
        Mein Schwiegervater z.B. hat kein Netz und wird es sich wohl auch nicht anschaffen.
        Aus diesem Grund hat er z.B schon auf das neuste Siedler verzichtet, da man dort ja einen dauerhaften Onlinezugang hat.

        Wenn das bei den Konsolen auch so kommt, werden evtl manche Nutzer wohl nicht auf die neue Umsteigen.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Split99999
        Was heisst denn hier "vielleicht"?! xD

        Die Konsoleros flennen in den entsprechenden Foren zwar gerade erwartungsgemäss rum, aber ich predige das denen bereits seit 2 Jahren: Dass die Accountbindung auch auf der nächste Gen der Konsolen Einzug halten wird ist so sicher wie das Amen in der Kirche, da die Hersteller es sich nicht nehmen lassen werden - in Kombination mit einem erneuten Hardwarekopierschutz gegen Schwarzkopien - so den Gebraucht/Verleihmarkt abtöten zu können, welcher denen seit langem ein Dorn im Auge ist. Die Accountbindung wird kommen, und dass die Konsoleros jetzt herumheulen und ankündigen dann bald gar nicht mehr zu zocken (oder auf PC zu wechseln, da seien die Spiele ja billiger ) treibt mir bitterböse Tränen der Genugtuhung in die Augen, endlich mal eine PC-Innovation deren Einzug auf Konsolen ich für sinnvoll erachte (aus schadenfreudestechnischen Gründen). Persönlich hab ich da eh kein Problem mit, als Steam-Fanhure bin ich Accountbindung gewohnt und kann dem sogar was abgewinnen, meine PS3/Wii-Titel verkaufe ich eh ebensowenig weiter wie meine PC-Titel, daher juckt mich dies bei der kommenden PS4 in keinster Weise. Der Gewöhnungseffekt wird nach anfänglichem Sturm im Wasserglas aber auch bei den anderen ziemlich schnell eintreten, die Publisher wollen und werden das durchdrücken und damit hat sichs.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Ahab
        Es kotzt mich an, dass EA sich eine eigene Plattform anschafft, um Spiele zu vertreiben. Es reicht dass ein Hintergrundprogramm vonnöten ist um einige Spiele zu spielen (-> Steam). Jetzt kommt ein Publisher daher und denkt sich "NAAK NAAK NAAK DAS WILL ICH AUCH!!!", dann vielleicht noch Activision und nach und nach macht sich jeder seine eigene Spieleplattform. Steam ist dann womöglich irgendwann ein reines Indie/Valve-Portal.

        Es herrscht einfach mal wieder null Einsicht, dahingehend, was sich Kunden wünschen. Auf zig Hintergrundprogramme angewiesen zu sein, um zu spielen ist ja wohl nicht im Interesse des Kunden. Es ist diese Arschloch-Mentalität die mich SOOO aufregt. Steam macht einen wirklich ordentlichen Job, fast jeder hat einen Account. Man freut sich dass man viele Spiele wenigstens auf einen Nenner bringen kann (wenn man schon drauf angewiesen ist...) - ZACK! Machts einer nach und der Unfug beginnt von vorn.

        Das ist doch krank?! Konkurrenz belebt das Geschäft, aber hier finde ich es mehr als lästig und einfach nur unnötig.

        Was habe wie bisher:
        Steam Valve
        Games für Windows Live Michrosoft
        Origin EA
        Battle.net Blizzard
        Social Club Rockstar
        Ubilauncher Ubisoft
        Gog.com (good old games) CD Project Red

        Also sind nur THQ, Codemasters und Sega ohne eignen Plattform. (Falls ich falsch liege bitte verbessern.)
        Das heißt wir habe so schon.
      • Von alexloog Kabelverknoter(in)
        Hi,

        danke für die schnelle Antwort. So werde ich das auch machen LG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
865300
Internet
Online-Plattform expandiert
Electronic Arts schickt sich an, langfristig mit Valves Steam auf Augenhöhe zu konkurrieren: Wie uns EA informiert, werden im Laufe der nächsten Monate Spiele elf weiterer Publisher auf dem Downloadportal angeboten. Mit Rift hielt bereits das erste Spiel Einzug.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Online-Plattform-expandiert-865300/
25.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/InitiationStation_2011-10-26_15-10-15-03.jpg
internet,ea origin,ea electronic arts,steam
news