Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von martinger PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Lockdown


        Und so wird es meiner Meinung nach Facebook früher oder später ergehen.
        Und dann platzt die Blase.
        Mag sein, aber haben die Menschen vor 100 Jahren nicht auch gesagt, dass diese Automobile zu schmutzig seien und bald wieder vom Straßenbild verschwinden?
        Ich bin auch kein Fan von FB und nutze es eh mit fake account aber was da abgeht ist einfach nicht mehr normal. Wenn schon Eltern und Großeltern das Teil nutzen...Wenn der Zuckerberg das gescheit anstellt wird FB die nächsten 10 Jahre dominieren.
        Achja: wenn FB an die Börse geht, nehm ich 10.000€ in die hand und kauf mir alles was ich kriegen kann.
      • Von Funkill Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Lockdown
        Doch unter anderem.

        Die immensen Userdaten, die Verhaltensweisen die von den Usern getrackt werden, die Tatsache dass Menschen diese Seite öfter aufrufen als jede andere Seite auf dieser Welt (außer google) und damit die immense Bedeutung für Werbetreibende und Konsorten.


        Ich sehe das genauso.
        Interessant wird es erst in dem Fall, wenn Facebook wirklich an die Börse geht. Aktionäre wollen Gewinne sehen und entsprechende Dividenden ausgezahlt bekommen und da genügen nicht nur schöne Gewinne durch Werbeeinnahmen. Da muss mit was "barem" gehandelt werden und was wird dies wohl bei Facebook sein?
        Verhaltensweisen, Daten usw. , genau das was schon angesprochen wurde. Den Nutzungsvertrag ließt sich heute doch kaum noch einer durch (ich gebe zu, auch ich nur in den seltensten Fällen) weil es einfach zu viel ist. Aber lasst da mal nen kleinen Artikel drin stehen "ich stimme zu..." und zack, kann ihnen noch nicht mal jemand an den Karren fahren.
        Ich nutze dieses Netzwerk selbst aber habe auch schon oft überlegt auszutreten. Es kann sich dann jeder selbst überlegen ob er dies will oder nicht, aber ich denke mit dem Börsengang von FB bin ich weg.

        PS: Ich mal nicht schwarz und bin mir durchaus bewusst das man so schon viele Verhaltensdaten von mir sammelt aber es soll hinterher keiner sagen "Die Bösen die!".
      • Von mathal84 Software-Overclocker(in)
        es riecht nach einer verdammt fetten Blase..... und wenn diese Blase platzt
      • Von Master451 Freizeitschrauber(in)
        das Internet ist für Unternehmen ein ziemlich gefährlicher Ort... Facebook könnte es irgendwann genauso ergehen wie Myspace oder anderen; irgendwann kommt einfach was noch cooleres, noch tolleres, sonst was...
        erinnert sich von euch vielleicht jemand noch an Second Life... vor 2 oder 3 Jahren war es für die Firmen cool dort nen eigenen Auftritt zu haben und es haben sehr viele das Ding gespielt... und jetzt...
        Ich will jetzt nicht prophezeien, dass es Facebook so ergehen muss, sondern nur die Möglichkeiten aufzeigen... Das Internet ist schnelllebig und ändert sich permanent... ob 50Mrd. Dollar da nicht etwas übertrieben sind?
      • Von Lockdown Software-Overclocker(in)
        Doch unter anderem.

        Die immensen Userdaten, die Verhaltensweisen die von den Usern getrackt werden, die Tatsache dass Menschen diese Seite öfter aufrufen als jede andere Seite auf dieser Welt (außer google) und damit die immense Bedeutung für Werbetreibende und Konsorten.

        Und die 50 Mrd. die Facebook nach Hochrechnung wert ist ist die monetäre (also in $$$ Ausgedrückt) Bewertung des ganzen Unternehmens Facebook.

        Doch all dies ist ein immaterieller Wert, der allein duch das Verhalten der Massen an Usern bestimmt ist.
        Das heisst wenn sich die User von Facebook abwenden so wie sie es von den anderen kleinen Social Networks bereits tun "xyz ist total langweilig facebook is viel cooler" und so wie es bei Myspace schon geschehen ist rasselt der Kurs gaaaaanz schnell nach unten und das Unternehmen kann binnen weniger Monate auf einmal nurnoch 10 Mrd. wert sein.

        Und so wird es meiner Meinung nach Facebook früher oder später ergehen.
        Und dann platzt die Blase.

        Also ist dieser "Wert" mit vorsicht zu genießen, da sehr vergänglich.

        Was hat Facebook denn an "echten" Werten ? Ein paar läppische Millionen Patente, Mitarbeiter, Geschäftsräume und Server.

        Wenn man sich zB einen Automobilhersteller ansieht, der hat meinetwegen 40 % seines Wertes in Fabrikanlagen und Grunstücken sowie Lagerbeständen (also unverkaufe Autos usw) - der Wert eines solchen Unternehemens rutscht nur schwer so stark ab wie es MySpace gezeigt hat, da hier zumidnest zum Teil noch "echte" Werte dem Geld gegenüberstehen.

        Trotzdem zeigen diese Summen klar, wieviel blanke Informationen und "Leute an sein Angebot binden" heutzutage wert sind.
        BMW als wertvollster dt. Autobauer (laut "Bild" April 10) z.B. ist zurzeit um die 20 Mrd. "wert".
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
808657
Internet
Neue Dokumente aufgetaucht
Das soziale Netzwerk Facebook hat durch Investoren nun weitere 1,5 Milliarden US-Dollar einstreichen können. Ein entsprechender Fond wurde von der Bank Goldman Sachs angelegt, die sich auch selbst beteiligte. Ab 2012 will Facebook außerdem seine Bilanzen offenlegen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Neue-Dokumente-aufgetaucht-808657/
23.01.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/01/Facebook-Anteile-Milliarden-Dollar.JPG
facebook
news