Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von pronde
        Lol Gigabit Internet und dann 200 GB Volumen dazu. Schlechter Witz oder. In Basel kann man das auch bestellen. Für 150 sfr wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Ohne Drossel mit Telefon flat dazu

        Hehe ich weiß genau was du meinst und wieso ich eben nicht bei der Post bin, die haben eine Volumenbeschränkung in all ihren Glasfaser Angeboten; die 30Mbit Variante hat sogar nur 50 GByte Inklusive pro Monat falls man deren TV Angebot nicht mitbestellt.
      • Von Lukystrike Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Aldrearic
        Schon dieser Satz würde mich stutzig machen. Glasfaser durch die Häuser ziehen? Um vollen Speed zu haben, müsste man Glasfaser bis an den Rechner verlegen, dort ein Kasten installieren, der es wieder in normale Daten umwandelt, dass für den PC lesbar ist. Meistens sind in älteren Häuser ja Kupferdrähte o.Ä. Man bräuchte nicht einmal Glasfaser, um das doppelte an Geschwindigkeit zu realisieren.

        Und nach einem weiteren Jahr auf 80 Euro? Naja 60 Euro zu Beginn mit 100mit/s DL. Ob es Garantie gibt, auch wirklich 100mbit/s down zu erhalten ohne Drosselung ist ja nicht da. Sagen können die vieles.
        Man braucht keine Glasfaser an den Rechner um 300 Mbit zu übertragen... das geht sogar per WLAN bei gutem Empfang.
        Und wenn man im Haus Glasfaser nutzt dann braucht man dafür keinen Kasten zum umwandeln
        Dafür gibts ganz normal Netzwerkkarten mit Anschlüssen für Glasfaserkabel die einen Optisch- Elektrischen Wandlerchip haben.

        Der Preis ist okay wie ich finde zumal sie genauso wie beim Kabel jederzeit den Speed erhöhen können durch austauschen der Enstellen (Router und Port in der Vermittlungsstelle) ohne den Preis zu steigern.

        Als DSL 2000 (und in der Studentenbude 6000) User wäre ich mega happy so einen Anschluss zu bekommen.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Japan hat so günstige Preise, weil deren neueren Gebäude meist gleich mit Glasfaser ausgebaut wurden. Wenn man nun bedenkt, dass ein Großteil der japanischen Bevölkerung in Großstädten lebt mit Wohnblöcken von 30+ Etagen, wird der Ausbau halt viel billiger als in den meisten anderen Ländern. Zudem ist die schnelle Leitung ein Verkaufs- oder Vermietungsargument, welches die Kunden eher in deren Wohnungen locken soll. Bei den japanischen Wohnungspreisen in den Städten macht der Preis des Internets aber quasi nichts aus.
        Japan hat weitere Vorteile: Auf dem Land sind Telefonleitungen meist als Freileitungen verlegt die sich einfach und billig austauschen lassen zudem haben Stromanbieter wie etwa TEPCO den Markt für sich entdeckt und begonnen parallel zu ihren Stromleitungen eigene Glasfaserkabel zu verlegen womit die Telcos neue Konkurrenz bekommen haben.

        Zitat
        Ansonsten gesehen ist Deutschland noch eher günstig im internationalem Vergleich, wenngleich deutlich weniger günstig als früher. Die Verzögerungen beim Glasfaserausbau machen sich hier spürbar bemerkbar. Noch vor 5 Jahren etwa musste ich hier in Luxemburg gut das doppelte für Internet ausgeben als in Deutschland. Jetzt sind wir zwar immer noch teurer, aber der Unterschied ist deutlich kleiner geworden:
        Das ist aber auch ein Problem- so bleibt weniger Geld für den Ausbau übrig...

        Zitat
        Man kann natürlich immer mehr fordern. Nur sinnvoll sollte das ganze schon bleiben. Normale Festplatten (HDDs) schreiben nämlich keine 125 MB/s.
        Das stimmt nicht, die schnellsten HDDs haben schon über 200MB/s zumindest im äußeren Bereich. SSDs sind bekanntlich noch viel schneller. Beim Übertragen größerer Daten sollte eine solche HDD nur in Ausnahmefällen bei einer GBit/s Verbindung limitieren.

        Zitat
        Dann kann man Multiplexen, ist recht einfach einzurichten, braucht natürlich auch 2 Netzwerkkarten.
        Oder hausintern 10GBit/s das wird auch immer billiger.

        Zitat
        Schon dieser Satz würde mich stutzig machen. Glasfaser durch die Häuser ziehen? Um vollen Speed zu haben, müsste man Glasfaser bis an den Rechner verlegen, dort ein Kasten installieren, der es wieder in normale Daten umwandelt, dass für den PC lesbar ist. Meistens sind in älteren Häuser ja Kupferdrähte o.Ä. Man bräuchte nicht einmal Glasfaser, um das doppelte an Geschwindigkeit zu realisieren.
        Wohnungsintern ist LWL derzeit im Bezug auf die Geschwindigkeit nur sinnvoll wenn es schneller als 10GBit/s (10GBASE-T), bald wohl 40GBit/s sein muss. So schnelle FTTH Anschlüsse sind aber noch Zukunftsmusik auch wenn die Technik dafür schon existiert.

        Selbst wenn auch Wohnungsintern LWL bis zum PC ein mal nötig/sinnvoll sein sollte sind hier wohl eher billige und einfach zu handhabende Multimoden-Fasern sinnvoll während für FTTH Monomoden-Fasern eingesetzt werden. Zwischen den beiden Netzen benötigt man damit noch immer einen Medienkonverter.
      • Von timmyfive Komplett-PC-Aufrüster(in)
        ja das ist auch das problem die 80 mrd aber irgenwann mueßen die es machen ob nun in 4 oder 10 jahren
      • Von Rapante_Rapante Volt-Modder(in)
        Und woher nimmst du die 80 Mrd dafür..

        Ausserdem gibt es da viele weitere Hürden. Wo legt man die Kabel, stimmen alle Hausbesitzer dem Wanddurchbruch zu etc.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141395
Internet
M-Net: Glasfaser mit 300 MBit/s ab 60 Euro ohne Drosselung
Glasfaser mit 300 MBit/s ab 60 Euro ohne Drosselung - das klingt zu gut. Anbieter ist M-Net, der den Ausbau derzeit forciert, aber eben nur auf lokaler Ebene. Mit 70 Euro ist das Angebot auch nicht das günstigste, aber dafür erhält man den Königsweg bei der Breitbandversorgung.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/M-Net-Glasfaser-mit-300-MBit-s-ab-60-Euro-ohne-Drosselung-1141395/
03.11.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/M-Net_Glasfaser_mit_300_MBits_ab_60_Euro_ohne_Drosselung-pcgh_b2teaser_169.png
news