Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Thompson0174 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Ob4ru|3r
        Naja, das was du erwirbst ist nichts anderes als eine Nutzungslizenz - und zwar bei allen Spielen - in Form eines Keys. Die DVD welche die Spieledaten enthält ist nur schmückendes Beiwerk


        Ja nöh!
        Die verkaufen auch noch gefälschte DVDs und kommen damit durch.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Thompson0174
        Hi,
        Ich finde einfach das Steam viele Vorteile liefert, zumindest für denen die mit digitale Versionen zufrieden sind.
        Sie machen halt nur das was viele in der heutigen Zeit machen, sie bieten halt Software zum digitalen download an.
        Ich bin eigentlich auch ein Mensch der sich lieber ein Buch kauft stad sich alles als PDF zu downloaden aber manchmal will man ja auch etwas so schnell wie möglich und da finde ich den Service eigentlich top.
        Nur diese verfluchten Steam DVDs und die Versandshops die einen nicht drauf hinweisen kotzen einen an.
        Hab mich schon dermaßen darüber aufgeregt das die DVD direckt bei der Instalation von Steam entwertet wurde und nur noch ein Fall fürm Mülleimer ist.
        Und das sie so ein Geheimniss mit ihren Verkaufszahlen machen, das ist doch ganz normal sowas verbreitet doch nur Kretik.
        Naja, das was du erwirbst ist nichts anderes als eine Nutzungslizenz - und zwar bei allen Spielen - in Form eines Keys. Die DVD welche die Spieledaten enthält ist nur schmückendes Beiwerk, keine "Ware" im eigentlichen Sinne die du beliebig wiederverkaufen kannst .... kannst du rein technisch natürlich, aber die Lizenz, also das Nutzungsrecht, gilt für dich alleine, mit dem Kauf und der Aktivierung des Keys stimmst du diesen Konditionen zu und entsagst damit etwaigem Weiterverkauf.

        Das Einzige was Steam hier wirklich neu gemacht hat ist den Datenträger gänzlich auszuklammern und dir die Spieledaten statt dessen als Downloaddatei zu liefern, letztlich läufts aber auch nur auf den Erwerb der Nutzungslizenz in Form des Keys hinaus. Steam addet da allerdings noch das Detail dass der Key an sich an ein Nutzerkonto gebunden ist, dessen zeitlich unbegrenzte Nutzung NICHT garantiert wird (von wegen wenn Valve mal pleite geht und die Server abschaltet) - steht aber auch alles in dem SSA, welchem man bei jedem Kauf oder Spieleaktivierung erneut zustimmen muss. Da die aber weiterhin im Geschäft bleiben wollen (nehme ich mal an) und es dank dreistelliger Zuwachsraten seit über 5 Jahren auch scheinbar super läuft ist es mittelfristig eher unwahrscheinlich dass das passieren wird - und selbst falls dies passieren sollte wird es einen Patch geben der die speziellen Game.exe'n der Steam-Versionen von Steam entkoppelt. Man muss sich aber alleine mal die Menge der Steamworks-Titel dieses Jahr ansehen (Z.B. noch ausstehend: Duke Nukem oder aber Skyrim) um zu merken, dass Steam eher noch wachsen wird als dem drohenden Untergang entgegen zu sehen ... notfalls steht immer noch die Suchttitelschmiede Valve dahinter, mit Marken wie Half-Life, CounterStrike oder Portal.
      • Von GoldenMic Lötkolbengott/-göttin
        Ist wie bei Musik, Charts sagen nichts über die Qualität aus.
      • Von Thompson0174 Komplett-PC-Käufer(in)
        Hi,
        Ich finde einfach das Steam viele Vorteile liefert, zumindest für denen die mit digitale Versionen zufrieden sind.
        Sie machen halt nur das was viele in der heutigen Zeit machen, sie bieten halt Software zum digitalen download an.
        Ich bin eigentlich auch ein Mensch der sich lieber ein Buch kauft stad sich alles als PDF zu downloaden aber manchmal will man ja auch etwas so schnell wie möglich und da finde ich den Service eigentlich top.
        Nur diese verfluchten Steam DVDs und die Versandshops die einen nicht drauf hinweisen kotzen einen an.
        Hab mich schon dermaßen darüber aufgeregt das die DVD direckt bei der Instalation von Steam entwertet wurde und nur noch ein Fall fürm Mülleimer ist.
        Und das sie so ein Geheimniss mit ihren Verkaufszahlen machen, das ist doch ganz normal sowas verbreitet doch nur Kretik.
      • Von Gormus Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von nyso
        Sorry, aber lies mal die Eula bei Retailgames oder anderer Software, wie Windows, Office, AntivirenKram etc. Da steht das gleiche drin

        Hinsichtlich der Datensammelwut, nu gut, entweder wir leben damit irgendwie, oder wir gehen in eine Höhle...

        Und wahrscheinlich werden wir demnächst auch keine Spiele mehr weiter verkaufen können... (ja, ich weiß. Gibt es schon. Habe aber noch kein neueres Spiel . Warte auf D3 [mal schauen was Blizzard uns da antut mit dem Ding.]
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
821616
Internet
Klassische Charts seien "weniger nützlich"
Jason Holtman als Verantwortlicher für die Online-Plattform Steam äußerte sich in einem Interview gegenüber MCV UK zu den Themen Verkaufszahlen von Steam und dem Nutzen von Verkaufscharts für Online-Distributionsdiensten. Verkaufscharts seien ein veraltetes Modell und für den Online-Bereich "weniger nützlich".
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Klassische-Charts-seien-weniger-nuetzlich-821616/
24.04.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/valve-logo.jpg
steam,valve
news