Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Do Berek Freizeitschrauber(in)
        Muss dieser Milchbubi sich eigentlich zu jedem Thema um Kopf und Kragen reden?!Neulich hat er es sich schon mit Harrison Ford verscherzt,als er meinte Indy 4 wär versaut worden(Womit er leider Recht hat).
        Dann mit Megan Fox,als er ausgeplaudert hat das er mit ihr ne Affäre hatte (obwohl verheiratet) und jetzt mit der Filmindustrie,indem er zugibt sich illegal Filme anzugucken.Der Kerl hat doch Geld,der könnte sich ein ganzes Kino mieten!
        Wenn der so weiter macht wars das mit Hollywood,Nestbeschmutzer sind da nicht gern gesehen...
      • Von r4Yn Komplett-PC-Käufer(in)
        Wie lange wird es wohl dauern bis Universal, Paramount etc. sich dazu hinreißen lassen selbst Streaming anzubieten.

        Ich bin nach langer Kinoabstinez mal wieder dort gewesen und war natürlich enttäuscht. Nicht vom Film, sondern vom Kino. Bild schlecht (Schwarzwert, Kontrast & Co) Ton nur ok, Sitze krass unbequem, Sitznachbar miefte

        Aber wenn ich nen neuen Film sehen will muss ich ja dahin. MMn kann man den kinox.to & Co nur beikommen in dem die Industrie selbst die Kontrolle in dem Markt übernimmt.
      • Von to0l Kabelverknoter(in)
        Die Argumente in dem Video ziehen nicht mehr. Die filme spielen so viel geld ein die müssen sich nicht beschwehren. Man muss sich nur mal bei Boxofficemojo.com die einspielergebnisse ansehen.

        Generell sind die Kinopreise sehr teuer geworden, selbst die Amerikaner beschwehren sich schon darüber. Öffentlich zugeben würde ich das aber nicht so welche seiten zu nutzen.
      • Von cl55amg BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Was hatte seine Aussage mit der Thematik zu tun?
        Beim Ausleihen verdient der Content Produzent auch kein Geld, sondern der Verleiher. Weisst wie oft es schon rechtlische Auseinandersetzungen gab zwischen
        Content Produzenten und Verleihern?

        Das Leute die wirklich kein Geld haben für Filme oder Musik, es sich einfach runterladen, ist kein großes Problem. Denn sie verursachen damit keinen Schaden weil sie ohne Downloadmöglichkeit
        auch nicht ins Kino gegangen wären. Ein Schaden wird nur dann verursacht wenn jemand der sonst ins Kino gegangen wäre, sich Filme runterlädt...

        Aber auch diese Diskussion ist veraltet, da viele einfach andere und schnellere Möglichkeiten wollen einen Film zu schauen, dafür würden sie dann auch zahlen.
        Dieses Problem geht viel weiter als die Stammtischweissheit, alle müssen für ihre Arbeit entlohnt werden
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von cl55amg
        Du verstehst die Themtik leider nicht.
        Was hatte seine Aussage mit der Thematik zu tun? Klar kann man die Portale wohl schwerlich unterbinden, aber das Geld vorschieben der armen Konsumenten ist wohl auch nicht State of the Art. Wenn müßte man das Streaming offiziell machen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
834352
Internet
Kino.to, Kinox.to und Co
Ist Kinox.to der Beweis, dass sich illegale Streamingangebote nicht mehr aus dem Internet entfernen lassen? Zumindest denkt Schauspieler Shia LaBeouf, dass man den allgemeinen Trend nicht mehr stoppen könne.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Kinoto-Kinoxto-und-Co-834352/
16.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/2011-07-12_103220.png
kino.to,stream,movie2k.to,kino,kinofilm
news