Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von NixBlick PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Sumpfig
        früher haben wir die musik auf kassetten aufgenommen. der unterschied zu heute ist, dass die qualität hundmiserabel war und man bei guten teilen doch lieber die LP, Maxi oder Single gekauft hat.
        Also heißt das die Leute könnten die Musik tauschen wenn sie die Musik nur noch mit <160kb/s tauschen?!?
        Also wenn ich das so sehe wie viele ihre Musik über Handylautsprecher genießen glaube ich dass das nicht viele stören würde.

        Mal davon abgesehen hast du trotzdem kopiert und der Musikindustrie ist es egal wie gut oder schlecht die Quali ist.
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Sumpfig
        nur weil eine software (oder eine mp3) kopiert werden kann und ein auto, oder nehmen wir einfach mal die tastatur nicht, sind es doch trotzdem produkte, die produziert wurden. die einen mit mehr, die anderen mit weniger materialaufwand. trotzdem ist es genau das gleiche, ob ich mir ein programm illegal im netz sauge und verwende, oder ob ich innen media markt gehe und mir dort die neuste tasta klaue.

        es ist ganz genau das gleiche, da kann man rumreden wie man will, es IST DIEBSTAHL. alle argumente dagegen sind dummfug und zeugen von einem falschen Unrechtsbewusstsein.

        Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann kann ich es halt nicht haben.

        früher haben wir die musik auf kassetten aufgenommen. der unterschied zu heute ist, dass die qualität hundmiserabel war und man bei guten teilen doch lieber die LP, Maxi oder Single gekauft hat.

        ihr könnt hier rumjammern wie ihr wollt und eure illegalen machenschaften mit fadenscheinigen argumenten versuchen zu entschuldigen, aber Köhler hat recht und ihr begeht eine straftat und nehmt anderen ihr eigentum weg (sowas nennt man diebstahl).


        da hat einer nicht mal die hälfte von dem cverstanden, was wir hier gerade schreiben...
      • Von Sumpfig Freizeitschrauber(in)
        nur weil eine software (oder eine mp3) kopiert werden kann und ein auto, oder nehmen wir einfach mal die tastatur nicht, sind es doch trotzdem produkte, die produziert wurden. die einen mit mehr, die anderen mit weniger materialaufwand. trotzdem ist es genau das gleiche, ob ich mir ein programm illegal im netz sauge und verwende, oder ob ich innen media markt gehe und mir dort die neuste tasta klaue.

        es ist ganz genau das gleiche, da kann man rumreden wie man will, es IST DIEBSTAHL. alle argumente dagegen sind dummfug und zeugen von einem falschen Unrechtsbewusstsein.

        Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann kann ich es halt nicht haben.

        früher haben wir die musik auf kassetten aufgenommen. der unterschied zu heute ist, dass die qualität hundmiserabel war und man bei guten teilen doch lieber die LP, Maxi oder Single gekauft hat.

        ihr könnt hier rumjammern wie ihr wollt und eure illegalen machenschaften mit fadenscheinigen argumenten versuchen zu entschuldigen, aber Köhler hat recht und ihr begeht eine straftat und nehmt anderen ihr eigentum weg (sowas nennt man diebstahl).
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von k4nt0n

        Sag mir wie die "Industrie" (schreib ich jetzt mal absichtlich so) denn rechnen soll !


        Die Industrie kann es garnicht rechnen bei software. Das ist es ja.
        Da ihnen nichts fehlt, was sie zuvor investiert haben, können sie auch nicht davon reden, dass sie beklaut wurden.

        Ich stell mal die behauptung auf, dass aller höchstens jede 1000ste Person (wenn nicht gar 10k ste) etwas gekauft hätte, wenn er/sie/Es es nicht runtergeladen hätte. Diese Person hätte dafür etwas anderes nicht gekauft.
        Damit wäre genau so viel Geld im Industriekreislauf wie zuvor.
        Wie gesagt ist die Sichtweise, die ich mal aufwerfen wollte, ist die, dass man durch illegales Runterladen keinen gesamtwirtschaftlichen Schaden erzeugt, da man nichts aus dem Industriekreislauf herausnimmt, ohne was dafür zu geben. Das Geld landet trotzdem im kreislauf nur an anderer Stelle und der Softwarehersteller hat keinen direkten schaden, da ihnen nichts fehlt.


        Mal eine weitere sicht auf dein Beispiel mit der Abrechnung der Softwarehersteller.
        Nach der Angabe könnte Sony auch Mikrosoft verklagen, da wenn sie ihre Spiele nicht verkauft hätten für die XBox360, wäre das selbe Spiel für die PS3 mehr gekauft worden und damit hätte Sony das geld bekommen. Damit fehlt ihnen Geld in ihrer Kasse, obwohl ihnen eigentlich nichts fehlt.Verstehst du, was ich sagen will?
        Es fehlt den Softwarhersteller einfach keine Ressourcen durch den download im gegensatz zum raub/diebstahl. So wie, wenn man das Bild eines Künstlers abmalt, dieser dadurch auch keinen schaden hat.

        Ich finde die sicht der dinge als sehr interessant. (Natürlich bleibt es nach geltenden gesetzt noch immer unrecht. Das will ich, nur um es noch mal zu sagen, nicht anzweifeln.)
      • Von k4nt0n Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @Bigbubby:

        Ein sehr ausfürhlicher Post, muss man schon sagen =D

        Ach, gegen mehrere Ansichtsweisen hab ich ja nix, aber diese eine gefällt mir halt nicht sonderlich gut.

        Nunja, ich finde es gerechtfertigt, dass die Firmen so rechnen. (die Musikindustrie mag evtl. übertreiben, aber das lassen wir mal außen vor)
        Weil der Schaden entsteht =D.
        Die Software, die Programmierer B und C programmiert haben, ist im Umlauf, sagen wir 1001 "Stück", aber nur 1000 sind bezahlt worden. Diese (in diesem Falle) 20€ fehlen einfach, sie müssten da sein, sind es aber nicht...
        Wenn etwas da sein sollte, es aber nicht da ist, dann fehlt es =D

        (Lassen wir Downloads von Youtube & Co jetzt mal weg)
        Programme: Dann sollen sie die Freeware Programme suchen, das ist sogar kürzer, die kann man @chip und Co mit 2-3 Klicks runterladen - und in Google tippt man einfach "PROGRAMM-NAME Alternative" ein und man findet was...
        Da brauch ich ja länger, bis ich die Shareware irgendwo find (ich rede jetzt nicht von Torrents und Co, da runterladen, nunja, ein Premium Account bei Rapidshare eröffnet da ganz andere Sachen, aber na gut, lassen wir das mal)


        Bzw. generell:
        Sag mir wie die "Industrie" (schreib ich jetzt mal absichtlich so) denn rechnen soll !

        Um das mit HARTZIV möchte ich nicht erklären, dafür hab ich heute einfach zu gut gegessen (ist jetzt kein Spaß^^).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
687742
Internet
Jeder Schöpfer habe ein Anrecht auf Lohn für seine Werke
Bundespräsident Horst Köhler äußerte sich jüngst in einem Interview über die Gratismentalität im Internet - Schöpfer von künstlerischen und geistigen Werken würden enteignet.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Jeder-Schoepfer-habe-ein-Anrecht-auf-Lohn-fuer-seine-Werke-687742/
19.06.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/08/Copy.png
Bundespräsident, Horst Köhler, Gratismentalität,
news