Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von tabris87 PC-Selbstbauer(in)
        Also leider ist der Bulli nicht das was ich erwartet habe!
        So voll auf Multithreading ausgelegt ist er der jetztigen Zeit voraus, das ist Glasklar!
        Die Architektur ist sehr interesant und ich bin gespannt was AMD draus macht!

        Leider ist er nicht der Wurf den sich AMD erhofft hat (siehe kommender Refresh recht bald nächstes Jahr)...

        Da ich Fanboy bin (ja ich war scho immer für die kleinen) und AMD-Anteilinhaber (ja hätte man besser anlegen können) wart ich halt bis wieder was für mich tolles kommt.
        Und bis dahin wergelt mein "echter" AMD Athlon X2 FX-62 bis die Schaltkreise verglüht sind.

        Aber sonst BT: "Leider nein AMD. Das ist kein FX der in mein Gehäuse kommt!"
      • Von Genghis99 Software-Overclocker(in)
        Es wird sich zeigen, ob AMD genug Puste hat, die neue Architektur in den Markt zu drücken. Das hängt nämlich von genau zwei Faktoren ab : 1. Eine rentable Produktion mit guter Yield-Ausbeute - nur so kriegt man grosse Stückzahlen zu annehmbaren Preisen an den Mann/Endkunden
        2. Unterstützung durch die Softwareentwickler - ist abzusehen das Bulldozer optimierten Code mag

        Das Tüpfelchen auf dem "i" wäre dann noch vielleicht ein Deal mit einem Konsolenhersteller - eine Namhafte Konsole auf Bulldozer/Radeon Basis.

        Dann wäre AMD beim FX für den Spielemarkt angekommen .....
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Zitat von Sonntagsfahrer
        Sinnvoll in meinen Augen wäre, wenn z.B. zwei kerne benutzt werden die jeweils von einem getrennten Modul zu berechnen lassen.

        Wie schon gesagt, sinnvoll in AMDs Augen ist es, 2 Threads in einem Modul abarbeiten zu lassen.
        Da dieses Modul dann höher getaktet werden kann, der Performancegewinn ist höher als wenn die Threads auf 2 Module
        verteilt werden.
        Daher ist kein Nachholbedarf beim Betriebssystem, im Gegenteil, es arbeitet so wie AMD sich das wünscht.

        Quelle: PCGH-Redakteure irgendwo im Bulli-Test-Thread.
      • Von Olstyle Moderator
        Zitat von Sonntagsfahrer
        Sinnvoll in meinen Augen wäre, wenn z.B. zwei kerne benutzt werden die jeweils von einem getrennten Modul zu berechnen lassen.
        Somit hätte man zwei Vollwertige Kerne am arbeiten. Das ist allerdings die Aufgabe vom Betriebssystem und da ist nachholbedarf.
        So funktioniert es bei Intels HT und es ist eines der Features von Win 7 dass genau so gehandelt wird. Zusammen mit dem Powerbudget für den Turbomodus scheint es dem Bulli unter Umständen aber besser in den Kram zu passen wenn erst ein Modul voll und dann erst das nächste ausgelastet wird. Genau das passiert aber nicht weshalb sich der Bulli dann "unnötig" tiefer taktet und etwas Leistung verspielt.
      • Von pibels94 Software-Overclocker(in)
        der Bully ist ein Schritt in Richtung FX, aber noch nicht dort angekommen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
849714
Internet
Jeden Sonntag um 13:15 Uhr
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Zum Abschluss dieser Woche sinniert Marc Sauter darüber, ob der Bulldozer das FX in seinem Namen zu Recht trägt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Jeden-Sonntag-um-13-15-Uhr-849714/
16.10.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/Bulldozer-FX.jpg
bulldozer,amd,cpu
news