Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Steff456 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Freakless08
        Hätte nichts gegen Störsender auf dem Schul- und Unigelände, während den Unterrichtsstunden/Vorlesungen.
        Die Schüler/Studenten sind zum lernen da und sich nicht während den Stunden mit WhatsApp und Facebook Meldungen zu bombadieren.
        Du findest wahrscheinlich die alten Schulbücher der 90er noch modern und zeitgemäß. Zu meinen Abizeiten hat mich mein Politk/Wirtschatfslehrer immer nach aktuelle Daten/Statistiken oder Hintergrundinfos gefragt. Und weil ich mein Smartphone beherrsche, konnte ich die Infos direkt liefern und alle fanden den Unterricht spannender und waren aufmerksamer durch diese Einschübe.
        Keine Schule hat Geld jedes (Halb-)Jahr neue Bücher zu kaufen und dann erzähle mir mal spontan die letzten Ergebnisse der Landtagswahlen ohne Hilfsmittel. Und komm mir nicht mit Vorbereitung, gerade die spontanen Diskussionen sind ja das spannende.
      • Von DKK007 Moderator
        Zitat von Festplatte
        Ich besuche eine Fachoberschule für Informatik, trotzdem kann man über den Schulproxy nicht mal Setups oder zip-Dateien herunterladen. Wie sollen wir da ohne Smartphone Tools installieren oder benötigte Dateien herunterladen?
        Da solltes du aber auch keine Adminrechte haben um etwas zu installieren. Ansonsten eben nen Laptop mitnehmen.
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Eckism
        Ausnahmsweise bin ich mal Freakless' Meinung.
        Wir hatten früher auch nur Bücher und eventuell nen Taschenrechner, nen Füller und nen 3-4 Blätter Papier. Blöcke waren verboten, Tintenkiller und Kuli's auch. Ihr seid doch heutzutage nur noch verwöhnte Kiddies...
        Und ganz früher hatten die Schüler nur Steintafeln...

        Zu Prüfungen sollen die Geräte eingesammelt werden und fertig.
        Ansonsten sollen sich die Lehrer Gedanken machen, wie sie diese Geräte in den Unterricht einbinden können. Heute lockt man mit blöden Büchern keine Lernbegeisterung mehr raus.
        Das Internet bietet vielfach bessere Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung. Ohne schwere, umständliche und platzraubende Bücher. So bringt man den Schülern auch gleich noch einen verantwortungsvollen Umgang mit den Geräten bei.

        In der aktuellen Form hat das veraltete Konstrukt Schule eher dafür gesorgt, dass ich den Umgang mit Papier soweit es geht vermeide...

        Wenn die Schüler im Unterricht nur mit dem Handy rumspielen, bekommen die dafür in den Klausuren die Quittung. Wo ist da das Problem? Einglück ist der Einsatz von Störsendern illegal...
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von PrivateCeralion
        Warum auf dem Uni Gelände?
        Wir sind Erwachsene vollmündige Menschen und können tun was wir wollen, solange es nicht illegal ist. Außerdem sind alle Übungsblätter, Skripte, Vorstellungsmaterialien Online.
        Er war wahrscheinlich nie auf einer Uni. Dort lernt man nicht non stop. Außerdem nutzen viele die PCs um zu recherchieren, geht heute überhaupt nicht mehr ohne.
        Aber war klar dass er irgendetwas ablassen muss ohne irgendeine Ahnung zu haben^^
        Und im Unterricht kann man ein Smartphone auch wunderbar einbinden. Aber was rede ich, Freakless hat davon sicher mehr Ahnung.

        Handy und den ganzen Rest absammeln? Na dann viel Spaß wenn mehrere hundert Personen zur Prüfung antreten. Einfach 1-2 alte Handys hergeben, fertig. Oder will man den Professoren eine Leibesvisite Studenten zumuten?

        Und der lustige Kerl der sich über die verwöhnte Jugend beschwert. Vor deiner Zeit hatten sie auch keine Taschenrechner, und vor ganz langer Zeit hatten sie auch ganz andere Dinge nicht. Immer lächerlich dieses "wir hatten es schwerer als die Jugend von heute"-Gehabe. Ja es muss früher wirklich alles beschwerlich gewesen sein. Damals war es noch "das richtige Leben". XD
      • Von PrivateCeralion Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Freakless08
        Hätte nichts gegen Störsender auf dem Schul- und Unigelände, während den Unterrichtsstunden/Vorlesungen.
        Die Schüler/Studenten sind zum lernen da und sich nicht während den Stunden mit WhatsApp und Facebook Meldungen zu bombadieren.


        Warum auf dem Uni Gelände?
        Wir sind Erwachsene vollmündige Menschen und können tun was wir wollen, solange es nicht illegal ist. Außerdem sind alle Übungsblätter, Skripte, Vorstellungsmaterialien Online.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195660
Internet
Internet - Irak schaltet das Internet während Prüfungen landesweit ab
Der Irak gibt Spickern keine Chance: Damit Schüler während des Zentralexamens auch ja nicht mit ihren Smartphones im Internet recherchieren können, wird einfach zu den Zeiten landesweit das Internet abgeschaltet. Dahinter ist DYN Research gekommen, die sich mit der Analyse von Netzausfällen beschäftigen. Nachdem sie letztes Jahr schon den Verdacht geäußert hatten, dass das Land einfach landesweit den Internetzugang blockiert, bestätigten sich die Hinweise nun.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Irak-schaltet-das-Internet-waehrend-Pruefungen-ab-1195660/
18.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/Erfinder_des_Internets_fordert_Aufhebung_der_Anonymitaet_fuer_Cyberbullies-pcgh_b2teaser_169.png
news