Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Malkolm Software-Overclocker(in)
        Ich dachte mir in den Anfangsjahren mit VoIP auch “was soll der Mist, ich brauche doch keine Telefonnummer, hab eh nur mein Handy“.
        Aus diesem Umstand heraus, und nach Lektüre einiger, die VoIP Technik betreffende, WikiArtikel später, habe ich meinen Mobilfunktarif umgestellt, die Telefongeschichten darin stark gekürzt und um 30€/Monat vergünstigt. Sobald mein Handy im WLAN hängt fungiert es nun als VoIP Client, ist also über Festnetz- und Mobilnummer erreichbar, und telefoniert nach außen über die Festnetz Nummer.
        Für Menschen die sehr viel im HomeOfffice leben und arbeiten schon eine praktische Sache.
      • Von Kubiac Software-Overclocker(in)
        Zitat von Grestorn
        Wie Kuschluk schon geschrieben hat: Die Festnetznummer (mehr ist es ja nicht) ist quasi kostenlos im Internet-Anschluss enthalten. Die Telefonie kostet die Telekom nichts und auch der Anschluss würde keinen Cent billiger, wenn man das IP-Telefon weglassen würde. Mit Analog- und ISDN-Technik wäre das anders, aber das stirbt ja eh aus.
        Die Telekom kostet die IP-Telefonie sehr wohl was. Die Sprachpakete werden nicht einfach über das Internet geleitet.
        Das ist ein spezielles geschlossenes Netzwerk nur für die Telefonie mit spezieller Priorität. Diese Infrastruktur braucht auch ein paar Mark zur Administration.

        Was aber nicht bedeutet, dass Telekom keinen reinen Internetanschluss anbieten könnte. Sie können, wollen aber nicht.
      • Von Kuschluk PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ghorgal
        Aber dann nen strahlendes DECT Telefon an die Backe kleben oder wie?
        Wer zuhause mit dem Handy per WLAN VOIP macht muss nicht zwangsweise im Mobilnetz sein. Die Strahlung ist dann gleich dem DECT.

        Die Telekom sollte mal lieber die "tote" Kupferleitung für ne anständige kostengünstigere Bandbreite nutzen.
        wusste ja das sowas kommt. DECT und wlan sind zum klassischen handynetz aber wesentlich geringere sendeleistung. Wie gesagt ich mach mich nicht verrückt deshalb und den Komfort von schnurlos will ich auch nicht missen. Aber wo ein festnetz ist ziehe ich es dem hamdy vor. Und im stahlbetonkeller der Uni ohne Empfang lass ich mir halt nit die nüsse rösten Dank flugzeugmodus.
      • Von ghorgal Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Kuschluk
        Zusätzlich:

        Ich bin als Technik enthusiast und Ingenieur sicherlich kein grüner, aber Fakt ist dass handytelefonate für den fall dass die Strahlung in diesem Bereich schädlich ist wesentlich stärker ist.
        Ich fliege auch modellflug und nutze WiFi. Aber ein Handy am Ohr ist ne andere Hausnummer. Ich telefoniere nur damit wenn es nicht anders geht habe nachts und dort wo ich keinen Empfang habe den flugmodus drin. Schadet ja nicht das festnetz zu nehmen.

        Gibt auf jeden Fall mittlerweile genügend Studien die einen nachdenklich Stimmen sollten.

        ... Zur topic is alles gesagt. Da bezahlt man keinen festnetzdienst. Da bezahlt man ip-Netzwerk. Wem die klangqualität nicht reicht sollte evtl. Mal ein neues Telefon kaufen. Handy ist meist schlechter und ich tele nicht um mich am Sound aufzugeilen. Sage
        ich als sennheiser/xfi und. Flac user

        Bin am überlegen mir zur 16k Telekom flat ( 5-10er ping Dank fastpath) lieber noch 100mbit Kabel zusätzlich zu holen. Dann hätte ich meine zock Leitung noch und trotzdem Bandbreite. Hab in anderer Bude 25mbit vdsl direkt schlechterer ping
        Aber dann nen strahlendes DECT Telefon an die Backe kleben oder wie?
        Wer zuhause mit dem Handy per WLAN VOIP macht muss nicht zwangsweise im Mobilnetz sein. Die Strahlung ist dann gleich dem DECT.

        Die Telekom sollte mal lieber die "tote" Kupferleitung für ne anständige kostengünstigere Bandbreite nutzen.
      • Von Kuschluk PC-Selbstbauer(in)
        Zusätzlich:

        Ich bin als Technik enthusiast und Ingenieur sicherlich kein grüner, aber Fakt ist dass handytelefonate für den fall dass die Strahlung in diesem Bereich schädlich ist wesentlich stärker ist.
        Ich fliege auch modellflug und nutze WiFi. Aber ein Handy am Ohr ist ne andere Hausnummer. Ich telefoniere nur damit wenn es nicht anders geht habe nachts und dort wo ich keinen Empfang habe den flugmodus drin. Schadet ja nicht das festnetz zu nehmen.

        Gibt auf jeden Fall mittlerweile genügend Studien die einen nachdenklich Stimmen sollten.

        ... Zur topic is alles gesagt. Da bezahlt man keinen festnetzdienst. Da bezahlt man ip-Netzwerk. Wem die klangqualität nicht reicht sollte evtl. Mal ein neues Telefon kaufen. Handy ist meist schlechter und ich tele nicht um mich am Sound aufzugeilen. Sage
        ich als sennheiser/xfi und. Flac user

        Bin am überlegen mir zur 16k Telekom flat ( 5-10er ping Dank fastpath) lieber noch 100mbit Kabel zusätzlich zu holen. Dann hätte ich meine zock Leitung noch und trotzdem Bandbreite. Hab in anderer Bude 25mbit vdsl direkt schlechterer ping
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208935
Internet
Deutsche Telekom: Internet und Festnetz bleiben gekoppelt
Wer bei der Deutschen Telekom einen Internetanschluss ordert, der bekommt einen Festnetzanschluss mitgeliefert - ganz gleich, ob er den nutzt oder nicht. Und dabei wird es auch bleiben, wie ein Sprecher nun bestätigte. Eine Trennung der beiden Angebote ist fürs Nächste nicht vorgesehen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-und-Festnetz-bleiben-gekoppelt-1208935/
27.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/Deutsche-Telekom-Internet-und-Festnetz-bleiben-gekoppelt-pcgh_b2teaser_169.jpg
news