Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von micha2 Software-Overclocker(in)
        genau wie ich es mir dachte. über den tellerrand geht es bei dir einfach nicht.
      • Von Wavebreaker Freizeitschrauber(in)
        Zitat von micha2
        zu 1: Studio-Pleite: Neuer Bond-Film auf Eis gelegt | Suite101.de DER SPIEGEL*46/1977 - In den Wind geschrieben

        zu 2: in meinen augen macht es keinen unterschied ob ein mädchen vergewaltigt wird, oder hunderte entlassene nicht mehr wissen, wie sie ihre kinder ernähren sollen.

        was aber wiederum mit deinem stammtischgelaber wenig gemein hat.

        das mit dem tellerrand hast du nicht wirklich verstanden, oder?
        Witzig bist du. Dein Link hat Null mit Raubkopierern zu tun. Würde vielleicht mal helfen Artikel zu lesen, bevor man sie für seine Position verlinkt.
        Und dass es für dich zwischen Entlassungen (was nicht Hungertod bedeutet ...) und Vergewaltigungen keinen Unterschied gibt, zeigt, was ich meine. Wenn du wirklich so denkst, möchte ich den Tellerrand gar nicht kennen, über den du angeblich schaust.

        Aber es hat keinen Sinn mit jemandem, der von sich selbst und seiner Ansicht derart überzeugt ist wie du, zu diskutieren. Also noch nen schönen Abend, und denk mal drüber nach.
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Find ich gut. Vielleicht begreifen nun auch gewisse Leute mal, dass sowas kein Bagatelldelikt ist.
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Wavebreaker
        Abgesehen davon, wo du grade von Stammtisch schreibst: Du erzählst hier tolle Geschichten von längeren Haftstrafen für Vergewaltiger, aber ignorierst komplett den moralischen Aspekt. Meine Frage war, was schlimmer sei: Mädchen vergewaltigt oder ein paar Millionen Euro Verlust? Beantworte die Frage und komm mir nicht mit Stammtisch.
        Natürlich ist Vergewaltigen schlimmer als illegal ein paar Euros zu scheffeln. Passt das so?
        Aber wenn du dich so für die Mädchen einsetzt, warum kämpfst du nicht dafür das dieser Vergewaltigter eine längere Strafe bekommt oder das Mindestmaß auf 10Jahre angehoben wird?
        Du kannst hier auch mal die Umstände der anderen Tat näher darlegen, dann Verstehen wir vielleicht den Vergleich besser..

        Moralisch ist weder vergewaltigen noch das widerrechtliches zur Verfügung stellen von urheberrechtlich geschütztem Material in Ordnung. Nicht zu vergessen das hier im Vergleich zu anderen Urheberrechtsverletzungen der Programmierer zu einer sehr hohen aber noch nicht mal maximalen (ich glaube 5 Jahre in dt) Haftstrafe verurteilt wurde.
      • Von micha2 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Wavebreaker
        1. Nenne mir eine Firma, die wegen diesem Programmierer den Bach runtergegangen ist und viele tausende Menschen ins Unglück gestürzt hat.
        2. Ist es für meine Moralvorstellung immernoch ein Unterschied, ob ein Mädchen (oder wer auch immer) vergewaltigt wird oder ob einer Industrie eine Millionen Euro "gestohlen" worden sind.

        Tellerrand also, was? ...

        zu 1: Studio-Pleite: Neuer Bond-Film auf Eis gelegt | Suite101.de DER SPIEGEL*46/1977 - In den Wind geschrieben

        zu 2: in meinen augen macht es keinen unterschied ob ein mädchen vergewaltigt wird, oder hunderte entlassene nicht mehr wissen, wie sie ihre kinder ernähren sollen.

        was aber wiederum mit deinem stammtischgelaber wenig gemein hat.

        das mit dem tellerrand hast du nicht wirklich verstanden, oder?


        Zitat von Wavebreaker


        Also mir wäre neu, dass "tausende arbeitslos" geworden sind und "Milliarden" (du weißt aber schon, dass das die Zahl mit den neun Nullen ist, oder?) Dollar geprellt wurden.
        Abgesehen davon, wo du grade von Stammtisch schreibst: Du erzählst hier tolle Geschichten von längeren Haftstrafen für Vergewaltiger, aber ignorierst komplett den moralischen Aspekt. Meine Frage war, was schlimmer sei: Mädchen vergewaltigt oder ein paar Millionen Euro Verlust? Beantworte die Frage und komm mir nicht mit Stammtisch.

        mit den "milliarden" hätten tausende schicksale weiter ihren arbeitsplatz haben können. haben sie aber nicht. ein kind welches hungern muss ist genauso eine vergewaltigung wie die vergewaltigung eines mädchens.
        und wenn das auch noch 100fach passiert, kann ich das durchaus nachvollziehen.

        und hör bitte auf, hier von moral zu quatschen. um moral ging es hier nie. hier hat keine sau behauptet, das einem das vergewaltigte mädchen egal wäre. hier behaupten nur ein haufen leute, das ein vergewaltiger odedr kindsmörder weniger bestraft wird als einer der illegal geld ansich reißt.
        die meisten vergewaltiger bekommen nunmal in DE mehr als 4 jahre knast.
        nur weil dir die bildzeitung nen fall aufgetischt hat, wo einer mit 4 jahren davonkam, sind es nunmal in der mehrzahl der fälle mehr als 4jahre.
        genauso wie sich die mehrzahl der strafen für raubkopierer eher im 3stelligen €-bereich bewegt. hier handelt es sich nunmal um einen extremen fall.
        und die strafe ist da mehr als angebracht. vorallendingen wenn man weis, das es nicht nur allein ums verbreiten von raubkopien ging.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877458
Internet
Internet
Das Landgericht Leipzig hat heute das Urteil gegen den ehemaligen Chefprogrammierer der Streaming-Webseite Kino.to bekanntgegeben. Der zweite Mann hinter dem Gründer der Seite muss vermutlich fast vier Jahre in Haft für seine Mitarbeit.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-877458/
11.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Arccoss.jpg
internet,kino.to
news