Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Fawkes Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Es geht hier um das Copyright in Amerika und nicht um das Urheberrecht in Deutschland. Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge!
        Daher ist der Titel des Artikels falsch. Und ja, die Schaffenden eines Pornos haben ein (Mit-)Urheberrecht, da er ebenso wie jedes andere Filmwerk eine geistig schöpferische Leistung darstellt.

        Andere Sache: @PCGH
        Wir verstehen ja, dass ihr auf eure Klickzahlen kommen müsst und daher mit sinnlosen (da nicht repräsentativen) Umfragen und vor allem Bildergalerien um euch schmeißt, aber bitte doch dann welche, die auch zum Thema passen.^^
        Ach, und führt doch mal das gute alte Diktat wieder ein, wenn ihr euch freie Mitarbeiter für die News sucht. Ist echt nicht mehr auszuhalten, wie viele Fehler hier zu finden sind. Wenn man ab und zu mal einen Fehler macht ist das ja ok, aber wenn fehlerfreie Artikel Seltenheitswert erlangen, läuft etwas schief...
      • Von Lelwani Freizeitschrauber(in)
        Die Galerie passt ja malwieder 1a zum Thema.

        Ob der schreiberling sich den film auch angucken musste und dabei die falschen bilder reingestellt hat
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Das liegt daran, das immer irrtümich von illegalen Downloads die Rede ist. Dabei sind die illegalen uploads das Problem. Man verbreitet illegal das Werk.
        Allerdings sind die Ansprüche meist übertrieben, die Gerichte kennen sich nicht aus und die Ankläger behaupten einfach, jeder hätte zu jeder Zeit das Werk von der Frau runterladen können. Physikalische Begrenzungen wegen niedriger Upload Geschwindigkeiten oder gar einen Nachweis haben sie dafür in der Regel nicht.

        bye
        Spinal
      • Von dymas PC-Selbstbauer(in)
        Schon ulkig das die angesetzte Schadensersatzforderung die vermutlichen Produktionskosten des Heimatfilms übersteigen.
      • Von Placebo BIOS-Overclocker(in)
        Tja, hätte sie die DVD im Laden geklaut, wäre ihr am Ende gar nichts passiert (mal von Deutschland ausgegangen) und sie hätte bei Gelingen wahrscheinlich sogar noch mehr Filmmaterial gehabt. So muss sie jetzt um 150.000$ bangen. Das ist doch das viel idiotischere, als die Frage, ob Pornos unter das Urheberrecht fallen. :
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
867322
Internet
Internet
In den Staaten erhitzen sich derzeit die Gemüter, ausnahmsweise allerdings nicht über das Zeigen nackter Haut, sondern über die Frage, ob Filme pornografischer Natur als Kunst zählen oder eben nicht. Von der Antwort auf diese Frage hängt nämlich ab, ob eine Anwenderin wegen illegalen Downloads eines Films zu einer Geldstrafe verdonnert werden kann.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-867322/
08.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/01/1982_Ms._Pacman.JPG
news