Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Loki1978 Freizeitschrauber(in)
        Das ganze ist meiner Meinung auch nicht ausreichend kommuniziert. Vor allen wenn man bedenkt , dass das Abkommen bereits seit ein paar Monaten in der fertigen Fassung vorliegt.
        Es geht mir nicht darum Kritik zu diskreditieren, sondern darauf hinzuweisen das gegen ACTA zum Teil mit Argumenten argumentiert wird , die bereits hinfällig geworden sind. Das ist den meisten wohl gar nicht bewusst gewesen. Wie soll man auch eine Vernünftige Entscheidung treffen, wenn keine oder nur wenige seriöse Informationenquellen zu dem Thema gibt ?
        Von daher möchte ich dir an dieser Stelle zu dem Link zur Tagesschau danke. Denke , hier wird auch eine gute Zusammenfassung geboten.
        Schwammige Aussagen in dem Vertragstext müssen ja nicht negativ sein. Es zeigt mir eigentlich vielmehr, dass den Vetragsteilnehmern ein gewisser Interpretationsspielraum gelassen wird.
        Es wird also vielmehr Sache des einzelnen Staates ,welche Maßnahme er in welcher Form erlässt. Er kann dazu nicht im Detail von anderen Unterzeichnerstaaten gedrängt werden.

        Hier übrigens der finale Vetragstext , endlich mal in deutsch http://register.consilium... Muss ich gleich auch erstmal lesen.
      • Von Softcooky
        Zitat von Loki1978
        ACTA hat eindeutig ein Transparenz Problem. Es geht mir eigentlich weniger darum das ACTA im kleinen Kreis ausgehandelt worden ist ( das ist wahrscheinlich eher üblich ),
        sondern vielmehr das der Informationfluss zu dem Thema immer noch sehr zäh ist. Das eigentlich Abkommen ist ja schon lange fertig und kann bestimmt auch eingesehen werden und trotzdem findet man in den seriösen Medien nur Berichte über Kritik oder Proteste gegen das Abkommen. Kaum einer kann mal vernünftigt erklären worum es geht.
        Kein Wunder das die Menschen Amok laufen und sich von Protestvideo -die sich zum Teil an eine schlecht gemachte nachmache von der Sendung mit der Maus erinnern -
        in Panik versetzen lassen.

        Klingt, als müßten die seriösen Medien also zu einem ganz anderem Schluß kommen - bei Dir klingt das Ganze, als sei es eine gute Sache, nur nicht ausreichend kommuniziert.
        Merkwürdig für mich, wie Du die Kritik diskreditierst, auf der anderen Seite relativierst, wider besseres Wissen, falls du Dich tatsächlich so ausgiebig kundig gemacht hast.
        Alleine die Aussage "..das ACTA im kleinen Kreis ausgehandelt worden ist ( das ist wahrscheinlich eher üblich )" ist für mich schon jetzt ein Anwärter
        auf die Verniedlichung des Jahres.
        Siehe z. B. die Tagesschau hierzu unter "Wie liefen die Verhandlungen" - FAQ: Das ACTA-Abkommen | tagesschau.de
        aber auch auf sonst genügend im Netz behandelt.
        Zusätzlich wäre uns ohne das Leak wahrscheinlich kommentarlos die Endfassung um die Ohren gehauen worden.

        Noch zu den 3-Strikes und sonstigen restriktiven Maßnahmen: Diese mögen im Gegensatz zu früheren Fassungen nicht mehr explizit enthalten sein, dass Werk aber insgesamt so schwammig
        gehalten sein, das dies durchaus zur Auslegungssache wird.

        Somit ist der Artikel keineswegs so veraltet, wie manche darstellen möchten.

        Zum Thema "Piraterie" allgemein:
        Immer restriktivere Verfolgung sind m. E. absolut kontraproduktiv. Eher sollte sich eine modernere Form des Urheberrechts, den Gegebenheiten
        anpassen. Stichworte Kulturflatrate, Creative Commons etc. - denn auch wenn es immer Leute geben wird, die möglichst alles umsonst haben
        möchten: Die Leute sind generell durchaus bereit ihr Geld zu geben - selbst auf Megaupload gab es ja unzählige Premiumkunden.
        Als Napster eine leichte Möglichkeit bot, an Musik zu kommen, lag die Musikindustrie im Tiefschlaf - eine weiteres Beispiel wäre das mega-erfolgreiche I-Tunes.
      • Von jochen123 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von OdlG
        Ich bin zwar kein Moderator, möchte aber fernab des Themas darauf hinweisen, dass einige Nutzer sich vllt ein wenig beruhigen sollten. Mir scheint, dass hier sonst ein kleiner Krieg ausbricht mit unfeinen Wortgefechten

        Naja dieser "Krieg" zwischen Vergangenheit, Zukunft und Freiheit ist schon längst ausgebrochen. Nur wird es so langsam richtig ernst. Nichtsdestotrotz sollte vorallem deswegen jeder versuchen sachlich zu bleiben.
      • Von OdlG BIOS-Overclocker(in)
        Ich bin zwar kein Moderator, möchte aber fernab des Themas darauf hinweisen, dass einige Nutzer sich vllt ein wenig beruhigen sollten. Mir scheint, dass hier sonst ein kleiner Krieg ausbricht mit unfeinen Wortgefechten
      • Von Loki1978 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Split99999
        Die Raubkopiererei geht mir verdammt auf den Sack und ich bin auf jeden Fall dafür die Rechte der Urheber besser zu schützen als jetzt. So ein Anti-Piraterie-Abkommen ginge aber viel zu weit. Internetsperrung, Spionage, Durchsuchung des MP3-Players am Zoll? Ehm hallo, gehts noch?

        Sag mal lest ihr eigentlich die Kommentare ? Es gibt keine Sperren ! Du bist da falsch informiert !


        Digital Enforcement – Combating uses of the Internet for Piracy and
        counterfeiting
        Once one of the more extensive pieces of the ACTA framework, this section has been
        significantly pared down, especially with respect to liability of internet service providers. A
        review of the leaked 1 July Consolidated text205 shows extensive provisions relating to: liability of
        online service providers, including restricted safe harbours; takedown or removal of material at
        the request of rightholders; and third party secondary, and contributory liability. In prior
        proposals put forward by other parties206, provisions for the cutting-off of internet service of
        infringers (so-called three strikes provisions) were also put forward, although these did not
        appear in later texts.
        ....


        http://www.laquadrature.net/files/INTA%20-%20ACTA%20assessment.pdf
        Studie /Gutachten zu ACTA für das EU Parlament.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
867130
Internet
Internet
Urheberrechtsverletzungen im Internet sind ein Dorn im Auge der Industrie, schon lange fordern Lobby-Vertreter, aber auch Sprecher der Internet-Community weltweit eine Novelle der zu Grunde liegenden Rechtsprechung. Mit ACTA steht jetzt ein Handelsabkommen zur Debatte, mit dem das Recht im Internet neu geregelt wird - Kritiker sehen in diesem Ansatz das Ende des freien Internets.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-867130/
07.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Norman.png
news