Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von BaronSengir Software-Overclocker(in)
        Zitat von Fuzi0n
        Und schon wieder einer, der Äpfel mit Birnen vergleicht. :


        Wo denn bitte? In unserer heutigen Vernetzten Gesellschaft ist es doch wohl egal ob die 5 Freunde den Film mit mir zusammen bei sich zu Hause via Skype schauen (Also sie schauen ihn zuhause aber wir sind dabei alle zusammen über skype) als wenn sie erst zu mir dackeln müssten.
        Und nur weil wir die heutigen Technischen Möglichkeiten nutzen müssen wir dann 5 mal die BR kaufen? Nur weil die 5 selben Menschen zu selben Zeit, zusammen den Film schauen? Nur weil sie sich den Fußweg sparen?
      • Von Someguy123 Komplett-PC-Käufer(in)
        Es kommt doch auf die Sichtweise an.

        Die Musik- und Filmindustrie scheffeln ihre Milliarden, ob jetzt ein paar Leutchen ihre BluRay-Rips von Megaupload und Konsorten geladen haben oder nicht. Die haben Konzerte, Kinoaufführungen, und bekommen massenweise Gebühren für weißgottwas.
        Anders sieht es da aus mit der Spieleindustrie. Ein Radiosender zahlt keine Gebühren an Spielehersteller. Ein Fernsehsender ebenfalls nicht. Von diversen Conventions abgesehen, werden Spiele auch nicht öffentlich vermarktet.
        Spiele leben von ihrem Verkauf. Deswegen DRM etc.

        Ich finde, man tut den Programmieren unrecht, ihre Spiele zu ziehen (außer man möchte sie evtl. nur kurz testen). Die meisten meiner Spiele kaufe ich über Steam oder im Laden.
        Vor Filmen schrecke ich allerdings nicht zurück, da kann gut und gerne mal einer auf meiner Festplatte laden.

        Und Musik kauft wahrscheinlich eh nur noch 10%, in Zeiten von YouTube-Downloadern, Bluetooth und Konsorten.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Thallassa
        Zudem bin ich der Meinung, dass ein ehrlicher Konsument nichts ziehen würde, was er gut findet


        Und ein vernünftiger Mensch würde nicht ziehen, was er nicht gut findet. (weil ihm seine Zeit dafür zu schade ist)
      • Von Thallassa Volt-Modder(in)
        Zitat von jedor22
        ... ist sowieso davon ausgenommen. und eure vorstellungen vom film sind überholt. die produzieren inzwischen ganze pakete, so werden sie auch finanziert, und nach dem rough-cut füllen sie kinos in L.A. und anderswo mit testzuschauern, dann gibts film, cola und popcorn für lau. überall mikrofone und infrarotgeräte, dadurch erkennt man die stellen, wo das publikum (der durchschnitt, statistik) unruhig wird, sich also langweilt. danach wird ein angepasster schnitt gemacht, die gags neu gesetzt, und diese kopien erst gehen an den start. also nix mit individuell, sondern spass vom fliessband, für den mainstream. es gibt nur noch eine gering anzahl von produktionen, die davon ausgenommen sind, aber die haben keinen start in gleichzeitig 700 kinos in deutschland.

        Joah, gute Meinung.

        Ich finde, WENN sich die Major-Label wie Sony und BMG, die großen Spieleentwickler wie EA und die Deppen von COD und was weiß ich, sowie Hollywood über Umsatzeinbrüche beklagen (müssten) dann wohl eher aufgrund der eigenen Unkreativität, es ist heutzutage ziemlich alles ausgelutscht.

        Zudem bin ich der Meinung, dass ein ehrlicher Konsument nichts ziehen würde, was er gut findet, bzw. mit seinen Finanzen (Film, Musik, Spiel etc.) unterstützen möchte.
        Aber natürlich gibt es wieder Volltrottel, die das alles vollkommen maßlos übertreiben müssen... -.-
        Schauen wir mal die Mainstream-Menschen in der Schule, Uni oder Straße an.
        iPhone oder SGSII, Musik: Egal, Hauptsache Bass und was im Ohr.
        Film. Alles, was so im Kino läuft.
        Spiel: Alles, wofür Plakatwerbung betrieben wird.
        Zahlen? Ja ne, wozu denn, wenn ich es kostenlos kriegen kann?

        (Natürlich ist das nun ein extremes Beispiel und trifft wohl auf deutlich weniger Menschen zu, als man dem Mainstream selbst zuordnen kann)

        Edit: Das Ende der Filehoster sehe ich allerdings lange nicht kommen, ebenso wenig wie das Ende der Raubkopiererei
      • Von jedor22 Schraubenverwechsler(in)
        ... ist sowieso davon ausgenommen. und eure vorstellungen vom film sind überholt. die produzieren inzwischen ganze pakete, so werden sie auch finanziert, und nach dem rough-cut füllen sie kinos in L.A. und anderswo mit testzuschauern, dann gibts film, cola und popcorn für lau. überall mikrofone und infrarotgeräte, dadurch erkennt man die stellen, wo das publikum (der durchschnitt, statistik) unruhig wird, sich also langweilt. danach wird ein angepasster schnitt gemacht, die gags neu gesetzt, und diese kopien erst gehen an den start. also nix mit individuell, sondern spass vom fliessband, für den mainstream. es gibt nur noch eine gering anzahl von produktionen, die davon ausgenommen sind, aber die haben keinen start in gleichzeitig 700 kinos in deutschland.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864985
Internet
Internet
Bei Megaupload wurden die virtuellen Pforten geschlossen und mit Filesonic stellt jetzt auch der ärgste Konkurrent des Filehoster-Primus den Dienst quasi ein. Naht sich das Ende des Filehoster-Zeitalters?
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-864985/
23.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Norman.png
anonymous,rapidshare,megaupload,mediafire
news