Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Invisible_XXI Software-Overclocker(in)
        Das standard-wissenschaftler-team - jahrelang an der uni geschult - macht sich vor einer untersuchung ausgiebig gedanken wie man die daten valide erheben kann und macht dazu dann kleinere vortests, bei denen geschaut wird, ob das design funktioniert und passt entsprechend an.

        Es ist also quasi nie der fall, dass jemand x-beliebiges von der straße, ahnungslos, eine kleine nonsense-untersuchung durchführt.

        Je nachdem, wo man halt so eine studie durchführen lässt...
      • Von sethdiabolos BIOS-Overclocker(in)
        Die Studie wurde von einem Außenstehenden erstellt. Könnte auch Hans-Jürgen sein, der selber Filme bei Kino.to angesehen hat.
        Ich kenne nur Leute, die dort Filme geladen haben und niemals ins Kino gehen geschweige denn sich die Filme als Medium kaufen.
        Ähm interessant wärs auch zu wissen, woher diese Analysten überhaupt die Daten der User haben, einfach jemanden auf der Straße angesprechen dürfte in dem Fall ja nicht reichen.
      • Von mic-86 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        Selbst das GfK-Marktforschungsinstitut zeigt sich aufgrund der Ergebnisse äußerst erstaunt
        also mich überrascht das nicht im geringsten....
      • Von rebel4life BIOS-Overclocker(in)
        Man kann das ganze auch mit "think green" betrachten - will ich eine DVD unterwegs aufm Tablet anschauen, dann müsste ich bei der DVD diese rippen und dann umwandeln. Dafür braucht man bei einem durchschnittlichen PC leicht 2 Stunden in denen der PC ordentlich Strom vebraucht.

        Lief der Film jedoch schon mal im Fernsehen, dann kann ich den einfach via OTR herunterladen und mit einem Premium Account von denen entschlüsseln, bei einer heutigen DSL 6k Leitung ist das in rund 20-30 Minuten geschehen, bei den zunehmend schnelleren Anschlüssen in unter 10 Minuten. Was ist also besser fürs Klima? (ich hab bewusst OTR (Online TV Recorder) und nicht OCH für das Beispiel genommen damit nicht jemand mit "das ist dann aber illegal" kommt)

        Genauso sollte die Filmindustrie wenn man schon die DVD kauft einem nen Art CD Key oder dazu noch nen QR Code bieten, den man einfach mitm Tablet über die Kamera scannt und den Film mitnehmen kann.

        Genauso wie ich mit Filmdownloads ohne DRM für sagen wir 2€ gut leben könnte. Aber für Streaming in schlechter Qualität zahl ich nicht gleich viel oder sogar mehr als wie für die bessere DVD aus der Videothek...

        Aber nein. Lieber 1000 Kopierschutzmechanismen einbauen und den ehrlichen Kunden gängeln. Sowas nervt einfach.

        Und diese Umfrage ist einfach peinlich - bestimmt kommt jetzt eine Korrektur da die Zielgruppe alte Frauen 80+ nicht mit einbezogen wurde.
      • Von Invisible_XXI Software-Overclocker(in)
        Zitat von KreuzAss1985
        Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob du meinen Post absichtlich missverstehen wolltest oder es einfach hast.
        Aber deiner Provokation nach zu urteilen, ist eines von beiden Szenarien eingetreten.
        Dein "Fachwissen" in allen Ehren. Aber Theorie ist die eine Sache. Praxis die andere. Die Quintessenz und die Beurteilung dieser ist es, die tatsächlich einen näherungsweisen Durchschnitt darstellen kann.
        Gerade das solltest du wissen, als jemand, der sich mit Statistik befasst.
        ich weiß nicht, weswegen du dich jetzt provoziert fühlst. habe dir lediglich widersprochen, da du die studie pauschal als nicht-repräsentativ angesehen hast und der meinung bist, dass in studien nicht ehrlich geantwortet wird, sobald heikle themen angesprochen werden.

        wie dem auch sei:
        ich kann es jedenfalls nicht ab, wenn ständig und bei allen studien, die irgendwo durchgeführt werden, die - zumeist völlig ahnungslosen - leute (ich spreche von der gesamtbevölkerung und nicht von dir im speziellen ) angeschissen kommen und meinen "man kann nicht von einer stichprobe auf die grundgesamtheit schließen, die studie ist unsauber erhoben worden / schlecht durchgeführt / und was weiß ich nicht noch alles.
        was sollen solche behauptungen? seltenst bzw. nie bekommt man solche studien in den medien so präsentiert, dass man diesen nonsense begründen könnte. es bleibt bei geschwätz im sinne von "die studie passt mir nicht in den kram... ach, das hat alles eh kein hand und fuß!". man sucht sich irgendwelche argumente zusammen, um sich sein bild von der realität zu erhalten... "kino.to hat auch zu kinobesuchen und dvd-verkäufen geführt? nein, das passt nicht in meine kleine weltanschauung...!"

        ja, man schaut sich gewöhnlich durchschnitte an. ergo kann man kein urteil über einen einzelnen menschen treffen. was aber auch nicht nötig ist. man kann jedoch sehr wohl wahrscheinlichkeitsaussagen und anteile über die gesamtbevölkerung angeben und das klappt imo sehr gut und führt zu brauchbaren aussagen.
        ich sage es gerne noch mal: wenn es das nicht täte, wäre die komplette empirische forschung für den arsch... klar, die wissenschaft hat nichts besseres zu tun, als sich den ganzen tag mit nonsense zu beschäftigen, unbrauchbare studien durchzuführen und unbrauchbare ergebnisse zu publizieren...

        theorie und praxis unterscheiden sich... noch nie gehört... aber wie gesagt, wenn die studie sauber und umsichtig durchgeführt wurde, kann man mit den ergebnissen sehr wohl etwas anfangen. da wir aber nicht wissen, wie die studie durchgeführt wurde, kann man weder behaupten die studie sei unbrauchbar, noch dass sie besonders brauchbar sei. man muss das ergebnis, das einem hier präsentiert wird, einfach schlucken.
        spekulationen bringen rein gar nichts.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
834717
Internet
Internet
Kino.to & Co: Urheberrechtsverstöße durch Webseiten schädigen die Filmindustrie - behauptet die Filmindustrie und deren Lobby. Eine GfK-Studie könnte dieses vermeidliche Vorurteil entkräften, allerdings hat der Auftraggeber durch das offensichtlich überraschende Ergebnis der Studie diese zur Geheimsache erklärt. Möchte man sich Anti-Kino.to-Argumente vielleicht nicht entkräften?
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-834717/
19.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/10/Kinoto.JPG
internet,kino.to,movie2k.to
news