Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von drakenbacken PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von El Sativa
        zur pflicht machen ? jo das wäre der hammer. aber da die mit ihrer zunge eh dauergäste an meinem allerwertesten sind, werden die dann halt dafür auch ihre geschmacksknospen beanspruchen müssen.
        Sehr lyrisch und treffend ausgedrückt

        Bisher ist es so: Wenn eine Behörde, Firma etc. dir ein wichtiges Schreiben zusenden will, dann muß der Zusteller, als idR der Postbote, bestätigen, daß er das Dokument (oder eine Benachrichtigung) in deinen Briefkasten gelegt hat. Oder du mußt sogar selbst unterschreiben, daß du die Sendung erhalten hast.

        Wird die de-Mail zur Pflicht, dann braucht die Behörde bzw. das Unternehmen nur noch einen Ausdruck des Versandprotokolls aus dem eigenen System. Kommt die Mail nicht an, ist das allein dein Problem, egal, ob die Mail doch noch beim Versender "stecken blieb" oder unterwegs irgendwo verloren ging.

        .de Mail & Co. machen für die Behörden und Firmen alles leichter und billiger. Für dich und mich wirds dann schwerer, weil wir auch noch die Verantwortung dafür tragen, daß die Nachrichten uns erreichen, und diese Verantwortung liegt bislang zumindest überwiegend beim Versender. Im Prinzip werden damit unsere Rechte mal wieder beschnitten, aber hey, was solls, wir sind doch nur Bürger, Aktenzeichen, Verwaltungsvorgänge, austauschbare Nummern...
      • Von El Sativa Freizeitschrauber(in)
        Zitat von mgf
        Mal sehen, wann das verpflichtend wird. Bisher ist die de-Mail, egal von welchem Anbieter, ziemlicher Umfug.
        zur pflicht machen ? jo das wäre der hammer. aber da die mit ihrer zunge eh dauergäste an meinem allerwertesten sind, werden die dann halt dafür auch ihre geschmacksknospen beanspruchen müssen.
      • Von 0815klimshuck Freizeitschrauber(in)
        ... um Post und Briefverkehr zu minimieren? lol

        ich hab schon Jahre nichts mehr per Post (Brief) verschickt.... Ich brauch auch keine De-Mail

        Ist in meinen Augen genauso ein irrsin wie von der Post der E-Brief

        "für sachen die es jahre kostenfrei gibt, miteinmal zahlen? kostenpflichtig anbieten und NEU/GENIAL nennen "
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Ich halte de-mail auch für schwachsinnig. Wenn die Behörden was von mir wollen sollen die das über die Post (Brief) regeln.
        Ich werde sicherlich nicht auf de-mail "umsteigen" zumal die Datensicherheit durch die elektronische Versendung (Hacker, VDS etc,) gefährdeter ist als beim Brief.
      • Von mgf PC-Selbstbauer(in)
        Mal sehen, wann das verpflichtend wird. Bisher ist die de-Mail, egal von welchem Anbieter, ziemlicher Umfug.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
813083
Internet
Internet
Die De-Mail soll ein rechtsverbindliches Kommunikationsmittel im Internet sein, mit dem beispielsweise Behörden und Unternehmen das Aufkommen von Briefen reduzieren können. Als Pluspunkte werden unter anderem der schnellere und günstigere Transport genannt. Die Forderung nach einer einheitlichen De-Mail-Domain ist allerdings gescheitert.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-813083/
23.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/02/De-Mail.jpg
telekom,e-mail,internet
news