Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Axi PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Wer haftet jetzt?
        Der Seitenbetreiber oder der Anwender


        Soweit ich das verstanden habe, derjenige, der Links zu illegalen Seiten auf Twitter setzt. Sozusagen jeder ist für den Mist verantwortlich was er drauf setzt, was ich auch nur ok finde. Darf nur nicht soweit kommen das, wie oben schon genannt, eben bei z.B. Rezesionen auch derjenige angeklagt wird Freie Meinug sollte dennoch noch gesagt werden, solange sie auch der Wahrheit entspricht oder eben keine geltenden Gesetzte verstöst.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Wer haftet jetzt?
        Der Seitenbetreiber oder der Anwender
      • Von Axi PC-Selbstbauer(in)
        @ Zsinj: Da wäre halt mal intressant wegen was genau dann geklagt wurde. Wenn der "Twitterer" irgendwelche Sachen behauptet bzw. Links zu Behauptungen stellt, auf denen Lügen über eine Firma aufgetischt werden und diese somit in Verruf bringen, finde ich es nur angemessen diesen auch zu bestrafen.
        Naja warum schlechte Rezensionen? Wahrheitswidrig wären sie nicht, soweit sie auch stimmen
        Wettbewerbswidrig... ok aber wer mist baut sollte dafür auch gerade stehen
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        Ich hab da das dumme Gefühl das sich hier eine riesige Grauzone auf tut.
        Wie kann ein Link auf ein Forum "wahrheits- und wettbewerbswidrig" sein, wenn dort jemand nur seine Meinung kund tut? Angenommen dort steht jetzt keine Anleitung zu einer Straftat oä., geht leider nicht aus dem Artikel hervor. Allerdings wäre dass dann wahrscheinlich nicht nur "wahrheits- und wettbewerbswidrig".)
        Damit darf man zukünftig wohl auch nicht mehr auf Amazon Rezensionen verweisen, wenn die schlecht sind, wäre das ja auch "wahrheits- und wettbewerbswidrig".

        Zum Glück interessiert mich Twitter nicht die Bohne
      • Von A3000T Freizeitschrauber(in)
        War doch eigentlich klar, oder? Warum sollte man bei Twitter anders verfahren als auf Webseiten?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745675
Internet
Internet
Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter sollten vorsichtig sein, welche Links sie verbreiten. Einem aktuellen Urteil zufolge haftet man genau wie auf anderen Webseiten für veröffentlichte Links, wenn diese beispielsweise aus rechtswidrige Inhalte hinweisen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Internet-745675/
21.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/02/Twitter.jpg
twitter
news