Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von blautemple BIOS-Overclocker(in)
        Ich behaupte mal er hat generell nicht den leisesten Schimmer was er da von sich gegeben hat ^^
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von X-CosmicBlue
        Nee, er widerspricht sich nicht.
        Aber ich habe das Gefühl, das da jemand noch nicht das Parteiprogramm der AfD gelesen hat bzw nicht weiß, was links, rechts oder liberal ("zentralistisch"? Ernsthaft?) bedeutet oder wie die Polit-Landschaft geprägt wird (Zitat: Da die AFD dieses veraltete System nicht hat, ist sie somit eine Gefahr für fast alle Parteien).
        Gut, wenn er "kosmopolitisch" als Attribut der AfD ansieht, dann hat er die Bedeutung von kosmopolitisch nicht verstanden und er widerspricht sich nicht
        Aber er definiert ja kosmopolitisch, dann hast du Recht und er kennt die AfD nicht.

        Er reitet mir außerdem zu viel auf Grundbegriffen herum, sind ihm wohl ein Dorn im Auge und er will zeigen wie fortschrittlich er denkt.
      • Von X-CosmicBlue PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Leob12
        Du widersprichst dir selbst.
        Nee, er widerspricht sich nicht.
        Aber ich habe das Gefühl, das da jemand noch nicht das Parteiprogramm der AfD gelesen hat bzw nicht weiß, was links, rechts oder liberal ("zentralistisch"? Ernsthaft?) bedeutet oder wie die Polit-Landschaft geprägt wird (Zitat: Da die AFD dieses veraltete System nicht hat, ist sie somit eine Gefahr für fast alle Parteien).
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Die AfD besteht aus Visionären? Nicht aus Konservativen und nationalistisch denkenden Menschen? Die AfD ist jedenfalls nicht kosmopolitisch.
        Du widersprichst dir selbst. Und machst dich lächerlich.
      • Von X-CosmicBlue PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von D00msday
        Gutes Beispiel zur Zeit: Die AFD sei laut zentralistischen und liberalen Extremisten angeblich eine rechtspopulistische Partei. Man versucht "rechtspopulistisch" als etwas negatives hinzustellen, was für einen intelligenten Menschen völliger Schwachsinn ist, weil für einen intelligenten Menschen links, rechts und zentral nicht in Verbindung mit einer Bewertung in Frage kommen. Bewertung an sich ist keine förderliche Aktivität, da man mit Bewertung versucht etwas in eine Form zu drücken, in die es nicht hinein gehört. Des Weiteren ist dies Manipulation von Menschen, die zentralistisch und liberal sind. Manipulation hat fast nie einen hilfreichen Aspekt, bis auf den eigenen egoistischen Gedanken, den man versucht damit zu stärken. Man versucht ebenfalls die AFD neben sich zu stellen, auf eine untere Ebene, weil die AFD eben weder in die "Linke, Rechte, noch Zentrale" Richtung gestellt werden kann. Da die AFD dieses veraltete System nicht hat, ist sie somit eine Gefahr für fast alle Parteien, weil sie sich aus Visionären zusammensetzt, die keiner überholten Gesetze folgen, sondern höheren Zielen - zu vergleichen mit Galileo der sich damals nicht damit zufrieden geben wollte, dass die Erde angeblich eine Scheibe sei oder Einstein, Tesla etc. die wie viele andere Pioniere die Grenzen des Fassbaren erweitert haben.
        Uh, starker Tobak. Ich glaube, ich höre gerade Galileo, Einstein und Tesla, wie sie sich im Grabe umdrehen.

        Nein, entschuldigen Sie bitte, aber das kann ich so nicht stehen lassen:
        - Nennen Sie mir bitte zentralistische Extremisten bzw definieren Sie diese näher. Ist mir noch nie unter gekommen
        - natürlich ist rechtspopulistisch etwas negatives: da versucht jemand rechtes Gedankengut, als im besten Falle "nur" Ausländerfeindlichkeit, so zu verpacken, das er damit gesellschaftlich akzeptiert auf Wählerfang gehen kann
        - nun, dann ich bin ein dummer Mensch, denn natürlich kann ich links, rechts oder "zentral" bewerten, wenn es um Politik geht.
        - Vorurteile versuchen etwas in eine Form zu drücken, wo es nicht hin gehört. Aber Bewertungen? Nein, würde ich so pauschal nicht sagen. Wenn meine Bewertung auf persönlichen Erfahrungen beruht, dann paßt die in eine Form, wo es meiner Meinung nach auch hingehört.
        - Was jetzt? AfD neben oder AfD unter sich?
        - Es ist wohl richtig, das die AfD nicht so "rechts" ist, wie sie in den Medien gerne dargestellt wird, aber zu behaupten, ihr Parteiprogramm und ihre Vorstellungen der Gesellschaft, die sie anstrebt, wäre in keine Richtung einzuordnen...
        - Soso, Parteien haben ein veraltetes System, mit dem sie sich in links, rechts oder zentral stellen
        - Die AfD setzt sich aus Visionären zusammen? Streng genommen ist jeder Politiker, der seinen Job halbwegs ernst nimmt, ein Visionär, weil er eine Idee davon hat, wo es hingehen und wie es laufen soll und er nur noch seine Parteikollegen und Koalitionspartner davon überzeugen muß, ihn zu unterstützen. Aber ja, die AfD ist besonders visionär...
        - oh, böse, die folgen keinen Gesetzen? Ernsthaft? Dann gehören die alle sofort verhaftet und das Problem"AfD" hätte sich längst gelöst.
        - höhere Ziele? Hm, sehr streitbar. Kommt wohl darauf an, welche Vision man selbst davon hat, wie Deutschland ausehen soll. Ich jedenfalls möchte nicht in einem Deutschland leben, in dem die "höheren" Ziele der AfD wahrgeworden sind
        - ich weiß wirklich nicht, ob Galileo, Einstein oder Tesla die Nennung ihrer Namen in einem Atemzug mit der AfD gefallen würde - oder die hier von Ihnen herausbeschworene Analogie. Pioniere waren sie, richtig. Und ja, sie haben unsere Grenzen erweitert. Aber haben sie höheren Zielen gedient, oder waren sie einfach nur extrem neugierige Wissenschaftler? Ich wage das nicht zu beurteilen.
        - Naja, jedenfalls sitzen in der AfD meiner Meinung nach keine Pioniere - es sei denn, es geht um rechtspopulistische Meinungsmache
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202461
Internet
No Hate Speech: Initiative sagt Hasskomentaren den Kampf an
Mit No Hate Speech ist eine vom Europarat gefördert Initiative an den Start gegangen, die Betroffene dazu auffordert, Hasskommentaren entgegenzutreten. Um dies zu erleichtern, soll eine Datenbank mit passenden Memes und Emotion-Gifs angelegt werden, auf die man bei Bedarf schnell zugreifen kann. Die Einträge können Nutzer einstellen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Initiative-sagt-Hasskomentaren-den-Kampf-an-1202461/
22.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/No-Hate-Speech-Initaivie-sagt-Hasskomentaren-den-Kampf-an-pcgh_b2teaser_169.jpg
news