Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Chris Slice
        auch schon mal daran gedacht, dass es aber immer noch nicht genügend Anschlüsse gibt?


        Anschlüsse gibt es soviele wie es Telefonanschlüsse gibt und Zugangsmöglichkeiten gibt es sogar noch mehr.
        Die Frage der Studie ist ja nicht "wieviel haben eine eigene >2Mbit Leitung", sondern wie viele überhaupt das Internet nutzen.

        Zitat
        Und da bin ich auch schon beim Thema: Auf den Dörfern gibt es sogar nur die Möglichkeit mit einer 56 Leitung ins Netz zu gehen. Ich kenne das auch noch...und dann lieber kein Internet als mit 56 (und auch nur im Idealfall, meist noch weniger) zu Surfen.



        Telefon möglich, aber kein ISDN?
        Und 56k via Telefon auch nicht möglich?



        Zitat von Gordon-1979
        das ist richtig, 56k-Leitung gibt es in Deutschland leider noch viel zu oft. Traurig aber war in einen der wichtigsten Industriestaat der Welt, solch traurigen Internetgeschwindigkeiten. Hauptsache Metropolen sind versorgt der Rest ist egal.


        Gerüchten zu Folge gibt es in Deutschland sogar Gegenden, in denen 115 Jahre nach der ersten Einführung noch immer keine Linienbusse gibt.

        Zitat
        weltweit sieht Deutschland dazu nicht gut aus in sachen Internet und baut dabei immer mehr ab. Traurige Statistik .


        Wenn ich mich nicht ganz irre, liegen rund 170-180 Staaten hinter Deutschland, wenn es um die Verbreitung von Breitband geht.
      • Von NCphalon PCGH-Community-Veteran(in)
        Was macht ihr mit meinem Post?^^
      • Von Icejester Software-Overclocker(in)
        Zitat von Freakless08
        Du hast wohl SEINEN (etwas abgeänderten) Quote nicht richtig gelesen.
        Oh. Das kann sein.
      • Von Low BIOS-Overclocker(in)
        Umso mehr Internet ist für mich da
      • Von Sentionline007 Freizeitschrauber(in)
        Internetnutzung ist nach wie vor zu teuer. Und die Fehler liegen auch bei den Unternehmen. T-Com ist der abzocker Nr. 1, dicht gefolgt von Alice. Von wegen monatlich kündbar. Hab da ganz andere Geschichten auf Lager. Die meisten wollen entweder zuviel Geld oder bieten nicht die versprochene Bandbreite. Zahlen muss ich aber immer wieder Vollpreis. Das geht voll nicht. Gute Provider ohne Problemproduktion sind 1&1 sowie Freenet. Hab sie jetzt aber alle gekündigt.

        Ändert aber nix daran das rund 30€ monatlich zuviel des guten sind. Können sich eben viele nicht leisten. Wie wärs denn mal wenn T-Com & Co mehr Hotspots mit Free Zugang einrichten? Geht man zur T-Com, legt seinen Harz4-, Behinderten-, Schüler- oder Seniorenausweis etc. hin und bekommt die Zugangsdaten. Wäre echt super!

        Ich zahle nur 10€ im Monat für mein DSL. Wie? Vitamin F & N!

        Fazit: Internet bietet die bessere Bildung als unsere TV (HD)Bildschirme heute. Das sollte einem zu denken geben. Genau diese "Randgruppen" (Rentner / Kiddies) haben kein Internet und schauen Popstars & Co. Das ist allgemeinbildung heute.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
763509
Internet
Initiative D21
Eine aktuelle Studie der Initiative D21, ein Zusammenschluss von Unternehmen und Regierungsbehörden, dokumentiert die Internetnutzung in Deutschland. Demnach steigt zwar die Quote der Internetnutzer stetig, doch weiter sind fast 20 Millionen Deutsche offline unterwegs.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Initiative-D21-763509/
08.07.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/07/Internetnutzung.jpg
internet,dsl
news