Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von The-GeForce
        Und zu guter letzt: Wenn der Wasserstoff nicht mittels Bio-Energie bereit gestellt wurde, ist dieses System nicht so viel besser, wie ein modernes Gaskraftwerk


        /sign. Genauer: Es ist sogar noch wesentlich schlechter, denn Erdgas für ein Gaskraftwerk kannst du mit 100% Effizienz aus dem Boden holen, den Wasserstoff musst du erstmal mit afaik 40-70% Effizient aus bereits bestehenden Strom (aus einem Gaskraftwerk?) herstellen, den du auch einfach direkt nutzen kannst.

        Aber man muss fairerweise sagen:
        Laut der New York Times, die der Autor hier vorgeblich zitiert, macht eBay bei dem Wasserstoff-Schwachsinn auch gar nicht mit. Ich kann nichtmal die Greenwaching-Vokabeln entdecken, die hier verwendet werden.

        Stattdessen verwendet man direkt Erdgas. Das hat dann zwar nichts mit "grün" zu tun (eine Biogas-Initiative soll vielleicht folgen...), aber Methan-Brennstoffzellen sind immer noch die effizienteste Nutzung fossiler Energieträger, die wir haben und das mehrfach betonte Ziel eBays, neben dieser Effizienzsteigerung, ist die Unabhängigkeit vom Stromnetz. Man braucht eben gar keine Notstromsysteme mehr zu unterhalten, weil man seinen Strom komplett autark in mehreren, redundanten Einheiten produziert.
      • Von Astimon PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ovaron
        Naja, die Technologie die hinter der Brennstoffzelle steckt wird derzeit von vielen Energieunternehmen ja weiterentwickelt, weil die Brennstoffzelle eben viele Vorteile gegenüber Windenergie oder auch Solarenergie hat, und dennoch Umweltfreundlich ist.

        Solar- und Windkraftanlage nehmen die Energie aus quasi unbegrenzt und kostenlos erhältlichen Sonnen- und Windenergie. Die Brennstoffzelle aus mühsam herzustellendem und schlecht lagerbarem Wasserstoff. Die beiden Techniken sind zusammen hervorragend einzusetzen, haben aber nix weiter gemeinsam. Brennstoffzelle --> Akku; Solar und Wind -> Kraftwerk
      • Von Mischu Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Mir fehlt in dem Artikel leider die wichtige Information, woher eBay den benötigten Wasserstoff nimmt. (Ok, kann man bestimmt bei eBay ersteigern...). Wasserstoff ist auf diesem Planeten in reiner Form schließlich nicht zu finden, sondern hauptsächlich als Oxydationsprodukt mit Sauerstoff, aka "Wasser"
        Worst Case wäre, im Uralt-Braunkohlekraftwerk mit niedrigem Wirkungsgrad Strom zu erzeugen, damit via Elektrolyse Wasserstoff zu produzieren, und daraus dann wieder Strom - der Wirkungsgrad der Gesamtkette ist dann natürlich absolut lächerlich. Und selbst wenn "Öko-Strom" (so umweltfreundlich sind z.B. Wasserkraftwerke dann auch nicht, wenn erst mal ganze Täler geflutet werden müssen) verwendet wird, macht es eigentlich keinen Sinn, die Energie in einem Zwischenschritt als Wasserstoff zu speichern, wenn der Strom direkt angeliefert werden könnte. Im PkW-Bereich wird z.B. nur an Brennstoffzellen geforscht, weil der H2-Tank eine höhere Energiedichte liefert und sich besser auffüllen lässt als Batterien und sich somit höhere Reichweiten erzielen lassen.
        Denkbar wären noch diverse andere Methoden, um vom Primär-Energieträger über Wasserstoff zum elektr. Strom zu kommen, z.B. abspalten des Wasserstoffs aus (Bio-) Methan, Gewinnung über Photosynthese aus Algen etc.
        Daher wird die ganze Wasserstoff-Geschichte für mich erst interessant, wenn die eigentliche Energiequelle genannt wird - alles andere klingt so fundiert wie "Strom kommt aus der Steckdose"

        Edit: Weitere Verwendungsmöglichkeit wäre eventuell, via Windkraft oder Solaranlagen erzeugten Strom teilweise "zwischenzuspeichern", in dem bei Überangebot per Elektrolyse Wasserstoff erzeugt wird, und dieser bei Stromknappheit dann in der Brennstoffzelle wieder in Strom umgewandelt wird.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von The-GeForce
        Das ist die Untertreibung des Jahrhunderts. Schon allein das Know-How für die porösen Diffusionsschichten hat Milliarden gekostet, da es sich hier um echte Exoten handelt (stabilisierte Zirkoniumoxide, wenn ich mich recht entsinne). Das kauft man selbst wenn man in der Welt der angewandten Chemie Zuhause ist nicht beim Vertragspartner um die Ecke. Und die Diffusions- bzw. Konvektionseigenschaften eines Mediums für eine Brennstoffzelle zu optimieren ist eine Kunst für sich.

        Auch wenn es natürlich lobenswert ist, dass Ebay sein Rechenzentrum mit Brennstoffzellen betreibt. Es ist bei weitem nicht so einfach wie es hier hingestellt wird. Die Vernetzung der ganzen Zellen macht auch nochmal große Freude.

        Und zu guter letzt: Wenn der Wasserstoff nicht mittels Bio-Energie bereit gestellt wurde, ist dieses System nicht so viel besser, wie ein modernes Gaskraftwerk. Könnte höchstens sein, dass die neue Zell-Generation von Bloom einen höheren Wirkungsgrad aufweist. Trotzdem ist es gut, dass sich endlich jemand traut, ein derart großes Projekt mittels Brennstoffzellen zu befeuern. Das wird der Technik massiv helfen um zur flächendeckenden Marktreife zu kommen.

        Nach all der Gebührenabzocke muss sich ebay sowas ja auch leisten können. Mehr kaufen/verkaufen werde ich bei ebay deshalb auf jeden Fall nicht.

        Das kommt massiv auf die Auslegung der Zellen an. Wenn man es richtig plant eignen sich Brennstoffzellen perfekt für so eine Aufgabe. Gerade die Hochtemperatur-Brennstoffzellen sind ideal für stationäre Anwendungen mit konstanter Last. Von daher ist eine permanente Versorgung absolut möglich.


        Ich hab mich mal ein bisschen schlau gemacht und tatsächlich scheinen die Brennstoffzellen SOFCs zu sein also Solid Oxid Fuel Cells. Diese benötigen für die angesprochene Beschichtungen Zirkon und Yttrium, womit wir wieder bei den seltenen Erden wären. Zellen dieser Art laufen bei über 500°C und haben eine Wirkungsgrad von etwa 60% (auf das ganze System bezogen, die Zellen selbst sind etwas effektiver).

        Allerdings brauchen die lange zum anlaufen, so dass mein erster Verdacht auf Notstromaggregat wohl flach liegt. Die New York times (also die Quelle) berichtet auch, dass sie notfalls am Netz angeschlossen sind, falls es mal Probleme gäbe. Demnach werden die Zellen tatsächlich für die Stromproduktion eingesetzt und nicht nur als Backup
      • Von Ovaron Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von bofferbrauer
        Ich glaube nicht daran, dass die brennstoffzellen kontinuierlich für den Strom sorgen sollen. Eher denke ich, dass diese das Notstromaggregat bilden sollen.

        Nichtsdestotrotz eine schöne Idee. Mal gespannt ob andere dem folgen werden
        Naja, die Technologie die hinter der Brennstoffzelle steckt wird derzeit von vielen Energieunternehmen ja weiterentwickelt, weil die Brennstoffzelle eben viele Vorteile gegenüber Windenergie oder auch Solarenergie hat, und dennoch Umweltfreundlich ist.
        Von daher kann ich mir schon sehr gut vorstellen das Ebay das komplette Rechenzentrum auch mit einem modernen Brennstoffzellen basierten System versorgen kann
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
907353
Internet
Greenpeace begrüßt Vorhaben
Das Auktionshaus eBay möchte sein neues Rechenzentrum nicht mehr mit Stromerzeugern wie Öl, Gas und Atom versorgen lassen. Wie die New York Times berichtet sollen wasserstoffbasierte Brennstoffzellen für Energie sorgen. Nur bei einem Stromausfall soll noch auf konventionelle zurückgegriffen werden.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Greenpeace-begruesst-Vorhaben-907353/
24.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/07/ebay.JPG
ebay,server
news