Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cola_Colin PC-Selbstbauer(in)
        Solange sie nur aufnehmen, was öffentlich zu sehen ist, ist das doch vollkommen ok und hilfreich.
        Ich begrüße es, ist eine willkommene Erweiterung zu Straßenkarten.
        War ja schon bei Google Earth lustig, dort das eigene Haus zu finden ;D
      • Von krucki Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @ steffenxyz: Ja sry, meinte mindestens 5.

        @ einblumentopf: Ja ein vorbeifahrende Person hat nur einen Momenteindruck, wenn sie aber Fotos macht hat sie auch das gleiche in der Hand wie wenn Google Fotos macht.
        Das mit der Höhe ist so ne Sache, die Kameras sind auf 3m Höhe und eigentlich ist eine Höhe von 2m erlaubt, da man von solch einer Höhe von Gartenzäunen oder Hecken ausgeht. Fotos aus einem Nachbarhaus in den Garten ist daher auch nicht gestattet.
        Warum alle riesige Reden schwingen und nicht einfach klar die Regel rausbringen das die Kamera auf einer Höhe von 2m sein muss und dann alles geklärt ist verstehe ich auch nicht.
        Es gibt auch genug Kritiker die eine Verpixelung des Gesichts kritisieren da der restliche Körper noch zu sehen ist. Man sollte die ganze Person entfernen...was nun an einem menschlichen Körper auf einer Straße so verwerflich ist will mir aber nicht einfallen.

        Ach und ein Licht ist mir schon längst aufgegangen Deswegen schiebe ich nicht so eine Panik gegen einen einzelnen Konzern wie Google.
        Es wurde schon längst berichtet z.B. in SpiegelTV das Werbeagenturen ganz legal bei Ämtern Datensätze kaufen können die Namen und Adressen beinhalten.
        Apple zeichnet Bewegungsprofile angeblich anonymisiert mit dem neuen iOS auf. Also man sollte jetzt nicht so tun als ob Google die böse große Firma wäre und alle Anderen sind gut.
      • Von steffenxyz Komplett-PC-Aufrüster(in)
        einblumentopf: lass ihn doch, wenn er für jeden service nen anderen account mit anderer IP benutzt
        apple un co. ag. würde es genau so machen, bzw. macht es genau so, nur bekommen sie es ned so gut hin
      • Von einblumentopf PC-Selbstbauer(in)
        Bilder sind unvergängliche Aufnahmen, Eindrücke eines Vorbeifahrenden/-laufenden sind nach 5min nur noch halb so stark, selbst wenn er sich auf das Gesehene konzentriert - da besteht nach meinem Verständnis schon ein gewisser Unterschied. Im übrigen steht Goolge nicht einfach vor meinem Zaun und fotografiert, sondern verwendet dazu ein Fahrzeug mit einer Kamera in etwa 4m Höhe, um eben genau meine Hecke zu überschauen. Ich würde sagen, das kommt einer Leiter schon recht ähnlich . Zum Thema Namen/andere Infos kann man geteilter Meinung sein. Für mich zählt meine Adresse schon zu personenbezogenen Daten und damit zu andere Infos, aber das ist Auslegungssache. Mit ziemlicher Sicherheit werden darüber Andere in nicht allzu ferner Zukunft zu entscheiden haben. Nutze nur weiter Gmail, Android incl. online Navigation, suche täglich 50mal mit Google lade Videos bei Youtube hoch und meld dich am besten gleich bei Buzz an, irgendwann wird auch dir sicher noch ein Licht aufgehen .
      • Von steffenxyz Komplett-PC-Aufrüster(in)
        kann krucki nur zustimmen
        Zitat
        Zudem gibt es das Gesetz das man Fotografien mit max. 5 Personen veröffentlichen darf ohne deren Einverständniss
        Sollte dass nicht "mindestens" statt "max." heißen?

        Ich denke StreetView zeigt eh nur was man ohne Aufwand sehn kann, von daher hab ich kein Problem damit. Naja hat seine eigene Meinung, man sollte sich jedoch vorher darüber von beiden Seiten informieren, bevor man diese annimmt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
767140
Internet
Google unter Beschuss
Nach der gestrigen Ankündigung von Google, dass man die Einführung von Street View in Deutschland plant, meldet sich nun auch Datenschützer Johannes Caspar zu Wort. Bis Ende des Jahres sollen 20 Städte in Street View zu sehen sein.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Google-unter-Beschuss-767140/
11.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/Street_View_Car_1.jpg
google,datenschutz,street view,sicherheit
news