Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von AJaey Kabelverknoter(in)
        Zitat von Blutrache2oo9
        Viele Autos fahren auch 200, auch wenn man diese Geschwindigkeit nichtmal zu einem Prozent nutzt

        Hier steht doch gar nicht die schnellere Anbindung der einzelnen Anschlüsse der Nutzer im Vordergrund, sondern der Ausbau zwischen den Knotenpunkten. Und das ist im Hinblick auf UHD Streaming und weiter steigenden Datenmengen absolut notwendig, oder glaubst du, dass du eine Direktverbindung mit jedem Rechenzentrum herstellst? So als Fluglinie quasi.

        Um das ganze mal zu veranschaulichen: Zwischen den Autobahnkreuzen und Dreiecken (Knotenpunkte und Rechenzentren) passen unabhängig von ihrer Geschwindigkeit auf einer 10 spurigen Autobahn (Glasfaserleitung) deutlich mehr Autos (Bits & Bytes) pro KM (Sekunde), als auf einer 2 spurigen Autobahn. In der Stadt bleiben alle anderen Straßen erstmal vom Ausbau unberührt. Dort wird später ausgebaut. Da werden dann aber nicht mehr Autos nebeneinander passen. Also steigen die Autofahrer in Busse (z.B. Wechsel des Übertragungsmedium von Glasfaser auf Kupfer z.B.) und diese werden dann verbessert (z.B. mehr Stockwerke etc). Dadurch erreichen mehr Menschen zur gleichen Zeit ihr Ziel. (mehr MB/Sek am eigenen Hausanschluss)
      • Von GOA88 Komplett-PC-Käufer(in)
        Sche... jetzt hab ich Lust auf ein Bier
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Zur Zeit ja.
      • Von majorguns BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Blutrache2oo9
        Viele Autos fahren auch 200, auch wenn man diese Geschwindigkeit nichtmal zu einem Prozent nutzt
        Du meinst es gibt Leute die mit knapp 2 km/h durch die Gegend fahren?
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Freakless08
        So wie ich das mitbekommen habe benutzt Alcatel-Lucent und BT moderne Hochleistungsanlagen für Bit Recycling.
        Das Recyclen von Bits soll durch die neuen Anlagen so schnell von statten gehen, das man solche Übertragungen durchführen kann ohne eine Bit Armut zu verursachen.
        Die Telekom möchte demnächst auch Recyclinganlagen kaufen. Zudem soll demnächst eine strikte Trennung zwischen gut recyclebaren und schlecht recyclebaren Bits eingeführt werden. So muss man diese getrennt durch verschiedene Leitungen weiterleiten um die Recyclinganlage zu entlasten. Die schlecht recyclebaren Bits sollen hingegen weiterhin verbrannt werden.


        Im kommenden Jahrzehnt werden die Bits wohl trotz aller Bemühungen so teuer das man alte Bithallden öffnen will. Man redet von Bergwerken der Zukunft. Sogar die illegal entsorgten Byts in Afrika und Asien sollen zurückgebracht und wieder nutzbar gemacht werden. Mancher denkt sogar daran Material aus Assen und von Meeresböden zu Bergen. Auch unrentable quellen, wie auf dem Meeresgrund, unter dem Ewigen Eis des Nordpools, werden interessant. Hoffnungen ruhen hier auf den erneuerbaren und synthetischen Bits. Allerdings drängt die Industrie, speziell aus dem Datenhungrigen USA, verstärkt auf Bohrungen in Gebieten mit in Schiefer eingeschlossenen Bits. Dies wird zu massiven Umweltproblemen und Trinkwasservernichtung führen.

        Eine Drosselung wird das Problem nach hinten verzögern und uns Zeit kaufen. Anschläge extremistischer Gruppen auf Backbones und Server sind zu befürchten. Erste Unruhen machen sich in weniger gut versorgten Gebieten bemerkbar.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1106197
Internet
Glasfaser-Übertragung: 1,4 Terabit pro Sekunde praxisnah getestet
Der Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent und der Telekommunikationskonzern BT haben einen Geschwindigkeitsrekord bei der praxisnahen Verwendung von Glasfasertechnik erzielt und 1,4 Terabit pro Sekunde über 410 Kilometer übertragen. Zwar gab es bereits Ergebnisse mit besseren Werten, aber diese sind von der kommerziellen Verwendung noch entfernt und erfordern höhere Investitionskosten.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Glasfaser-Uebertragung-1-4-Tbit-s-praxisnah-getestet-1106197/
23.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/Glasfaser-Uebertragung_1_4_Tbits_praxisnah_getestet-pcgh.jpg
news