Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    als Startseite festgelegt.
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Natürlich, und es gibt auch immer wieder Studien, die belegen, dass die Legalisierung von Drogen deren Konsum einschränken würde. Der Kollege, den ich angegriffen habe, wollte die Verwertung von Rechten generell abschaffen. Dann wären die Produzenten dieser (Mach)werke also direkt auf Spenden angewiesen? Würde das in deiner Welt funktionieren? Habe ich ein Wort von Filesharing gesagt? Aber interessant, dass dir gleich dieser spezielle Gedanke kommt...
      • Von cl55amg Software-Overclocker(in)
        Zitat von INU.ID
        Zum Teil natürlich korrekt,
        Es ist nichtmal zum Teil korrekt. Youtube bietet eine Plattform an auf der User Videos hochladen können. Das ist von Usern hochgeladener Content. Das dieser oft aus Urheberrechtlich geschützen Werken besteht, ist nicht von Youtube forciert. Trotzdem konnte man sich vielerorts mit den Urhebern einigen, was hier anscheinend nicht möglich ist. Youtube ist nur ein hoster und sollte genauso behandelt werden. Die Telekom verkauft auch Internet Anschlüsse an Kunden, über welche viele Werke genutzt werden. Trotzdem muss die Telekom ihren Gewinn nicht teilen mit den Urhebern bzw. Verwertern. Es wird halt mit zweierlei maß gemessen... Ich sehe aktuell das Parteien wie die Piraten, sich auch auf EU Ebene formieren. Das wird noch spannend und das letzte Wort ist nicht gesprochen.
        Zitat von hfb
        Interessante Ansicht. Würde das Problem dann auch von selbst lösen, da niemand mehr irgendwelche Werke herstellen wird, wenn er die Rechte daran nicht verwerten darf. Also keine Musik mehr, keine Filme, auch keine Videospiele.
        Nun seit vielen Jahren können wir alle digitale Werke inkl. Filme und Spiele völlig Umsonst haben. Aber der Film Industrie geht es hervorragend, die Zahlen der letzten Jahre waren sehr gut. Auch bei Games ist der Markt sehr gesund, trotz millionenfach runtergeladenen Spielen. Wie passt das in der deiner Welt zusammen? Mehrere Studien haben mittlerweile bestätigt, das es keinen Beweis dafür gibt, das Filesharing der Content Industrie ernsthaft geschadat habe. Man verwies darauf, dass die Kriminalisierung der eigenen Zielgruppe mehr schaden anrichten kann. Stimmt das? Schau dir mal die 13% Umfragewerte der Piraten an!
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von freyny80
        Google/Youtube haben ja die Mentalität, gar nichts für die Werke anderer (an die Künstler) bezahlen zu wollen, aber trotzdem den Nutzen und die Werbeeinblendungen für sich zu beanpruchen.
        Zum Teil natürlich korrekt, allerdings haben Künstler ebenso die Möglichkeit kostenlos die Plattform Youtube zu nutzen, um sich bekannter zu machen und Produkte zu plazieren. Ich habe selbst schon dort (von eher unbekannten Künstlern) Musikvideos angeschaut, und dann - durch den entsprechenden Link in der Beschreibung - auf der Seite des Künstlers (oder eines entsprechenden Shops) die Musik in Form einer Audio- oder Videodatei gekauft. Davon hat Youtube auch keinen Cent abbekommen. Von über die Suchmaschine Google abgewickelten Geschäften mal ganz abgesehen.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von freyny80
        Da sind wird beim Grundsatzproblem des Internets...es gibt quasi (technisch) keine Ländergrenzen mehr ! Könnte man insofern umgehen, dass ein Gesetz erlassen wird, dass User aus Deutschland auch nur Deutsche Proxies benutzen darf. Die Überwachung der Einhaltung wäre dann die nächste Frage...ist also etwas komplexer.
        Da bist du aber auf dem Holzweg. Seit heute ist es offiziell das die Vorratsdatenspeicherung auch dafür benutzt werden darf um Urheberrechtsverletzer dingfest machen zu können. Von wegen Vorratsdatenspeicherung nur gegen Terroristen (aber nur Naive Leute hätten das auch wirklich der Regierung abgekauft). heise online | EU-Gerichtshof erlaubt Vorratsdatennutzung gegen Filesharer Da ist es nur eine Frage der Zeit bis es auch auf andere Dienste (z.B. Proxys) angewandt wird und du dich durch das benutzen von Proxys strafbar machen kannst, da du zu Urheberrechtlich Geschützte Werke zugriff hast obwohl du keinen offiziellen Zugang normalerweise hast. Ich wäre da mal etwas vorsichtiger bei der heutigen Diktatur. Man denke auch an das (ins Gespräch gekommene) Redeverbot für "unbefugte" Abgeordnete im Parlament.
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Zitat von Medcha
        Wo ist das Problem? Du schadest lediglich der GEMA, die dafür keine Kohle bekommt. 3. Es geht um Kohle, die die GEMA auf ihrem Konto sehen möchte, nichts was man durch Verzicht auch noch unterstützen sollte. Solange "Rechte" "verwertet" werden können, werde ich niemals irgend ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich "verbotene" Filme ausm Internet gucke, oder 3-5 Lieder runterlade, dann fühl ich mich auf der "rechten" Seite.
        Interessante Ansicht. Würde das Problem dann auch von selbst lösen, da niemand mehr irgendwelche Werke herstellen wird, wenn er die Rechte daran nicht verwerten darf. Also keine Musik mehr, keine Filme, auch keine Videospiele. Ach ja, da du das Recht auf Eigentum also komplett abschaffen willst, gib mir bitte mal deine Adresse. Ich komme dann vorbei und nehme mir von deinem Krempel das mit, was ich brauchen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2015 PC Games 12/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 12/2014 Games Aktuell 12/2014 buffed 04/2014 XBG Games 12/2014
    PCGH Magazin 01/2015 PC Games 12/2014 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES 4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL BUFFED GAMEZONE
article
878713
Internet
Landgericht Hamburg
Vor dem Landgericht Hamburg wird morgen die vorerst letzte Entscheidung im Streit zwischen der GEMA und Youtube fallen. Rechtsanwalt Solmecke von der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke hat auf deren Webseite seine Einschätzungen zum möglichen Ergebnis kundgetan.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/GEMA-Youtube-Urteil-878713/
19.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/Youtube-GEMA.jpg
gema,gericht,youtube
news